Lancia Thema – Italo/Amerikaner der oberen Mittelklasse

In diesem Auto Rückblick zeigen wir den 2012er Lancia Thema, einen für italienische Verhältnisse gewaltigen Wagen. Und das Schlachtschiff etablierte die Marke Lancia wieder in der oberen Mittelklasse. In diesem Segment hat Lancia eine 100-jährige Tradition: Ikonen, wie die Aurelia aus den 1950ern, die Flavia aus den 60ern oder die erfolgreiche Thema aus den 80ern sind in Erinnerung. Und natürlich die Rallye-Legenden Stratos und Delta HF.

Lancia Thema – Luxus aus Übersee

Der Lancia Thema kann seine Herkunft nicht verleugnen. Sein amerikanischer Ursprung ist unverkennbar. Ein neuer Grill und die Chromapplikationen verfeinern das bullige Design des ursprünglichen Crysler 310.

Der 2-Tonner präsentiert das typische Markenlogo und erinnert an den Ypsilon, den Musa und den Delta. Die Seitenlinien und die Front sind Reminiszenzen an den Thema von 1984. Sie ist ausgesprochen geometrisch, gerade, strikt. Die Seite fließt harmonisch zum Heck, unterstrichen durch die Chromapplikationen. Das Heck mit seinen Chromleisten und den LED-Rückleuchten erinnert an die berühmte Flaminia.

Der Lancia Thema ist ein Produkt mit italienischer Seele und amerikanischer Technik. Viel Innovation steckt im Innenraum: Das Interieur steht Audi, BMW oder Mercedes in nichts nach. Material und Verarbeitung sind ohne Makel. Holz sieht aus und fühlt sich an wie Holz. Erlesenes Leder, wohin das Auge blickt. Auch technisch haben die Turiner dem Crysler europäische Manieren beigebracht: präzise Lenkung, straffes und dennoch komfortables Fahrwerk.

Seinem Charakter als Cruiser entsprechend lädt der Thema zum ruhigen Gleiten ein. Der vorbildlich niedrige Geräuschpegel macht ihn zum idealen und wunderbar komfortablen Langstreckenfahrzeug. Zwei 3-Liter-Diesel mit 190 bzw. 239 PS und ein 3,6-Liter-Benziner mit 286 PS liefern die nötige Power. Der V6-Benziener wird mit einer Achtgangautomatik angeboten, die beiden Diesel werden mit einer Fünfstufenautomatik geliefert. Er erreicht 230 km/h. Der Verbrauch liegt im Mittel bei 7,1 Litern Diesel.

Stärker als bisher wollte Lancia mit einem guten Preis- und Leistungsverhältnis überzeugen. Schon die Basisversion ist mit einer umfangreichen Sicherheits- und Komfortausstattung vollgepackt. Sie wurde mit dem 190 PS-Diesel zum Kampfpreis von 41.400 € angeboten. Die Topversion kommt auf 50.000 €.

Damit lag der Lancia Thema im Anschaffungspreis deutlich unter seinen Konkurrenten. Eine sicherlich wettbewerbsfähige Alternative für Genießer, die ein Faible für italienischen Autobau haben.

Fotos: Hersteller / Lancia

Weitere Auto News zum Thema

Lancia präsentiert Delta, Ypsilon und Musa Lancia präsentiert sich auf dem Internationalen Genfer Autosalon mit den neuen Spitzenklasse-Modellen Delta, Ypsilon und Musa, die für europäische Ele...
Lancia Ypsilon „Black & Red“ Edit... Die neue Lancia Ypsilon "Black & Red" Edition lässt sich ohne Probleme sofort erkennen: mit dem Zweifarbdesign in Rot/Schwarz fällt der Ypsilion a...
Lancia Ypsilon 2012: eleganter Trendsetter Ab 2. Juli 2011 steht der neue Lancia Ypsilon bei den Händlern. Der Ypsilon steht für italienischen Stil und technische Innovationen mit vorbildlicher...