VW Beetle 2011: Die Käfer Ikone ist zurück

Das Ur-Modell des VW Beetle von 1938 – der Käfer – gehörte mit 21,5 Millionen verkauften Exemplaren zu den drei erfolgreichsten Autos aller Zeiten. Das damalige Modell sollte 100 km/h schaffen, gute Fahreigenschaften besitzen und bezahlbar sein. Eigenschaften, die wie wir wissen, absolut zutreffend waren. Nicht umsonst entwickelte sich der Käfer zum Verkaufsschlager und verhalf dem Motorrad zum Niedergang. Denn plötzlich gab es eine echte Alternative zum motorisierten Zweirad. Nun gibt es also den Nachfolger dieser Ikone, oder besser gesagt das dritte Modell: den VW Beetle.

Das Wirtschaftswunders der 50er Jahre und sein Nachfolger

Blickt man den Käfer heute an, kommt einem das alles irgendwie vertraut vor. Der VW Käfer schien irgendwie schon immer dagewesen zu sein und prägte über Jahrzehnte das Bild eines Auto in den Köpfen der Menschen. Damals kauften Amerikaner einen Beetle um hipp zu seinen. Deutsche kauften sich einen Käfer, um das neue Wirtschaftswunder der 50er Jahre auszuleben. Für viele Europäer zog der Werbespruch „Made in Germany“. Und für Südamerikaner war es vor allem „ihr“ Käfer, denn wurde dieser schließlich ebenso auf ihrem Kontinent gebaut.

vw-beetle-2011-2

Was danach kam war viele Jahre nichts. Denn der Käfer änderte sich nicht gravierend und blieb seiner Linie treu. Aber ein Konzept für die Ewigkeit war das leider nicht. So erschien im Jahre 1997 sein Nachfolger, der den Namen „New Beetle“ erhielt. Vor allem in Amerika fand der neue Käfer viele Fans. Viele Anhänger des Ur-Käfer konnte die Neuauflage dagegen weniger überzeugen. Die Formen ähnelten sich, doch technisch lagen Welten zwischen den zwei Modellen. Dies sorgte vor allem bei den Käfer Gebrauchtwagen für steigende Preise. Nun also, nach auch schon 14 Jahren Bauzeit, folgt der „Beetle“ – nicht mehr mit dem Wörtchen „New“, sondern ganz selbstsicher als Käfer (engl. Beetle = Käfer).

Das Design des Originals neu interpretiert

Volkswagen Chefdesigner Walter de Silva (Konzern) und Klaus Bischoff (Marke Volkswagen) hatten in Sachen Beetle ein klares Ziel vor Augen:

„Entwerft ein neues Original!“

Das Entwicklungsteam machte sich in Wolfsburg ans Werk und folgte dem Leitspruch, um ein Auto der Gegenwart auf die Räder zu stellen. Und eines was man erkennt: Nebeneinander gestellt gibt es eindeutig Parallelen zwischen dem Ur-Käfer und dem neuen Beetle. Aber nicht alles blieb wie gehabt. Zwischen New Beetle und dem 2011er Beetle ist eine neue und selbstbewusste Linienführung erkennbar. Den neuen Beetle kennzeichnet nun eine selbstbewusste Sportlichkeit – der Wagen ist flacher, breiter, die Motorhaube länger und die Frontscheibe deutlich steiler. Der Neue ist 1.808 mm breit (+84 mm), 1.486 mm hoch (-12 mm) und 4.278 mm lang (+152 mm). Volkswagen sagt dazu:

„Der neue Beetle ist frecher, dynamischer, maskuliner.“

Wie schon im Ur-Beetle, hat auch dessen Nachfolger wieder ein zusätzliches, in die Frontblende integriertes Handschuhfach, auch „Käferfach“ genannt. Ebenso wieder mit dabei sind die optionalen Zusatzinstrumente Öltemperatur, Stoppuhr und Ladedruck.

Details VW Beetle 2011

  • Name: The Beetle
  • Weltpremiere: 18. April 2011 (Shanghai, New York, Berlin)
  • Markteinführung Deutschland: Oktober 2011
  • Ausstattungslinien: „Beetle“, „Design“, „Sport“
  • Leistungsspektrum: 77 kW (105 PS) bis 147 kW (200 PS)
  • Minimalverbrauch: 4,3 l/100 km (1.6 TDI)
  • Alle EU-Motoren erfüllen Euro-5-Abgasnorm
  • Dimensionen: 4.278 mm Länge, 1.808 mm Breite, 1.486 mm Höhe, 2.537 mm Radstand, 310 bis 905 Liter Gepäckraum

Quelle & Bilder: VW

Weitere Auto News zum Thema

VW Cross Caddy – Kastenwagen als Offroad-Kön... Nicht alles, was wie der VW Cross Caddy nach einem Mix aus Familienfahrzeug & SUV aussieht, hat auch echte Offroad-Qualitäten. Diese Erkenntnis ha...
VW Passat Alltrack 2012 – Kombi macht auf SU... Ohne Frage ist der VW Passat ein sehr erfolgreiches Modell im Hause Volkswagen. Dort und bei Skoda sind mit der Technik von VW, speziell für leichtes ...
VW Tiguan bleibt der Topseller Der Volkswagen Tiguan gehört zu den erfolgreichsten SUV überhaupt, wenn man die Zahlen des Kraftfahrtbundesamts in Flensburg miteinander vergleicht. M...
Zwei SUVs im Vergleich: Tiguan vs. CX-5 Der SUV-Markt ist hart umkämpft, denn immer mehr Hersteller führen neue Modelle ein. So geschehen bei Mazda, zunächst führte man lediglich den großen ...
Volkswagen Cross Coupé Studie – Hybridfahrze... Mit dem "Cross Coupé" präsentiert VW eine interessante Studie mit Hybridtechnik. Das Cross Coupé wird  von einem Plug-In-Hybrid angetrieben und bringt...

0 Kommentare Jetzt kommentieren! →


SEO-SPAM wird gelöscht! URLs nur auf Domain (www.domainname.de/12345)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.