Die S-Klasse von Mercedes-Benz feiert ihren 40. Geburtstag

Im September des Jahres 1972 erblickte die S-Klasse von Mercedes-Benz auf dem Pariser Autosalon das Licht der Welt und versetzte das autobegeisterte Publikum in Verzückung. Bis heute gilt dieses Fahrzeug als Synonym für Reichtum und Wohlstand – wer eine S-Klasse fährt, hat es geschafft.

W116, W126, W140, W220 und W221 -Die S-Klasse von Mercedes-Benz

Den Anfang dieser unvergleichlichen, automobilen Erfolgsgeschichte bildete die S-Klasse der Baureihe W116. Diese wurde von 1972 bis 1979 gebaut und wirkt trotz ihrer stattlichen Länge von knapp fünf Metern dank einer schlank gezeichneten Linie und reichlich Chrom anmutig und grazil. Weniger grazil waren da schon die angebotenen Motoren, die vom Diesel 300 SD bis hin zum 450 SEL 6.9 reichten. Der W116 galt auch als Technologieträger, so zählten etwa Vierspeichen-Sicherheitslenkrad, elektronisch gesteuertes ABS sowie Klimaautomatik zu echten Sensationen der damaligen Zeit.

1979 wurde der W116 vom W126 abgelöst. Diese S-Klasse wurde bis ins Jahr 1991 gebaut und war auch als Coupé-Version SEC (C126) erhältlich. Im Gegensatz zum Vorgänger wirkte der W126 wesentlich bulliger und kompakter, aber auch moderner. Das Chrom des W116 war sowohl außen als auch innen anderen Materialien gewichen. Die Motorenpalette reichte vom Einstiegsmodell 280 SE mit 160 PS bis hin zum Topmodell 560 SE mit 300 PS.

Im Jahr 1991 erschien der W140 als Nachfolger des W126. Dieser stellte in der Geschichte der S-Klasse eine Zäsur dar, denn er wurde von vielen Stammkunden aufgrund seines wuchtigen und grobschlächtigen Designs abgelehnt. Nichtsdestotrotz war der W140 ebenfalls ein wichtiger Technologieträger, so fand das elektronische Stabilitätsprogramm ESP, das heute in vielen Fahrzeugen zur Grundausstattung gehört, erstmals seinen Einsatz in dieser S-Klasse.

Von 1998 bis 2005 wurde die S-Klasse der Baureihe W220 gebaut. Sie war wieder wesentlich zierlicher designt und versöhnte so die ehemalige Stammkundschaft. Seit September 2005 rollt die aktuelle S-Klasse der Baureihe W221 vom Band. Neben den gewohnt kraftvollen Motoren dieser Fahrzeugklasse bietet Mercedes-Benz sein Flaggschiff, seinem Ruf als Technologieträger gebührend, auch mit umweltschonenden Hybrid-Motoren an.

Die vorletzte S-Klasse der Baureihe W220. Foto: Hersteller

Weitere Auto News zum Thema

Mercedes-Benz ML 500 – V8-Stern in der Luxus... Der ML 500 ist der neue V8-Stern in der Luxus-Offroadklasse des Stuttgarter Autobauers Mercedes-Benz. Mit deutlich mehr Leistung bei gleichzeitig geri...
Open Air-Luxusliner mit 1.020 PS: Der POSAIDON S 6... Kein Zweifel: Das S-Klasse Cabriolet ist derzeit eine der weltweit luxuriösesten, exklusivsten und souveränsten Arten, ein Cabriolet zu bewegen – Auto...
Mercedes-Benz GLA – Geschrumpfte G-Klasse Kompakt-SUV sind ein Kassenschlager und erfreuen sich großer Beliebtheit. Kein Wunder, dass nun auch der Stuttgarter Autobauer Mercedes-Benz sein Stüc...
Mercedes-Benz G-Klasse – Offroad Ikone Die Mercedes G-Klasse, in Österreich und zahlreichen weiteren Ländern auch als Puch-G erhältlich, zählt zu den besten Geländewagen und verdient im Geg...
Stärkster Vierzylinder der Welt: Der Mercedes-AMG ... Der Mercedes AMG A 45 löst seinen direkten Konkurrenten mit den vier Ringen als weltweit stärksten Vierzylinder ab. Und legt sogar noch ein paar PS ob...

0 Kommentare Jetzt kommentieren! →


SEO-SPAM wird gelöscht! URLs nur auf Domain (www.domainname.de/12345)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.