Old- und Youngtimer winterfest machen

Obwohl das Wetter momentan durchaus noch angenehm ist, lässt es sich nicht verleugnen: Der Winter nähert sich mit Riesenschritten. Die ersten Vorboten sind Graupelschauer und Temperaturen jenseits der Wohlfühlgrenze. Jetzt ist es für Besitzer liebevoll gepflegter Old- und Youngtimer an der Zeit, ihre Schätze artgerecht auf den Winterschlaf vorzubereiten, auf dass sie im nächsten Frühling genauso frisch und glänzend wieder einsatzbereit sind. Selbstverständlich sollte aber noch eine letzte Abschiedsrunde gedreht werden, an die man sich während der langen Wintermonate in Sehnsucht auf den nächsten Saisonstart erinnern kann.

Die richtige Pflege von Oldtimer und Youngtimer

Bevor es in das Winterquartier geht, sollte das Fahrzeug selbstverständlich innen wie außen gründlich gereinigt werden. Das kann in der Waschstraße oder mit dem Hochdruckreiniger geschehen. Wichtig ist vor allem, das Auto vor dem Einstellen in die Garage gut trocknen zu lassen, um unerwünschter Rostbildung vorzubeugen. Kunststoffteile sollten mit einem speziellen Pflegemittel behandelt werden. So kann die Bildung von Rissen verhindert und die Farbe der Anbauteile aufgefrischt werden. Dasselbe gilt für Chromteile: Diese sollten mit Polierwatte oder Ähnlichem poliert werden, wodurch ein Vergilben verhindert wird. Besonderes Augenmerk sollte auch auf die richtige Pflege von Gummiteilen gelegt werden. Da diese gerade an älteren Fahrzeugen dazu neigen, porös zu werden, sollte hier ein spezielles Gummipflegemittel zum Einsatz kommen. Dieses hält Gummiteile elastisch und geschmeidig.

Die richtige Wartung

Grundsätzlich sollten bei jedem Fahrzeug vor dem Einwintern die Flüssigkeitsstände kontrolliert werden. Das Motoröl sollte im Zweifelsfall gewechselt werden, ebenso wie das Getriebe- und Differentialöl. Auch wenn das Fahrzeug den Winter geschützt in einer Garage verbringt, sollte der Kühler- sowie Scheibenfrostschutz überprüft und gegebenenfalls erneuert werden. Das Abklemmen der Batterie verhindert deren Entladung und ermöglicht im Frühling einen problemlosen Start in die neue Saison. Die Scheibenwischer sollten von der Scheibe weggeklappt werden. Bei längerer Standzeit des Fahrzeuges empfiehlt sich auch ein etwas höherer Reifendruck. Wer die Stoßdämpfer besonders schonen möchte, stellt sein Auto über die Wintermonate auf Unterstellböcke.

Weitere Auto News zum Thema

Fahrzeugausstattung für Fahranfänger – Was m... Beim ersten Auto eines Fahranfängers handelt es sich nicht selten um einen Gebrauchtwagen. Führerschein-Neulinge sind meist jüngeren Alters und oft no...
Leistungssteigerung durch Chiptuning: machen oder ... Chiptuning ist eine der Möglichkeiten, um die Leistung eines Fahrzeug-Motors zu steigern. Dabei werden die werkseitig festgelegten Steuerparameter der...
Was man beim Kauf eines gebrauchten Cabrios beacht... Sommerzeit ist Cabriozeit. Der Markt offeriert heute mehr Cabriomodelle als je zuvor und beinahe jeder Hersteller hat mindestens ein Cabrio in seinem ...
Autofinanzierung – sinnvoll oder nicht? Die Frage „Autofinanzierung sinnvoll oder nicht“ lässt sich - wie so oft - nicht eindeutig beantworten, weil es insbesondere auf Seiten der Käufer zu ...
Rückwärtsfahren leicht gemacht Mit einem Anhänger zu rangieren, ist gar nicht so einfach - lenkt man zu stark oder falsch ein, knickt das Gespann schon mal ein. Ein ausscherender Au...

0 Kommentare Jetzt kommentieren! →


SEO-SPAM wird gelöscht! URLs nur auf Domain (www.domainname.de/12345)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.