Volkswagen erweitert sein Hybrid-Angebot

Volkswagen plant den Ausbau seiner Fahrzeugflotte mit Elektroantrieb: Einsatz der Hybridtechnologie für Serienfahrzeuge wird bereits auf dem diesjährigen Genfer Automobilsalon anhand des Touareg Hybrid demonstriert. 2011 folgt eine Testflotte von 500 Golf mit Elektroantrieb.

Mit Golf und Jetta sollen Volumenmodelle der Marke Volkswagen 2013 als Hybrid- und Elektrofahrzeuge den Markt erobern. Volkswagen wird seine Elektro-Traktionskompetenz strategisch bündeln und stufenweise ausbauen und hat zu diesem Zweck einen klaren Einführungsplan für E-Traktion aufgesetzt.

Dazu Prof. Dr. Winterkorn, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen Aktiengesellschaft:

„Volkswagen wird die E-Mobilität in die Großserie bringen. 2011 bauen wir unsere Testflotte durch 500 Golf mit Elektroantrieb aus. 2012 folgt eine Hybridversion des Jetta für den US-Markt. Ab 2013 geht der E-UP in Serie: Ziel ist die Marktführerschaft in der E-Mobilität bis 2018. Wir wollen einen Anteil von drei Prozent Elektrofahrzeugen innerhalb unserer gesamten Angebotspalette erreichen. Wir werden den Hybrid mit unseren Volumenmodellen aus der Nische holen. Das Herz der Marke schlägt in Zukunft auch elektrisch.“

Für die Kurzstrecke bis 150 Kilometer ist das Elektroauto bereits heute technisch geeignet. In den kommenden Monaten werden daher verschiedenen Marken des Konzerns in strategisch ausgewählten Märkten in Europa, Nordamerika und China mit Feldversuchen starten. Ein wichtiger Zwischenschritt ist dabei der konzernweite Einsatz der Hybridtechnologie für Serienfahrzeuge. In Genf unterstreicht Volkswagen daher seine Technologiekompetenz auf dem Entwicklungsfeld Hybrid und präsentiert bereits den neuen Touareg Hybrid.

Volkswagen-VW-Tuareg-2010-007

Dr. Karl-Thomas Neumann, Konzernbeauftragter für Elektro-Traktion:

„Diese Technologiekompetenz setzt sich in der Volkswagen Modulstrategie fort, in der Hybrid- und E-Antriebe als Module flexibel in die verschiedensten Fahrzeugplattformen aller Konzernmarken integriert werden können. Das Verbesserungspotenzial von Verbrennungsmotoren werden wir konsequent weiter ausschöpfen, um Kraftstoffverbrauch und Abgasemissionen signifikant zu reduzieren. Mittelfristig wird es eine Koexistenz von Fahrzeugen mit E-Antrieb und Verbrennungsmotoren geben“.

Der Zeitplan für die Markteinführung reiner Elektro-Autos ist ebenso ambitioniert wie konsequent: Den Anfang soll 2013 der E-UP machen, anschließend wird der E-Golf präsentiert, bevor mit dem E-Jetta Ende des Jahres ein weiteres entscheidendes Ereignis der E-Strategie des Volkswagen Konzerns folgt. Mit Hilfe eines E-Modul-Prinzips soll die Elektrifizierung in den folgenden Jahren konsequent in weiteren Baureihen fortgesetzt werden.

Die Meilensteine der geplanten Ausweitung des Hybridangebots von Volkswagen lauten: 2012 erscheint der Jetta Hybrid, 2013 Hybridversionen von Golf und Passat.

 

Quelle & Bilder: Volkswagen

Weitere Auto News zum Thema

Pirelli stellt neuen Hochleistungsreifen P ZERO vo... Das italienische Traditionsunternehmen Pirelli bleibt mit seinem neuen "P ZERO"-Hochleistungsreifen voll in der Spur. Die nunmehr elfte Version des be...
Volkswagen räumt weitere Manipulationen ein Der Betrugsskandal bei VW breitet sich aus. Nun soll es auch zu Schummeleien bei der Typenzulassung der als besonders umweltfreundlich geltenden Blue-...
Neue Werbekampagne von O2: Carl der Autoversteher Carl der Autoversteher weiß, was Autos brauchen. Ob der unter Antriebslosigkeit leidende Fiat 500, der Volvo XC 60 in der Identitätskrise oder das Eif...
Die meistverkauften Autos in Deutschland 2015 Die erste Hälfte des Jahres 2015 ist um. Somit ist es an der Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen, und sich die Zulassungsstatistiken des ersten Halbjahr...
LED-Technik im Automobil auf dem Vormarsch LED-Licht setzt sich bei Automobilen als Hauptfahrlicht immer mehr durch. Mit dem modernen Halbleiter-Licht ausgestattete Fahrzeuge leuchten die Fahrb...

0 Kommentare Jetzt kommentieren! →


SEO-SPAM wird gelöscht! URLs nur auf Domain (www.domainname.de/12345)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.