Opel Corsa 2010: Neues Motorenprogramm – Optimiertes Fahrwerk

Der Opel Corsa, im Jahr 2009 drittbeliebtestes Auto in Deutschland, bietet nach umfassender technischer Überarbeitung mehr Leistung und Fahrspaß bei gleichzeitig reduziertem Verbrauch. Dafür haben die Opel-Ingenieure den Bestseller komplett überarbeitet: Das technische Maßnahmenpaket umfasst eine neue Antriebspalette mit 12 Benzin-, LPG- und Dieselmotoren und bis zu 13 Prozent weniger Kraftstoffverbrauch, ein optimiertes Fahrwerk und eine neu abgestimmte elektrische Servolenkung.

Neben Verbesserungen von Handling und Komfort profitieren die Kunden auch von durchzugsstärkeren Motoren. Preislich startet der Corsa (1,2) bei 11.300 Euro. Ermutigt durch den großen Erfolg der sportlichen Color Edition, bietet Opel nun zwei weitere Varianten innerhalb der Corsa Color Line an: Color Race und Color Wave treten ebenfalls mit markanten Lackierungen und 17-Zoll-Leichmetallfelgen sowie Reifen im Format 215/45 R17 auf.

Der neue Opel Corsa

Den Corsa gibt es in zwei Karosserievarianten: als Dreitürer und als familienfreundlichen Fünftürer. Nach wie vor bietet der Corsa einen der großzügigsten und attraktivsten Innenräume seiner Klasse. Der Opel-Philosophie folgend, verfügt er zudem über innovative Technologie zum erschwinglichen Preis, darunter das Halogen-Kurven- und Abbiegelicht AFL, ein beheizbares Lenkrad, aktive Kopfstützen vorn, Berganfahr-Assistent, Panorama-Schiebedach und der integrierte Flex-Fix-Fahrradträger.

opel-corsa-d-2010-29

In ganz Europa ist der Corsa ein Erfolgstyp. Er macht rund 30 Prozent aller Verkäufe von Opel aus. Neben seinem athletischen, dynamischen Auftritt und jeder Menge Fahrspaß profitieren Kunden von Top-Qualität: So kürt der DEKRA Mängelreport 2010 den Corsa als das Auto mit der niedrigsten Mängelquote von 2,4 Prozent zum Gesamtsieger unter allen getesteten Fahrzeugen.

Neues Motorenprogramm: mehr Leistung, weniger Verbrauch

Die breite Motorenpalette reicht bei den Benzinern vom 1,2-Liter ecoFLEX Benziner mit 51 kW (70 PS) als Einstiegsversion bis zum 1,6-Liter-Vierzylinder-Turbo mit 141 kW/192 PS im Corsa OPC. Darüber hinaus sind zwei Autogas-Versionen mit 55 kW/75 PS (1,2l) und 65 kW/89 PS (1,4l) im Angebot. Die Diesel-Aggregate mit 1,3 und 1,7 Liter Hubraum decken den Leistungsbereich von 55 kW/75 PS bis 96 kW/130 PS ab; sie alle benötigen weniger als fünf Liter Diesel auf 100 Kilometer. Der besonders sparsame Corsa 1.3 CDTI ecoFLEX emittiert als Dreitürer lediglich 98 Gramm CO2 pro Kilometer, beim Fünftürer sind es 99 g/km. Bei allen Motoren konnten die Opel-Ingenieure das Drehmoment steigern, während sie gleichzeitig den Spritdurst und die Kohlendioxid-Emissionen weiter reduzierten.

