Opel Vivaro – Zweite Generation kommt Sommer 2014

Bereits dieses Jahr kommt endlich die zweite Generation des Erfolgsmodells Opel Vivaro auf den Markt. Es handelt sich eigentlich um ein reines Nutzfahrzeug, das jedoch den Komfort eines Pkw aufweist. Das Fahrzeug wird in zwei unterschiedlichen Karosserielängen erhältlich sein. Die kürzere Variante hat eine Länge von 4,99 Metern, die lange Version misst 5,39 Meter.

Auch bei  dem neuen Vivaro steht wieder ein großer Laderaum zur Verfügung. Den Opel Vivaro wird es als Kastenwagen, Pritsche oder Doppelkabine geben. Die Kunden können nun zwischen elf unterschiedlichen Lackierungen wählen.

Moderner, größer, sparsamer – Der neue Opel Vivaro

Besonders beeindruckend sind der Fahrgastraum und das ergonomisch geformte Cockpit. Der Fahrersitz lässt sich individuell auf den jeweiligen Fahrer einstellen, alle Bedienelemente und Anzeigen befinden sich im Blickfeld des Fahrers. Der Hersteller spricht von einem „modernen Arbeitsplatz“. Im Innenraum sind reichlich Ablagefächer vorhanden und falls der mittlere Sitz nicht benötigt wird, lässt er sich zu einem kleinen Tisch zusammenklappen.

Opel-Vivaro-2014 (1)

Obwohl es sich eigentlich um ein Nutzfahrzeug handelt, kommen der Komfort und das Infotainment nicht zu kurz. In der Mitte des Cockpits befindet sich ein Touchscreen, der eine Diagonale von sieben Zoll aufweist. Darin befindet sich die Schaltzentrale für das Multimediasystem. Neben dem Navigationssystem sind auch Audiostreams und Bluetooth-Telefonie möglich. Die Updates der Navigationsdaten werden einfach mittels USB-Stick aufgespielt. Natürlich gehören zur Grundausstattung noch weitere Features. Dazu gehören unter anderem eine Klimaautomatik und die schlüssellose Startfunktion.

Opel-Vivaro-2014 (2)

Neue CDTI-Motoren reduzieren den Verbrauch

Angetrieben wird der Opel Vivaro von modernen Dieselaggregaten. Es stehen zwei unterschiedliche Dieselmotoren mit insgesamt vier Leistungsstufen zur Wahl. Die beiden 1,6-Liter CDTI-Motoren haben Leistungen von 66 kW und 85 kW. Laut diesem kW in PS Rechner betragen die Leistungen 90 PS und 115 PS.

Opel-Vivaro-2014 (3)

Des Weiteren stehen zwei BiTurbo CDTI-Triebwerke zur Wahl. Diese erreichen Leistungen von 88 kW und 103 kW. Die beiden BiTurbo-Motoren verbrauchen lediglich 5,7 Liter Dieselkraftstoff auf 100 Kilometer. Für solch ein schweres Nutzfahrzeug ist der Verbrauch äußerst gering. Der geringe Kraftstoffverbrauch bewirkt damit auch einen niedrigen CO2-Ausstoß. Dieser liegt bei 149 Gramm pro Kilometer.

Opel-Vivaro-2014 (4)

Als Steigerung der Energieeffizienz steht der sogenannte Eco-Modus zur Verfügung. Wird dieser aktiviert, verringert sich der Kraftstoffverbrauch noch weiter. Besonders beeindruckend bei diesen modernen Triebwerken ist das hohe Drehmoment von 320 Nm bei einer Drehzahl von 1500 Umdrehungen pro Minute.

ESP nun serienmäßig mit an Bord

Im neuen Opel Vivaro kommt auch die Sicherheit nicht zu kurz. Neben dem ausgeklügelten Fahrwerk stehen zahlreiche Sicherheitssysteme zur Verfügung. Neben dem ABS ist ein Berganfahrassistent vorhanden. Damit lässt sich selbst das voll beladene Fahrzeug mühelos am Hang anfahren.

Opel-Vivaro-2014 (5)

Außerdem gibt es nun endlich serienmäßig ein ESP mit Traktionskontrolle und Roll-Over-Mitigation. Damit wird ein Überschlag des Fahrzeugs wirkungsvoll verhindert. Zu den weiteren Assistenzsystemen gehört der Parkpilot, der den Fahrer beim Rückwärtseinparken unterstützt. Außerdem schaltet sich die Heckkamera ein, sobald der Rückwärtsgang eingelegt ist. Hervorzuheben ist noch der verstellbare Spiegel in der Beifahrersonnenblende. Damit lässt sich der tote Winkel an der rechten Fahrzeugseite einsehen.

Opel-Vivaro-2014 (10)

Preise der zweiten Generation des Opel Vivaro hat der Hersteller noch nicht veröffentlicht. Sie dürften durch die verbesserte Ausstattung wohl leicht über den bisherigen Preisen liegen (Kastenwagen ab 27.270 Euro, Combi ab 29.525 Euro, Doppelkabine ab 31.330 Euro).

Bildnachweis: Hersteller

Weitere Auto News zum Thema

Groß und geräumig: Der Opel Movano ist ein wahrer ... Opel setzt im Nutzfahrzeug-Bereich Maßstäbe. Ein Beleg dafür ist der Opel Movano, der seit 1998 in zahlreichen Ausstattungsvarianten erhältlich ist. D...
Jetzt oben ohne: Der Opel Adam „Open AirR... Der deutsche Autobauer Opel hat den Variantenreichtum seines Adams, der kleinsten Baureihe der Rüsselsheimer, erweitert. Die Variante „Open Air“ hat d...
Opel in Genf: Weltpremiere des Meriva und eine Vis... Opel präsentiert den Besuchern des Genfer Automobilsalons (4. – 14. März) gleich mehrere Highlights. Der neue Opel Meriva, der technisch komplett über...
Opel Adam – Neuer Lifestyle-Kleinwagen Was den Briten der Mini und den Italienern der Fiat 500 ist, soll den Deutschen bald der Opel Adam sein, denn mit dem Adam plant der Rüsselsheimer Aut...
Opel Adam steht in den Startlöchern Kleine, durchgestylte Lifestyleautos für die City liegen im Trend und treffen genau den Nerv der Zeit. Zumindest, wenn es nach jungen, trendbewusste S...

0 Kommentare Jetzt kommentieren! →


SEO-SPAM wird gelöscht! URLs nur auf Domain (www.domainname.de/12345)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.