Jetzt oben ohne: Der Opel Adam „Open Air“

Opel Adam Open Air 2015 2

Der deutsche Autobauer Opel hat den Variantenreichtum seines Adams, der kleinsten Baureihe der Rüsselsheimer, erweitert. Die Variante „Open Air“ hat das Swing Top Stofffaltdach vom Adam Rocks übernommen.

Der kleine Flitzer erhält außerdem eine erweiterte Palette an Karosseriefarben. Das Modell wird um die aufsehenerregenden Lackierungen „Shiny Green“ und „Marangu Green“ erweitertet. Somit wird das Lifestyle Fahrzeug endgültig zum Eye-Catcher auf der Straße.

Die großen Farb- und Ausstattungsvarianten der Rüsselsheimer kamen bei den Kunden bislang sehr gut an. Es war nur eine Frage der Zeit, bis auch für den Opel Adam größere Farb- und Ausstattungsvarianten zur Auswahl standen. Das sogenannte „Stars-&-Stripes“-Paket gibt es außerdem jetzt auch für den Opel Adam Jam.

Der Opel Adam mit elektronischen Faltdach

Das stylische Swing Top Faltdach des Opel Adams Open Air ist wohl die auffälligste Erweiterung in der Modellbaureihe. Das Dach öffnet bzw. schließt sich selbstständig per Knopfdruck in nur fünf Sekunden. Bei einem plötzlich einsetzenden Regen kann das Faltdach sogar bei einer Geschwindigkeit von bis 140 km/h problemlos während der Fahrt geschlossen werden.

Der Modellpreis des „Open Air“ liegt in der Basisausführung bei 14.900 Euro. Damit kommt die Neuheit des Adams genau richtig zum Frühjahr auf den Markt und macht Lust auf Sternegucken an wolkenlosen Frühlings- und Sommernächten.

Das Swing Top Faltdach besteht aus insgesamt drei Lagen. Es schützt mit einer Neoprenschicht gegen Regen und macht es besonders robust und haltbar. Das Faltdach gibt es gegen Aufpreis auch beim Adam Jam, Adam Glam und Adam Slam.

Automatik Schaltgetriebe

Die Erweiterung der Modellpalette geht aber noch weiter. Bislang mussten Opel-Fahrer auf den Komfort eines Automatikgetriebes verzichten. Der Opel Adam bekommt mit dem Autofrühling 2015 das Easytronic 3.0 ein vollautomatisiertes Schaltgetriebe. Für die Automatikschaltung muss der Kunde mit einem Aufschlag von ca. 600 Euro rechnen.

Kernstück der modernen Easytronic 3.0 Technologie ist ein vollautomatisiertes Schaltmodul, das abhängig vom Fahrstil völlig unabhängig die Gänge automatisch, schnell und weich einlegt. In der Kombination mit dem 1,4 Liter und 64kW/87 PS starken Benzinmotor erreicht der Opel Adam sogar einen Verbrauchsvorteil von 0,4 Liter Kraftstoff gegenüber dem manuellen Schaltgetriebe.

Das entspricht einer CO2-Reduktion von zehn Gramm pro Kilometer. Dadurch kommt der Adam 1.4 ecoFLEX mit der Start/Stop-Funktion auf einen durchschnittlichen Verbrauch von 4,7 Litern auf 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 109 Gramm pro Kilometer entspricht. Damit steigt der Opel Adam in die Effizienzklasse B auf.

Fotos: Hersteller / Opel

Kleinwagen-Spezial

Im Kleinwagen-Spezial holen wir ältere Artikel aus unserem News Archiv, die bei unseren Lesern besonders beliebt waren und sind - natürlich mit dem Fokus speziell auf Klein- und Kompaktwagen.

Das könnte dich auch interessieren …