AMG feiert 45-jähriges Bestehen

Sportwagenfreunde und Liebhaber exklusiver Automobile bekommen beim Anblick der magischen drei Buchstaben AMG meist Gänsehaut am ganzen Körper, stehen diese doch für einige der brachialsten Entwicklungen auf dem Sektor der Hochleistungsfahrzeuge. Während ein Großserienauto aus dem Hause Mercedes-Benz für höchsten Komfort und gediegenen Luxus steht, verheißt ein von der hauseigenen Tuningschmiede AMG veredelter Wagen nichts anderes als High-Performance im Grenzbereich des technisch Machbaren.

Power ab Werk – AMG Understatement inklusive

Mercedes-Benz C 63 AMG

Ob der Wolf im biederen Familienwagen-Pelz C63 AMG oder der atemberaubende Supersportwagen SLS AMG, das Kürzel AMG am Heck eines Mercedes-Benz markiert immer das Topmodell einer Baureihe. Und den automobilen Traum unzähliger Autoliebhaber sowieso. Begonnen hat die Erfolgsgeschichte der Tuningschmiede AMG im Jahre 1967, als das Unternehmen von Hans-Werner Aufrecht und Erhard Melker gegründet wurde.

Mercedes-Benz G 63 AMG

Die Anfangsbuchstaben der Nachnamen der beiden Firmengründer verraten zum Teil auch schon das Mysterium hinter der Abkürzung AMG. Das noch fehlende G steht ganz simpel für den Anfangsbuchstaben des Geburtsortes von Hans-Werner Aufrecht, Großaspach. Bereits Ende der 60er-Jahre machte sich AMG einen Namen im Motorsport. Unvergessen ist der spektakuläre Einsatz der großen S-Klasse W116 mit 6,8-Liter-V8-Motor bei Tourenwagenrennen. Große Erfolge konnte AMG in den 90er-Jahren in der DTM mit dem Mercedes-Benz 190 2.3-16V erzielen, wobei AMG bereits ab den 80er-Jahren von Mercedes-Benz selbst unterstützt wurde und so rasch zum Werksteam aufstieg. Legendär ist auch der CLK GTR, welcher in der GT1-Weltmeisterschaft eingesetzt wurde und diese Ende der 90er-Jahre dominierte.

Mercerdes-AMG Affalterbach

AMG steht aber nicht nur für Erfolge im Motorsport, sondern hat auch seit jeher leistungsstarke Großserienfahrzeuge im Programm. Neben komplett modifizierten Autos, die im Gegensatz zu normalen Mercedes-Benz-Modellen eine zweistellige Hubraumbezeichnung im Namen tragen, werden auch einzelne Fahrzeugkomponenten wie Spoiler und Felgen angeboten. Diese erfreuen sich besonders unter Tuningfans großer Beliebtheit. Bis zum Jahr 1999 arbeitete AMG komplett eigenständig, erst in diesem Jahr kaufte sich die DaimlerChrysler AG in das Unternehmen ein. Heute können AMG-Modelle direkt beim Mercedes-Benz-Händler geordert werden und bilden offiziell die Spitze des Modellprogramms des Stuttgarter Autobauers.

Bilder: Hersteller / AMG

Weitere Auto News zum Thema

Stärkster Vierzylinder der Welt: Der Mercedes-AMG ... Der Mercedes AMG A 45 löst seinen direkten Konkurrenten mit den vier Ringen als weltweit stärksten Vierzylinder ab. Und legt sogar noch ein paar PS ob...
Mercedes-Benz GLK: Gepflegt ins Gelände Der Mercedes-Benz GLK ist der erste Kompakt-SUV von Mercedes - zumindest in Deutschland. Der Wagen erschien bereits 2008 auf dem deutschen Markt, 2012...
Mercedes-Benz und der Kampf um die Pole-Position i... Mit dem 750i von BMW, der im Jahr 1987 als erster deutscher Nachkriegszwölfzylinder erschien, war das Eis gebrochen und klar, dass Mercedes-Benz nicht...
Mercedes Concept Style A-Klasse Coupé Viertürige Coupés sind en vogue und gerade die Premiumhersteller haben eine ganze Reihe solcher interessanter Modelle im Programm. Meist handelt es si...
Detroit Auto Show 2013 Neues Jahr, neues Glück – das gilt auch für die Automobilbranche. Diese zeigt nämlich bereits kurz nach Beginn des neuen Kalenderjahres die kommenden ...

0 Kommentare Jetzt kommentieren! →


SEO-SPAM wird gelöscht! URLs nur auf Domain (www.domainname.de/12345)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.