Auto vom Profi lackieren lassen…Warum?

Ein schöner und gepflegter Lack ist das A und O der optischen Erscheinung eines Autos. Wie nichts Anderes bestimmt der Lack das Erscheinungsbild eines Autos und kann, wenn er verwittert und ungepflegt ist, auch Fahrzeuge, die eigentlich technisch tipptop sind, wie Rostlauben dastehen lassen. In solchen Fällen hilft meist nur noch eine Neulackierung, um das Auto wieder in gewohntem Glanz erstrahlen zu lassen.

Eine Neulackierung kann nie wirklich günstig sein

Selbstverständlich kostet eine Neulackierung eine Menge Geld, weshalb gerade in diesem Fall jede Möglichkeit gesucht wird, den ein oder anderen Euro einsparen zu können. Sei es durch den Gang zu einem besonders preiswerten Lackierbetrieb oder der Durchführung von Vorarbeiten durch den Autobesitzer selbst. Kurz: bei der Lackierung eines Autos gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Geld zu sparen.

Was auf den ersten Blick als verlockende und gute Idee erscheinen mag, kann sich in der Praxis vor allem längerfristig als fatale Fehlentscheidung entpuppen und jeder Euro, der bei der Lackierung gespart wurde, kann bei der Korrektur von Fehlern im schlimmsten Fall doppelt zu Buche schlagen.

Gerade bei den Vorarbeiten kann der Grundstein für spätere Probleme mit der Lackierung gelegt werden. Wird der falsche Füller oder die falsche Grundierung verwendet, kann es durchaus sein, dass sich der Lack irgendwann ablöst. Auch Schmutz-, Feuchtigkeits- und Lufteinschlüsse können anfangs unbemerkt bleiben, treten aber irgendwann sicher unschön zu Tage, wodurch eine abermalige Nachlackierung fällig wird. Heikel sind dabei gerade auch matte Lackierungen, hier kann die spätere Reinigung gleichzeitig mit dem rapiden Verfall von Nerven einhergehen.

Eine unebene Oberfläche, gerne auch Orangenhaut genannt, ist meist das Ergebnis ungenauer Vorarbeiten, die die Lackfläche unschön zerklüftet aussehen lassen. Bedenkt man den hohen Arbeitsaufwand und die teure Ausrüstung wie etwa eine Lackierkabine, die absolut staubfreies Arbeiten erlaubt und in der der Lack optimal eingebrannt werden kann, rechtfertigt sich der hohe Preis für eine gute Lackierung vom Profi rasch. Eine professionelle Autowerkstatt, die sich auf das Lackieren von Fahrzeugen spezialisiert hat, ist demnach die beste Adresse, wenn man sein Auto optisch aufmöbeln möchte.

Weitere Auto News zum Thema

Fahrzeugausstattung für Fahranfänger – Was m... Beim ersten Auto eines Fahranfängers handelt es sich nicht selten um einen Gebrauchtwagen. Führerschein-Neulinge sind meist jüngeren Alters und oft no...
Leistungssteigerung durch Chiptuning: machen oder ... Chiptuning ist eine der Möglichkeiten, um die Leistung eines Fahrzeug-Motors zu steigern. Dabei werden die werkseitig festgelegten Steuerparameter der...
Was man beim Kauf eines gebrauchten Cabrios beacht... Sommerzeit ist Cabriozeit. Der Markt offeriert heute mehr Cabriomodelle als je zuvor und beinahe jeder Hersteller hat mindestens ein Cabrio in seinem ...
Autofinanzierung – sinnvoll oder nicht? Die Frage „Autofinanzierung sinnvoll oder nicht“ lässt sich - wie so oft - nicht eindeutig beantworten, weil es insbesondere auf Seiten der Käufer zu ...
Rückwärtsfahren leicht gemacht Mit einem Anhänger zu rangieren, ist gar nicht so einfach - lenkt man zu stark oder falsch ein, knickt das Gespann schon mal ein. Ein ausscherender Au...

1 1 Kommentar Jetzt kommentieren! →


  1. Robse

    Hehe, das Auto mit der Rolle zu lackieren ist mir auch nicht gänzlich unbekannt

    Cheers Robse

    Antwort
SEO-SPAM wird gelöscht! URLs nur auf Domain (www.domainname.de/12345)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.