Der Audi A4 Allroad

Der neue Audi Allroad quattro steht für Fahrspaß der Extraklasse. Insbesondere in den Bereichen Effizienz, Fahrdynamik und Infotainment setzt der SUV neue Maßstäbe. Somit ist es nicht weiter verwunderlich, dass Audi’s Allroad, der aus dem Kombi des A6 generiert wurde, weit über 125.000 Mal verkauft wurde. Hiermit möchte Audi seinen werbewirksamen Technikvorsprung verteidigen. Auch dieses Fahrzeug hat einen nicht unerheblichen Anteil am Rekordumsatz der Marke mit den vier Ringen. Im Gegensatz zum A6 Avant verfügt der Allroad über ein Dachreeling, Edelstahl-Unterfahrschutz, Kühlergitter mit horizontalen Chromapplikationen sowie grauen Kotflügelerweiterungen.

Audi A4 Allroad – Der „SUV Kombi“

Innenraum und Platzverhältnisse des 2012er Audi SUV wurden dagegen vom Kombi vollständig übernommen. Das Kofferaumvolumen beträgt 490 Liter und kann höchstens auf 1.430 Liter erweitert werden. Damit fährt der Audi Allroad A4 quattro in die Lücke zwischen Kombi und SUV. Der Allroad ist sowohl als Diesel wie auch als Benziner erhältlich. Sämtliche Motoren sind aufgeladene Direkteinspritzer. Alle Fahrzeuge werden serienmäßig mit Start-Stop-System und Rekuperationssystem ausgeliefert. Sehr markant sind zudem die runden Nebelscheinwerfer. Diesel-Fans können zwischen der Variante mit 170 PS und der mit 240 PS auswählen. Der Benziner 2.0 TFSI verfügt dagegen über eine Motorleistung von 211 PS. Aus dem Stand benötigt das elegante Vierrad lediglich 8,9 s um Tempo 100 zu erreichen. Das Fahrzeug ist für knapp 40.000 EUR zu haben.

Der Audi A4 Allroad weiß seine Reize einzusetzen – Eleganz mit einer Prise Offroad.

Laufende Kosten berücksichtigen

Auch in Sachen Verbrauch weiß der Allroad zu überzeugen. Im Vergleich zum Q5, der denselben Motor innehat, lässt sich mit dem Vierzylinder eine Einsparung von 5% bzw. 0,3 Liter pro 100 km realisieren. Gemäß Herstellerangaben liegt der Verbrauch des Benziners bei 8,1 Liter/ 100 km. Bei den Dieselfahrzeugen sind es dagegen respektive 6,4 und 7,1 Liter/ 100 km. Bei einer jährlichen Fahrleistung von 12.000 km und einem Benzinpreis von 1,50 EUR, werden knapp 1.000 EUR im Jahr benötigt, um den Allroad am Laufen zu halten.

Quattro macht den Unterschied – Beim Audi A4 Allroad werden alle vier Räder angetrieben.

Für die KfZ-Steuer veranschlagt das Finanzamt etwa 138 EUR. Auch die Versicherungsprämie darf bei der Anschaffung eines Fahrzeugs nicht außer Acht gelassen werden. Oftmals kann der unabhängige Versicherungsmarkt gegenüber dem Autohändler mit attraktiveren und günstigeren Angeboten aufwarten. Wird eine jährliche Fahrleistung von 12.000 km, Berlin als Zulassungsort, ein Alter des Versicherungsnehmers von 24 Jahren und Führerscheinerwerb in 2007 zugrunde gelegt, ist im Tarif Klassik bei der Direct Line beispielhaft eine Jahresprämie von 1.719,20 EUR zu bezahlen. Der Versicherungsschutz beinhaltet eine Vollkasko mit 500 EUR und eine Teilkasko mit 150 EUR Selbstbeteiligung. Aufgrund der Angaben stuft der Tarifrechner der Direct Line den Interessenten sowohl in der Haftpflicht wie auch in der Kasko auf SF ½ ein.

Wird wohl eher selten Schlamm und Dreck im Innenraum sehen – Der A4 Allroad bietet Luxus und Komfort.

Bilder: Hersteller / Audi

0 Kommentare Jetzt kommentieren! →


SEO-SPAM wird gelöscht! URLs nur auf Domain (www.domainname.de/12345)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.