Honda Civic 2012: 75% komplett neu

Honda Civic 2012 mit Happy
Der neue Star von Honda: Hund Happy! Und natürlich der Civic 2012.

Es hat sich einiges getan bei der inzwischen neunten Auflage des Honda Civic für das Modelljahr 2012! Von der Optik sind durchaus Parallelen zum Vorgänger da, die Japaner bleiben ihrer modernen Linienführung als treu. Eine gute Entscheidung, andere Hersteller reagierten da meist sehr viel hecktischer und präsentierten Fahrzeuge, die nur noch am Namen zu erkennen waren. Mit dem neuen Honda Civic versuchen nun die Japaner nun das, was schon fast als Leitmotiv aller Bemühungen dienen könnte: Fahrer und Beifahrer glücklich zu machen. Mission gelungen?

Honda Civic 2012 – kompakt, avantgardistisch, temperamentvoll

Die Linienführung erinnert an die Silhouette eines Coupés, wirkt originell und trotzdem vertraut. Es fällt nicht schwer den Honda unter den immer ähnlicheren Gesichtern der Automobile zu identifizieren. Fünf Zentimeter wurde das überarbeitete Modell und entspricht damit den neuen Crashvorschriften. Der Radstand blieb dabei unverändert. Für seine kompakten Masse erstaunt der Blick in den Kofferraum. Mit einem Ladevolumen von 480 Litern, daß sich durch die umklappbare Rückbank des Civic nach vorne auf 1.210 Liter erweitern lässt, braucht man auch vor einer Urlaubsreise keine Gepäcksorgen bekommen. Das neues Modell erhielt ebenso im Innenraum eine Überarbeitung und wurde hochwertigeren Materialien ausgestattet.

Honda Civic 2012 mit Happy

Der neue Star von Honda: Hund Happy! Und natürlich der Civic 2012.

Der Antrieb des 2012er Honda Civic verspricht mehr Leistung bei einem niedrigerem Verbrauch. Während die Benzinmotoren mit 100 PS oder 142 PS je nach Wahl zwischen 5,4 bis 5,8 Liter auf 100 Kilometer verbrauchen sollen, schafft es der 150 PS Dieselmotor auf nur 4,2 Liter pro gefahrene 100 Kilometer. Das Auto kommt mit den für Honda bekannten Vierzylindern, Vierventiltechnik mit dem typischen VTEC-System (eine intelligente Ventilsteuerung passt die Ventilöffnungszeiten den Fahrbedingungen an) sowie einem serienmäßigen Sechsgang-Getriebe. Der stärkere Benzinmotor ist optional mit einer Fünfgang-Automatik verfügbar.

Auto-News

Hier schreibt Markus: Autofan, Motorradfan, Bartträger und Antreiber eines alten, fast übermotorisierten Saugdiesel Wohnmobil's.

Das könnte dich auch interessieren …