Toyota iQ(N)collection – limitiertes Sondermodell

Verführerische Optik und ein exklusives Interieur kennzeichnen die neue limitierte Toyota iQ(N)collection. Der Erfinder der Schokoladen-Praline trifft auf den Erfinder des kleinsten Viersitzers der Welt: Inspiriert vom belgischen Chocolatier Jean Neuhaus, ist der Zweitürer auf eine Stückzahl von insgesamt 700 Fahrzeugen limitiert. Der Grundpreis für den ultrakompakten Kleinwagen beträgt 14.600 Euro, der Verkaufsstart erfolgt am 20. März 2010.

Die limitierte Edition Toyota iQ(N)collection basiert auf der Ausstattungsvariante iQ+ und ist in zwei Versionen verfügbar. Während bei „Cream“ die angesagte Perleffekt-Außenfarbe Novaweiß mit goldbraunen Innenraum-Applikationen kombiniert ist, bietet die Variante „Choco“ den exklusiv für das Sondermodell erhältlichen Exterieurton Bronzebraun-Metallic in Verbindung mit cremeweißen Interieur-Akzenten. Durch die farbig abgesetzte Mittelkonsolenverkleidung sowie Türinnen- und Lenkrad-Applikationen erhält der Innenraum eine gehobene Anmutung. Zu den weiteren exklusiven Merkmalen zählen Einstiegsleisten aus gebürstetem Aluminium und Schlüsselcover in der passenden Lackfarbe. Als Zugabe gibt es einen hochwertigen Thermobecher der Marke Brugo, mit dem man auch unterwegs den Kaffee oder die warme Schokolade in der idealen Trinktemperatur genießen kann.

Zur weiteren Serienausstattung des neuen Sondermodells zählen unter anderem das komplette Sicherheitspaket (neun Airbags, ABS, Stabilitätskontrolle VSC+, Antriebsschlupfregelung TRC) und Komfortmerkmale wie eine Klimaautomatik, Lederlenkrad- und Lederschaltknauf, das Smart-Key-System, beheizbare Außenspiegel sowie ein automatisch abblendender Innenspiegel. Das Audiosystem mit sechs Lautsprechern sowie CD-Spieler mit MP3-Funktion besitzt auch einen AUX-Eingang. Optional erhältlich sind zum Beispiel eine Einparkhilfe mit Hecksensoren, ein Navigationssystem mit USB-Schnittstelle, ein iPod-Anschluss, eine Teillederausstattung für die Sitze sowie die beiden Individualisierungspakete „Style-Kit“ und „Sport-Kit“.

Angetrieben wird der Toyota iQ(N)collection von dem 1,0-Liter VVT-i-Benzinmotor. Der Kraftstoffverbrauch von 4,3 Litern auf 100 Kilometern entspricht CO2-Emissionen von nur 99 g/km. Das mit Toyota Optimal Drive-Maßnahmen ausgerüstete Dreizylinder-Triebwerk leistet 50 kW/68 PS und ist mit einem manuellen Fünfganggetriebe gekoppelt.

Quelle & Bild: Toyota

Weitere Auto News zum Thema

Toyota Allrad-Modelle 2017 Toyota musste unlängst die Krone des weltweit größten Autoherstellers an VW abtreten, doch das soll sich bald wieder ändern. Hierzu beschreiten die Ja...
Toyota 4×4 Modellpalette: Allradantrieb weite... Der strenge und schneereiche Winter führt vielen Autofahrern in Deutschland die Vorzüge des Allradantriebs vor Augen. Während Fahrzeuge mit Vorder- od...
Toyota Hilux 2012: Pick-up der neuen Generation Mit dem neuen Hilux 2012, der im Dezember 2012 auf den deutschen Markt kommt, schreibt Toyota seine Erfolgsgeschichte im Pick-up-Segment fort. Das neu...
Toyota Yaris 2011: Vorverkaufsstart beginnt im Jun... Qualität und neuen Ideen sollen die dritte Generation des Toyota Yaris kennzeichnen. Mit einem neuen dynamischen Design, welches Eleganz in die Klasse...
Toyota Prius erhält goldene TÜV-Plakette Bereits Mitte Dezember wurde der Toyota Prius als Gewinner des TÜV-Reports verkündet. Gestern Abend nahm Toshiaki Yasuda, Präsident von Toyota Deutsch...

0 Kommentare Jetzt kommentieren! →


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.