Auto Wertermittlung – Was ist der Gebrauchtwagen noch wert?

Der Kauf eines Automobils ist für viele Menschen nicht ein Luxus, sondern eine Notwendigkeit. Angesichts des hohen Anschaffungspreises ist der enorme Wertverlust nach einem Jahr ein schwerer Schlag für viele Pkw-Besitzer. Sobald es das Budget erlaubt, wird der Gebrauchtwagen gegen ein neues Modell eingetauscht. In diesem Fall muss der Restwert ermittelt werden.

Eine kostenlose Auto Bewertung kann online oder in verschiedenen Werkstätten bzw. durch Gutachter durchgeführt werden. Der berechnete Online-Wert sollte eher als Richtwert dienen, da er nicht zu einhundert Prozent exakt bestimmt werden kann.

Kriterien zur Wertermittlung

Der Wert eines Gebrauchtwagens wird von zahlreichen Kriterien beeinflusst. In erster Linie kommt es auf den Tag der Erstzulassung an, mit dem sich das Alter des Fahrzeugs berechnen lässt, sowie der Kilometerstand. Ebenfalls wichtig für die Wertermittlung sind eventuelle Schäden durch Witterungseinflüsse, Gewalteinwirkungen oder Unfälle.

Unfallwagen, bei denen regelmäßige Reparaturen an der Tagesordnung waren, haben dementsprechend einen geringeren Wert, als ein völlig intaktes Fahrzeug. Anstehende Reparaturen oder Reifen mit nicht ausreichender Profiltiefe können den Wert des Fahrzeugs ebenfalls mindern. Auch die Anzahl der Vorbesitzer kann ein ausschlaggebendes Kriterium für einen niedrigeren Wert sein. Oftmals wird angenommen, dass der Pkw oft gewechselt wurde, weil er technische Probleme hatte. Natürlich muss das nicht immer der Fall sein.

Die Wertermittlung online

Das Internet ist eine nahezu unendliche Quelle an Informationen. Dementsprechend kann es auch zu Wertermittlung des eigenen Fahrzeugs genutzt werden. Die beliebteste Anlaufstelle ist die Schwacke-Liste. Diese bewertet gebrauchte Autos nach vier Kriterien:

  1. Der durchschnittlich erzielte Preis beim Besitzwechsel und die Menge der Angebote für das betroffene Fahrzeug (ausschließlich deutscher Markt).
  2. Wie sind die Verkaufszahlen und wie schätzen die Händler der jeweiligen Marke die Marktsituation ein?
  3. Die Konditionen bei der Finanzierung sowie der Durchschnitt aller vergebenen Nachlässe.
  4. Es werden Statistiken über Besitzwechsel, Neuzulassungen, Standzeit beim Händler und Fahrzeugbestand ausgewertet.

Überdurchschnittlich gute oder schlechte Ausstattungslevel werden mit Zuschlägen bzw. Abschlägen bewertet. Die Bewertung von gebrauchten Fahrzeugen mithilfe der Schwacke-Liste ist kostenpflichtig. Für Kompaktautos wird eine Gebühr in Höhe von 12 Euro fällig.

Wertermittlung durch Gutachter

Die mit Abstand sicherste Methode zur Wertermittlung ist die Vereinbarung eines Termins mit einem professionellen Gutachter in seiner Nähe. Dieser fertigt einen umfassenden und zertifizierten Zustandsbericht über den eigenen Pkw an. Dieser kostet bis zu 100 Euro, kann sich aber durch einen höheren Verkaufspreis auszahlen.

0 Kommentare Jetzt kommentieren! →


SEO-SPAM wird gelöscht! URLs nur auf Domain (www.domainname.de/12345)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.