Mazda CX-5: Hoffnungsträger im SUV-Markt

Mazda CX-5
Mazda CX-5 - dynamisch aber trotzdem sparsam

Der neue Mazda CX-5 ist der Hoffnungsträger im SUV-Markt und wird die aktuelle Bestenliste um den VW Tiguan, BMW X1, Skoda Yeti, Ford Kuga und Dacia Duster ordentlich durcheinanderwirbeln. Der große Vorteil des Mazda SUVs wird der Verbrauch und die CO2 Emissionen sein. Dank SKYACTIV Technologie und somit Leichtbau sowie sparsame Motoren sinkt der Verbrauch deutlich.

Mazda CX-5 punktet mit geringen Verbrauch

Der Mazda CX-5 verbraucht mit dem 2.2 Liter SKYACTIV Motor nur noch 4,5 Liter auf 100 Kilometern. Mit diesem Verbrauchswert liegt er 0,8 Liter und 10 PS vor dem umweltfreundlichsten VW Tiguan. Außerdem kommt der CX-5 auf 119 g/km CO2 Emissionen. Allerdings kann sich auch der Verbrauch des Benziners sehen lassen, dieser zeigt sich mit einem Verbrauch von 6,0 Litern auf 100 Kilometern. Auch beim Benziner schlägt der Mazda CX-5 den Tiguan nicht nur im Verbrauch, sondern auch bei der Leistung. Hier sind es 0,5 Liter auf 5 PS.

Mazda CX-5

Mazda CX-5 – dynamisch aber trotzdem sparsam

Bekannt ist der Mazda CX-5 zum einen natürlich von der Präsentation auf der IAA 2011 in Frankfurt und zum anderen durch die Studie Minagi. Der Startpreis für das 4,54 m lange, 1,84 m breite und 1,67 m hohe SUV wird bei ca. 25.000 Euro liegen. Das Kofferraumvolumen liegt im Übrigen bei 500 Liter, allerdings lässt sich dieses natürlich durch das Umklappen der Rücksitze erhöhen.

Die Leistung der Motoren liegt zwischen 110 kW (150 PS) und 129 kW (175 PS). Der Verkaufsstart des neuen Mazda CX-5 liegt im April 2012. Also muss man sich wohl noch etwas auf das mittlerweile schon sehr beliebte SUV warten.

Bild: Mazda

Auto-News

Hier schreibt Markus: Autofan, Motorradfan, Bartträger und Antreiber eines alten, fast übermotorisierten Saugdiesel Wohnmobil's.

Das könnte dich auch interessieren …