Die beliebtesten Antriebskombinationen mit Benzinmotor –1,2 und 1,4 Liter mit Schaltgetriebe oder Easytronic – verbrauchen durchschnittlich zwischen 5,0 und 5,5 Liter auf 100 Kilometer, der CO2-Ausstoß liegt mit manuellem Getriebe zwischen 117 und 129 Gramm pro Kilometer. Mit einem Gesamtverbrauch von nur 5,1 l/100 km, entsprechend 119 g/km CO2, ist der Corsa 1.2 ecoFLEX mit 63 kW (85 PS) das sauberste aller Benzin-Modelle in seinem Segment. Der 1,4-Liter-Motor kommt in zwei Varianten mit 64 kW/87 PS sowie 74 kW/100 PS und ist in der stärksten Ausführung auch mit Automatikgetriebe erhältlich. Die 1,2- und 1,4-Liter-Twinport-Aggregate verfügen über neu entwickelte zweifache Nockenwellen-Versteller zur variablen Steuerung der Einlass- und Auslassventile, was das Strömungsverhalten der Gase verbessert.

opel-corsa-d-2010-36

Weitere Maßnahmen zur Verbrauchsoptimierung der Corsa-Modelle mit Ottomotor: eine neue Ölpumpen-Generation mit verminderter Reibung, eine neue Thermostat-Regelung zur Verkürzung der Motoraufwärmphase sowie eine Schaltpunkt-Anzeige in den Instrumenten, damit der Fahrer das Sparpotenzial voll nutzen kann.

Ebenfalls verbessert wurde der 1,3-Liter-CDTI-Motor, mit dem die ecoFLEX-Version als Dreitürer lediglich 98 Gramm CO2 pro Kilometer ausstößt (Fünftürer: 99 g/km). Der Corsa ecoFLEX ist damit das Opel-Modell mit den niedrigsten CO2-Emissionen, hat jetzt jedoch trotz zehn Prozent geringerem Verbrauch 27 Prozent mehr Leistung. Ein wartungsfreier Dieselpartikelfilter ist ebenso Standard wie die Schaltpunkt-Anzeige.

Das stärkste Dieseltriebwerk, der 1.7 CDTI, ist leistungs- und drehmomentstärker. Er entwickelt nun 96 kW/130 PS und 300 Nm. Im Gegenzug sinken Verbrauch und CO2-Emissionen um neun Prozent: 118 Gramm CO2 pro Kilometer und 4,8 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer stehen beim Dreitürer zu Buche.

Fahrwerk und Lenkung verbessert

Die Opel-Ingenieure haben alle wichtigen Fahrwerks-Komponenten sowie die Lenkung des Corsa optimiert. Dämpfer, Federn, Stabilisatoren, Hinterachse, elektrische Servolenkung und die Software der Lenkung wurden optimiert. Das Ergebnis: besserer Fahrkomfort, eine präzisere und gefühlvollere Lenkung sowie größere Richtungsstabilität.

Quelle & Bilder: Opel

Weitere Auto News zum Thema

Opel in Genf: Weltpremiere des Meriva und eine Vis... Opel präsentiert den Besuchern des Genfer Automobilsalons (4. – 14. März) gleich mehrere Highlights. Der neue Opel Meriva, der technisch komplett über...
Opel Vivaro – Zweite Generation kommt Sommer... Bereits dieses Jahr kommt endlich die zweite Generation des Erfolgsmodells Opel Vivaro auf den Markt. Es handelt sich eigentlich um ein reines Nutzfah...
Opel Adam steht in den Startlöchern Kleine, durchgestylte Lifestyleautos für die City liegen im Trend und treffen genau den Nerv der Zeit. Zumindest, wenn es nach jungen, trendbewusste S...
Opel Adam – Peppig, modern, anders Liebe auf den ersten Blick? Der Opel Adam kommt - Klein- und Kleinstwagen liegen im Trend und gelten gerade bei der jungen, städtischen Bevölkerung al...
Der neue Opel Zafira – Familienvan wird spor... Seit Anfang 2012 steht er bei den Händlern: Der neue Opel Zafira Tourer. Dass Lastesel auch schön sein können, ist spätestens seit der erste Opel Zafi...

0 Kommentare Jetzt kommentieren! →


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.