Fiat Panda – Kultiger Italiener mit Kante

Der Panda von Fiat ist eine kernige Kiste mit hohem Wiedererkennungswert. Die erste Generation des kantigen italienischen Kleinwagens war bereits zu ihren Lebzeiten Kult und kann heute eine treue Fangemeinde vorweisen. Die aktuelle Neuauflage des Panda trägt deutlich die Gene des Urahns in sich, obwohl die nunmehr dritte Generation des Italieners wesentlich zahmer und weichgespülter daherkommt als der Ur-Panda. Wer einen robusten Kleinwagen mit kultiger Geschichte sucht, könnte mit dem neuen Fiat Panda sein großes Glück finden.

Günstig mit dem Panda von A nach B

Wie bereits seine Vorgänger hat auch der neue Fiat Panda vor allem ein Ziel: seine Passagiere ohne viele Umschweife von A nach B zu bringen. Luxus sucht man daher also vergeblich, denn der Panda ist ein spartanisch eingerichtetes und ausgestattetes Arbeitstier. Optisch darf man, wie schon bei den Vorgängern, auch keine aufregenden Kurven, sondern lediglich kantige Funktionalität erwarten. Dafür wird man mit einer höheren Sitzposition für eine gute Rundum-Sicht sowie einer großen Ladeklappe und einer niedrigen Ladekante belohnt.

Der Innenraum wirkt modern und erinnert ein wenig an ein Jugendzimmer. Die Instrumente sind benutzerfreundlich und logisch angeordnet und machen auch optisch einiges her. Die Sitze bieten ausreichenden Komfort und nicht allzu große Menschen finden auch auf der Rückbank bequem Platz. Im Gegensatz zu vielen anderen Neuwagen stellt es im Panda überhaupt kein Problem dar, Öl und diverse andere Betriebsflüssigkeiten sowie Lampen selbst zu wechseln. Alle wichtigen Stellen sind leicht zugänglich, was einen Weg in die Werkstatt überflüssig macht. Praktischer Nutzen ist eben die oberste Prämisse des kleinen Italieners.

Gegen Aufpreis sind zahlreiche moderne Sicherheitsfeatures wie ESP, Seitenairbags und ein Kollisionswarner erhältlich. Eine Start-Stopp-Automatik hilft, den Kraftstoffverbrauch so niedrig wie möglich zu halten. Der neue Fiat Panda ist mit zwei Benzinmotoren mit 69 bzw. 85 PS sowie einem 1.3-Liter-Multijet-Diesel mit 75 PS erhältlich. Der Einstiegspreis des neuen Fiat Panda liegt bei 9990 Euro

 

Fotos: Hersteller / Fiat

Weitere Auto News zum Thema

Fiat 500L Trekking – Der Lifestyle SUV (gesp... Vor Kurzem hat der italienische Autohersteller Fiat die Kampagne "Fiat 500L Trekking Wedding" ins Leben gerufen. Das Kernstück dieser Kampagne ist ...
Fiat Freemont überzeugt beim EuroNCAP-Crashtest Nein der der neue Fiat Freemont mit serienmäßig sieben Sitzen ist keine Neuentwicklung der Italiener. Er ist baugleich mit dem Dodge Journey und das e...
Fiat 500X erwischt – Kleiner SUV kommt 2013 SUV zählen trotz Diskussionen über Klimawandel und dem damit verbundenen Aufschwung möglichst verbrauchsarmer Kleinwagen nach wie vor zu den beliebtes...
Neuer Kompakt-Crossover Fiat 500X (gesponsert) AnzeigeFiat setzt weiterhin voll auf die 2007 mit der Neuauflage des Fiat 500 im Retro-Design begonnene Linie und baut die Cinquecento-Familie konsequ...
Die beliebtesten Kleinwagen des Jahres 2012 Dank der stetig steigenden Benzinpreise werden Kleinwagen immer beliebter. Auch im Jahre 2012 werden sich wieder einige dieser praktischen Allrounder ...

Kleinwagen-Spezial

Alle Artikel von

Im Kleinwagen-Spezial holen wir ältere Artikel aus unserem News Archiv, die bei unseren Lesern besonders beliebt waren und sind - natürlich mit dem Fokus speziell auf Klein- und Kompaktwagen.

0 Kommentare Jetzt kommentieren! →


SEO-SPAM wird gelöscht! URLs nur auf Domain (www.domainname.de/12345)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.