VW Tiguan bleibt der Topseller

Der Volkswagen Tiguan gehört zu den erfolgreichsten SUV überhaupt, wenn man die Zahlen des Kraftfahrtbundesamts in Flensburg miteinander vergleicht. Mit Sicherheit spielt hierbei auch eine Rolle, dass viele Elemente und Module von den äußerst beliebten Modellen Golf und Passat stammen. Zudem lehnt sich der Tiguan optisch am teureren Touareg an.

Die Ausstattungsvarianten des VW Tiguan

Der Tiguan, was eine Wortkombination aus Tiger und Leguan bedeutet, ist ein kompakter SUV in Golf Plus Größe. Von anderen Modellen wie dem Passat hat er beispielsweise den 4MOTION-Allradantrieb. Angeboten wird der SUV in drei verschiedenen Ausstattungsvarianten, Trend & Fun, Sport & Style, Track & Style sowie Track & Field. Letztere Variante ist für leichtes Offroad Gelände geeignet. Die Offroad Modelle unterscheiden sich auch optisch von den anderen Ausstattungslinien. Besonders erwähnenswert ist hier, dass der Böschungswinkel zum Bewältigen bei den Offroadern gegenüber den reinen Straßenmodellen von 18 Grad auf 28 Grad ansteigt. Die Ausstattung Track Style ist dabei erst seit der letzten Modellpflege 2011 erhältlich.

Typisches VW-Gesicht welches bisher viele Freunde gefunden hat – der Tiguan.

Motorisierungen von 122 bis 211 PS

Bei den Motoren gibt es die Auswahl zwischen zwei Ottomotoren, einem 1.4 TSi sowie einem 2.0 TSi, und einem Dieselaggregat, bei dem es sich um einen Turbodiesel mit Common-Rail Einspritztechnik handelt. Auch die Ottomoren werden mit Turbolader beziehungsweise Kompressor aufgeladen. Die Leistungen betragen bei den Benzinern zwischen 122 und 211 PS, der Diesel wartet mit wahlweise 140 bzw. 170 Pferdestärken auf. Während der 1.4 TSi und der 2.0 TDI auch als Frontantriebler zur Verfügung stehen, gibt es den 2.0 TSi ausschließlich als Allradantrieb. Serienmäßig haben alle Modelle ein Sechsganggetriebe, können aber außer dem 1.4 TSi auch mit dem VW 7-Gang-DSG Getriebe geordert werden.

Kein Geländewagen, kein Kombi, sondern irgendwo dazwischen – die Klasse der SUV in Form des VW Tiguan.

Bei der Sicherheit schneidet der kompakte SUV von VW gut ab

In Crashtests zeigt der Tiguan sehr gute Werte und erhält bei den eigentlichen Crashtests in Zusammenhang mit dem Insassenschutz in der Regel die volle Punktzahl. Bei der Sicherheit von Kindern schneidet er etwas schlechter ab, also immer noch gut, während es für Passanten einen weniger guten Schutz gibt, was aber auch in der SUV-Bauweise begründet ist, also nichts mit der Fahrzeugkonzeption an sich zu tun hat. Der 2006 vorgestellte und seit 2007 erhältliche kleine Bruder des Touareg hat sich sofort zum Verkaufsschlager entwickelt. Alleine nach seiner Markteinführung wurden von dem kompakten SUV innerhalb des ersten halben Jahres nahezu 35.000 Einheiten verkauft.

Für Volkswagenfahrer keine Umstellung, auch der Innenraum des Tiguan wirkt sofort vertraut.

Die Beliebtheit des Tiguan ergibt sich durch mehrere Faktoren

Zum einen dürfte der große Erfolg darauf zurückzuführen sein, dass die Klasse der Kompakt-SUV von Haus aus ein sehr beliebtes Marktsegment ist. Dazu kommt der Umstand, dass das Aussehen der Volkswagen Modelle dem Zeitgeist entspricht und durch die optische Nähe zu anderen Modellen bereits eine gewisse positive Assoziation besteht. Schlussendlich spielt mit Sicherheit aber auch das Preis-Leistungs-Verhältnis eine große Rolle, bekommt der Käufer schließlich nicht nur einen gut ausgestatten SUV, sondern die Verarbeitungsqualität ist ebenfalls vorbildhaft. Der Tiguan beginnt laut Hersteller bei 24.175,00 € in der Version Trend & Fun. Wer auf einen Neuwagen verzichten kann, bekommt den VW bereits für unter 19.000 €. In einigen Umfragen verschiedener Magazine, so z.B. in einer Umfrage des Focus, landet der Tiguan zwar nicht auf dem ersten Platz, dennoch sprechen die Verkaufszahlen eine deutliche Sprache.

Bilder: Hersteller / VW

Weitere Auto News zum Thema

Travec Tecdrah 4×4 – Preishammer für In... Er ist nichts für eitle Schönlinge, oder die Jedermanns, die unbedingt ihr wildes Image vor den Nachbarn mit einem Offroader pflegen müssen. Erinnern ...
Chevrolet Trax gegen Opel Mokka Kleine SUV liegen voll im Trend. Jung, spritzig und dynamisch präsentieren sich die Erfolgsmodelle und setzen dabei ganz auf den Lifestyleaspekt. GM h...
Sport Utility Vehicle: Autos in XL Fahren ist für die meisten Autofahrer mehr, als nur um von A nach B zu kommen. Viele verbinden mit Autofahren ein Stückchen Freiheit. Nicht zuletzt de...
Fiat Freemont überzeugt beim EuroNCAP-Crashtest Nein der der neue Fiat Freemont mit serienmäßig sieben Sitzen ist keine Neuentwicklung der Italiener. Er ist baugleich mit dem Dodge Journey und das e...
Mercedes-Benz ML 500 – V8-Stern in der Luxus... Der ML 500 ist der neue V8-Stern in der Luxus-Offroadklasse des Stuttgarter Autobauers Mercedes-Benz. Mit deutlich mehr Leistung bei gleichzeitig geri...

0 Kommentare Jetzt kommentieren! →


SEO-SPAM wird gelöscht! URLs nur auf Domain (www.domainname.de/12345)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.