Sport Utility Vehicle: Autos in XL

Fahren ist für die meisten Autofahrer mehr, als nur um von A nach B zu kommen. Viele verbinden mit Autofahren ein Stückchen Freiheit. Nicht zuletzt deshalb haben Sport Utility Vehicles (SUVs) in den vergangenen Jahren einen regelrechten Boom erfahren. Beim SUV handelt es sich um ein Hybrid, der die Qualitäten einer gewöhnlichen Limousine mit den Fahreigenschaften eines Geländewagens verbindet.

Bieten 4×4 Autos mehr Fahrspaß?

SUVs zeichnen sich nicht nur durch ihre erhöhte Sitzposition aus, sondern auch durch ihren Allradantrieb, der wie bei anderen 4×4 Autos alle vier Räder permanent antreibt. Im Unterschied zu klassischen Geländewagen fehlen SUV für gewöhnlich Differenzialsperren. Bei Differenzialsperren handelt es sich um die manuelle Möglichkeit, die Kraftübertragung auf einzelne Räder zu sperren und die Antriebskraft stattdessen auf andere Räder zu konzentrieren. Dies ist dann notwendig, wenn einige Räder keinen Bodenkontakt haben oder weil schlicht die Traktion fehlt. Da Fahrer von SUVs in der Regel nicht ins (schwere) Gelände fahren, verzichten Autohersteller häufig auf Differenzialsperren.

SUV verkaufen sich sehr gut. Das zeigt auch die Beliebtheit im Beispiel des neuen Mazda CX-5, dessen Produktion von 200.000 Einheiten auf 240.000 für das Jahr 2012 angehoben wurde.

Um zum Thema Freiheit zurückzukommen: Die meisten Fahrer wertschätzen allein die Möglichkeit, ins Gelände fahren zu können – wenn sie es denn wollten. Die meisten SUV sehen trotz ihrer Möglichkeiten abseits des Straßenasphalts selten Schlammpisten oder Waldwege.

Verbrauchsstarke Allradler für den Großstadtjungle

Doch die Freiheit der 4×4 Autos kostet. An erster Stelle sei der Verbrauch zu nennen. Dieser liegt nicht nur wegen der typischerweise starken Motorisierung deutlich höher als bei Limousinen, sondern auch wegen der höheren Fahrzeugmasse. Allein der Allradantrieb der SUV wiegt oftmals über 100 Kilogramm. Die hohe Masse bedingt nicht nur einen höheren Verbrauch, sondern auch mehr Reibung und damit Verschleiß, beispielsweise an den Reifen, deren schnellerer Abrieb das Wechseln in kürzeren Intervallen erforderlich macht, als es bei Limousinen der Fall ist. Doch dem Erfolg dieser momentan enorm beliebten Fahrzeugklasse schadet das alles nicht – SUV liegen voll im Trend und das wird sich auch die nächsten Jahre nicht ändern.

Foto: Hersteller / Mazda

Weitere Auto News zum Thema

Der neue Honda CR-V mit dem Plus an Platzangebot Der CR-V ist ein Kompakt-SUV (Comfortable Runabout Vehicle, kurz CR-V) aus dem Hause des japanischen Automobilherstellers Honda. Das Modell wird se...
Citroën C4 Aircross – Bulliger Kompakt-SUV Der neue Citroen C4 Aircross zählt zur Familie der kompakten SUV und soll dem Hersteller diese Fahrzeugsparte erschließen. Die Technik teilt sich der ...
Mazda CX-5 ab April 2012 mit neuem SKYACTIV-D Dies... Der ab Frühjahr 2012 in Deutschland auf den Markt kommende Mazda CX-5 möchte anders sein, als das bestehende Einerlei an Crossover-SUV. Typisch japani...
Opel Mokka – Kompakt-SUV auf Basis des Corsa Nachdem Opel bereits vor 20 Jahren mit dem Frontera einen der ersten Kompakt-SUV auf den Markt brachte, trifft im Herbst 2012 endlich sein Nachfolger ...
VW Tiguan mit R-Line Ausstattung Ab sofort können zukünftige Kunden des VW Tiguan diesen mit der sportlichen R-Line Ausstattung bestellen. Der erfolgreichste SUV in Deutschland mit 3....

0 Kommentare Jetzt kommentieren! →


SEO-SPAM wird gelöscht! URLs nur auf Domain (www.domainname.de/12345)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.