Was man beim Kauf eines gebrauchten Cabrios beachten sollte

Sommerzeit ist Cabriozeit. Der Markt offeriert heute mehr Cabriomodelle als je zuvor und beinahe jeder Hersteller hat mindestens ein Cabrio in seinem Programm. Es muss aber bei Weitem nicht immer ein Neuwagen sein, denn für das Frischluftvergnügen zwischendurch ist ein gebrauchtes Cabrio die weitaus ökonomischere Lösung. Damit dies auch so bleibt, sollte man, bevor man sich für ein gebrauchtes Cabrio entscheidet, allerdings einige Grundregeln beachten und wichtige Checkpoints im Auge behalten, denn ein schlecht gepflegtes Cabrio kann rasch mit unangenehm teuren Reparaturen zu Buche schlagen.

Cabrio Gebrauchtkauft – Wichtige Punkte

Grundsätzlich gelten beim Cabriokauf die gleichen Regeln wie beim Kauf eines jeden anderen gebrauchten Fahrzeuges. Zusätzlich sollte man sich aber einige Punkte besonders genau ansehen, um spätere böse Überraschungen gleich von vornherein auszuschließen.

Oberste Priorität beim Fahrzeugcheck sollte das Verdeck haben. Konventionelle Stoffverdecke neigen zu Undichtigkeiten, sei es an Dichtungen oder durch Risse im Verdeck. Hier schafft eine Fahrt in die Autowaschanlage am schnellsten Klarheit. Ist der Innenraum auch nach dem Waschgang noch trocken, ist alles in Ordnung. Sollte dem nicht so sein, ist der Grund für den Wassereintritt auszumachen. Poröse oder eingerissene Dichtungen können in der Fachwerkstätte getauscht werden. Risse im Verdeck können in einigen Fällen repariert werden, sollte dies nicht mehr möglich sein, hilft nur der komplette Tausch des Verdecks.

Dasselbe gilt für angelaufene Plexiglasheckscheiben, ein nicht zu seltenes Problem bei Cabrios mit Stoffverdeck. Doch auch Hard-Top-Cabrios mit versenkbarem Blechdach haben ihre Tücken. Gerade bei diesen Modellen kann es ab einem gewissen Alter zu zahlreichen technischen Defekten bei der Betätigung des Hard-Tops kommen, deren Reparatur meist alles andere als günstig ist. Hier ist es umso wichtiger, genau darauf zu achten, dass der Öffnungs- und Schließmechanismus des Verdecks einwandfrei funktioniert. Im Zweifelsfall sollte lieber etwas mehr Geld in ein besser gepflegtes Modell gesteckt werden, anstatt mit einem scheinbaren Schnäppchen später sein finanzielles blaues Wunder zu erleben.

Weitere Auto News zum Thema

Fahrzeugausstattung für Fahranfänger – Was m... Beim ersten Auto eines Fahranfängers handelt es sich nicht selten um einen Gebrauchtwagen. Führerschein-Neulinge sind meist jüngeren Alters und oft no...
Leistungssteigerung durch Chiptuning: machen oder ... Chiptuning ist eine der Möglichkeiten, um die Leistung eines Fahrzeug-Motors zu steigern. Dabei werden die werkseitig festgelegten Steuerparameter der...
Autofinanzierung – sinnvoll oder nicht? Die Frage „Autofinanzierung sinnvoll oder nicht“ lässt sich - wie so oft - nicht eindeutig beantworten, weil es insbesondere auf Seiten der Käufer zu ...
Rückwärtsfahren leicht gemacht Mit einem Anhänger zu rangieren, ist gar nicht so einfach - lenkt man zu stark oder falsch ein, knickt das Gespann schon mal ein. Ein ausscherender Au...
Tipps für den Gebrauchtwagenverkauf Steht ein Fahrzeugwechsel an und man möchte seinen alten Gebrauchten privat verkaufen, kann mit ein paar kleinen Tricks der Wert des Fahrzeugs signifi...

1 1 Kommentar Jetzt kommentieren! →


  1. Ismael

    Sehr interessanter Blog und toller Bericht! Ich suche gerade ein gebrauchtes Auto für meine Tochter. Stöbere noch ein wenig durch eure Webseiten ;-)

    Antwort
SEO-SPAM wird gelöscht! URLs nur auf Domain (www.domainname.de/12345)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.