VW Amarok – Der Gelände Champion

Mit dem Amarok hat VW den ersten großen Pick Up in sein Modellportfolio aufgenommen und möchte damit eine für das Unternehmen neue Marktnische erobern. Hauptsächlich hat man bei VW den traditionell Pick-Up-lastigen amerikanischen Markt anvisiert, doch auch Deutschland soll den Amarok lieben lernen. Die Chancen hierfür stehen gut, denn Pick Ups erleben seit einiger Zeit einen enormen Aufwärtstrend hierzulande. Schon längst begeistern sich auch in Deutschland nicht mehr ausschließlich Jäger und Reiter für die großen Lastesel. Man darf also gespannt sein, wie sich der Amarok in Deutschland schlagen wird.

Sieger im OFF ROAD Award 2011 & 2012 – Der Amarok

Äußerlich zeigt sich der VW für einen Pick Up von der modernen und wuchtigen Seite. Obgleich es sich bei dem Fahrzeug wie dem Amarok SingleCab zweifellos um ein Arbeitstier handelt, gelang es doch, ihm einen schicken Touch zu verleihen. Dies bezieht sich zumindest auf das Karosseriedesign, im Innenraum geht es schon wesentlich spartanischer zu.

Der Amarok ist ein begehrtes Arbeitstier, welches auch in der Freizeit eine gute Figur abgibt.

Auch wenn das Interieur nicht den Anforderungen einer Luxuskarosse entspricht, funktional und komfortabel ist es allemal. Die Qualität entspricht den gewohnten VW-Standards und bietet keinen Grund zu größeren Beanstandungen. Zahlreiche Ablagemöglichkeiten sowie strapazierfähige Sitzbezüge kennzeichnen den Innenraum des Amarok. Je nach gewähltem Ausstattungspaket gibt es den Amarok auch mit Teillederausstattung.

Angeboten wird der Amarok mit Doppelkabine und Einzelkabine.

Im VW Amarok sorgen kraftvolle TDI-Motoren für genügend Schub in jeder Lebenslage, die richtig Laune machen (siehe auch unseren Amarok Fahrbericht). Das Leistungsspektrum reicht von 90 bis 132 kW und bietet für jeden Einsatzbereich die passende Fahrzeugcharakteristik. Die Kraftübertragung erfolgt über ein 6-Gang- oder ein 8-Gang-Automatikgetriebe. Der optionale permanente Allradantrieb 4MOTION lässt den Amarok auch in unwegsamem Gelände nicht im Stich und garantiert stets optimale Straßenhaftung. Weiterhin kommt die innovative BlueMotion-Technologie zum Einsatz, die mit Maßnahmen wie Bremsenergierückgewinnung, Start-Stopp-Automatik und rollwiderstandsarmen Reifen den Treibstoffverbrauch signifikant senkt und somit nicht nur die Umwelt, sondern auch die Geldbörse des Fahrers schont.

Keine Panik – falls der Amarok dann tatsächlick klettern soll, verdaut er auch das ohne Murren.

Der VW Amarok ist als SingleCab und als DoubleCab erhältlich. Der Einstiegspreis für den VW Amarok in der SingleCab-Variante liegt bei EUR 23 205,00.

Bilder: Hersteller / Volkswagen

Weitere Auto News zum Thema

ISUZU D-MAX – Erste Bilder vom Europamodell Gut, detailierte Informationen und nicht ganz unwichtige Details wie die Preise lassen immer noch auf sich warten. Dafür hat ISUZU nun erste Bilder de...
Zwei SUVs im Vergleich: Tiguan vs. CX-5 Der SUV-Markt ist hart umkämpft, denn immer mehr Hersteller führen neue Modelle ein. So geschehen bei Mazda, zunächst führte man lediglich den großen ...
Citroen C4 Aircross – Der Frauen SUV? gesponserter Artikel - Der C4 Aircross ist Citroens Beitrag zur Fahrzeuggattung der Kompakt-SUV und der technische Zwillingsbruder des Mitsubishi ASX....
Volkswagen Cross Coupé Studie – Hybridfahrze... Mit dem "Cross Coupé" präsentiert VW eine interessante Studie mit Hybridtechnik. Das Cross Coupé wird  von einem Plug-In-Hybrid angetrieben und bringt...
Der neue VW Amarok: Stärker, edler, besser? (Werbu... Seit Anfang 2010 versuchen die Autobauer aus Wolfsburg, sich vom wachsenden Kuchen des Pickup-Marktes ein wesentliches Stück abzuschneiden. Als Wunder...

0 Kommentare Jetzt kommentieren! →


SEO-SPAM wird gelöscht! URLs nur auf Domain (www.domainname.de/12345)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.