Premiere des Mercedes-Benz B Natural Gas Drive

Alternative Antriebskonzepte und Kraftstoffe sind im Trend, das zeigen die Entwicklungen der jüngsten Vergangenheit klar und deutlich. Auch der Premiumhersteller Mercedes-Benz setzt vermehrt auf Alternativen zum herkömmlichen Verbrennungsmotor sowie zu Diesel und Benzin. Der jüngste Zuwachs in der Modellpalette von Mercedes-Benz stellt demnach auch ein B-Klasse-Modell, das mit Gas betrieben wird, dar. Dieses Fahrzeug feiert auf dem kommenden Pariser Autosalon Premiere und soll die Kundschaft durch niedrigere CO2-Emissionen, deutlich weniger Abgase sowie insgesamt niedrigere Betriebskosten überzeugen. Der Mercedes-Benz B Natural Gas Drive wird ab Anfang 2013 erhältlich sein.

Mercedes-Benz Natural Gas Drive

Optisch gleicht der Mercedes-Benz B Natural Gas Drive seinen benzin- und dieselbetriebenen Geschwistern. Die Gastanks sind unter den Rücksitzen verbaut, was allerdings keinerlei Veränderungen im Innenraum nach sich zieht. Zusätzlich zu den Gastanks besitzt der Erdgas-Benz auch einen 12 Liter fassenden Benzintank, der nur in Notfällen zum Einsatz kommen soll. Die Reichweite der Erdgastanks beträgt rund 500 km. Die Ausstattung umfasst im Großen und Ganzen die üblichen Gadgets der B-Klasse und ist im gewohnt großen Ausmaß erweiterbar.

Das Herz des Mercedes-Benz B Natural Gas Drive, der die Effizienzklasse A+ sowie die erst in zwei Jahren in Kraft tretende Abgasnorm Euro6 erfüllt, bildet ein 156 PS starker Motor, dessen durchschnittlicher Verbrauch laut Hersteller 4,2 kg/100 km beträgt, was in Benzin umgerechnet etwa 50% der Kosten, die ein gleich starker Benziner verursachen würde, entspricht. Die durchschnittlichen CO2-Emissionen liegen bei 115g/km und somit deutlich unter jenen des Mercedes-Benz B 200 BlueEfficiency mit Benzinmotor.

Die Kraftübertragung erfolgt je nach Kundenwunsch über ein manuelles Getriebe oder ein 7G-DCT-Doppelkupplungsgetriebe. Auch die Motorleistungen des Mercedes-Benz B Natural Gas Drive können sich sehen lassen: 9,1 Sekunden für den Sprint von 0 auf 100 km/h sowie 200 km/h Höchstgeschwindigkeit sollten für den alltäglichen Betrieb ausreichend sein. Bislang wurde vom Hersteller noch kein offizieller Preis für den Mercedes-Benz B Natural Gas Drive genannt.

Bilder: Hersteller / Mercedes-Benz

Weitere Auto News zum Thema

Stärkster Vierzylinder der Welt: Der Mercedes-AMG ... Der Mercedes AMG A 45 löst seinen direkten Konkurrenten mit den vier Ringen als weltweit stärksten Vierzylinder ab. Und legt sogar noch ein paar PS ob...
Ein Trio mit vielen Trümpfen Französische und asiatische Autobauer sind den deutschen Fahrzeugschmieden beim Thema Elektromobilität um Längen voraus. Vor allem beim Preis schlagen...
Das ADAC Zurich 24h-Rennen geht in die 43. Runde (... Handschuhe in den Farben einer Zielflagge, der Finger am roten Knopf der Stoppuhr, es ist drei vor zwölf - so präsentiert sich das allseits bekannte L...
Mercedes-Benz GLK: Gepflegt ins Gelände Der Mercedes-Benz GLK ist der erste Kompakt-SUV von Mercedes - zumindest in Deutschland. Der Wagen erschien bereits 2008 auf dem deutschen Markt, 2012...
Mercedes-Benz und der Kampf um die Pole-Position i... Mit dem 750i von BMW, der im Jahr 1987 als erster deutscher Nachkriegszwölfzylinder erschien, war das Eis gebrochen und klar, dass Mercedes-Benz nicht...

Greencars

Alle Artikel von

Technologien abseits des Verbrennungsmotors - im GREENCARS Bereich liegt der Fokus auf unserem Archiv zu alternativen Antriebskonzepten wie Hybrid, Elektro und Solar.

0 Kommentare Jetzt kommentieren! →


SEO-SPAM wird gelöscht! URLs nur auf Domain (www.domainname.de/12345)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.