Deutlich selbstbewusster – Der neue Ford Fiesta

Große Kühlergrills sind in. Sie verleihen ein dynamisch-aggressives Auftreten und suggerieren Leistung en masse, denn wofür sonst würde man schon so viel kühle Luft benötigen. Nun denn, es ist nicht alles Gold, was glänzt und nicht überall, wo Rauch ist, ist auch Feuer. So erklärt sich wohl, warum auch immer mehr doch eher schmalbrüstig motorisierte Kleinwagen mit weit aufgerissenem Maul á la Aston Martin Vanquish daher kommen. Der neue Ford Fiesta bildet da keine Ausnahme und reiht sich nahtlos in die Liga der Kühlergrill-Hipster ein. Ansonsten zeigt sich der kleine Ford gewohnt unspektakulär und kann eher durch biedere Qualitäten überzeugen. Aber man wird wohl auch mal so tun dürfen als ob.

Große Scheinwerfer, großer Kühlergrill – Der neue Fiesta

Die Optik des neuen Ford Fiesta wird ganz von seinem riesigen Kühlergrill und den lang gezogenen, fast bis zur A-Säule reichenden Frontscheinwerfern dominiert. Der Rest der Karosserie zeigt sich eher zurückhaltend und fällt durch keine Besonderheiten auf. Beim Design des Innenraums scheint angesichts der zahllosen Knöpfe und Schalter Back to the Future das Motto gewesen zu sein. Dazu passt auch die farblich abgesetzte Mittelkonsole, die ein wenig an die Designs aus bekannten Science-Fiction-Filmen erinnert. Überaus komfortabel ist die Sprachsteuerung von Handy und anderen Bluetooth-fähigen Geräten. Platzangebot und Stauraum entsprechen dem Durchschnitt dieser Fahrzeugklasse und geben keinen Grund zur Beanstandung.

Die Motorenpalette des neuen Ford Fiesta kann sich mit insgesamt zehn Aggregaten sehen lassen. Dabei handelt es sich bei der Hälfte der angebotenen Motoren um Neukonstruktionen, die dank modernster Technik wahre Spritsparmeister sind. Das Vorzeigeaggregat, den Dreizylinder-Ecoboost-Motor, gibt es gleich in vier Ausbaustufen. Als Sauger leistet er 65 bzw. 80 PS, mit Turboaufladung 100 bzw. 125 PS. Zu guter Letzt ergänzt ein neu entwickelter Dieselmotor mit einer Leistung von 75 PS die Motorenpalette im neuen Ford Fiesta. Der neue Ford Fiesta ist ab einem Preis von EUR 10 950,00 erhältlich.

Fotos: Hersteller / Ford

Weitere Auto News zum Thema

Fiesta zum 40sten: Ford feiert den Kleinwagen Der Ford Fiesta feiert heuer seinen 40. Geburtstag. Die mittlerweile achte Generation will sich ab Mitte 2017 mit Deutschlands Kleinwagen-Krone selbst...
Ford-Neuheiten für 2017: Worauf sich Ford-Fans fre... Ford hat für 2017 einiges geplant. Der Fiesta feiert Geburtstag, der Mondeo treibt wieder Sport, der Focus mischt fast überall mit, der Kuga befeuert ...
Ford Ranger will Platzhirsch bleiben Der Ford Ranger ist ein alter Hase im Geschäft, und doch (oder gerade deshalb) muss er sich ständig neu beweisen. Der Nachwuchs heftet sich schon an s...
Ford Focus ST 2.0 TDCi: Comeback für den Diesel „Er fuhr Ford und kam nie wieder ...“, lautet ein Kalauer, den man bei Ford in Köln gar nicht gern hört. Dabei kann man den müden Witz auch ganz ander...
Der Ford Kuga 2016: Fortschritt zum Vorgänger? Der Kuga zählt zu den beliebtesten Modellen von Ford. Nachdem seit Einführung der zweiten Modellgeneration schon wieder ein paar Jahre vergangen sind,...

Kleinwagen-Spezial

Alle Artikel von

Im Kleinwagen-Spezial holen wir ältere Artikel aus unserem News Archiv, die bei unseren Lesern besonders beliebt waren und sind - natürlich mit dem Fokus speziell auf Klein- und Kompaktwagen.

0 Kommentare Jetzt kommentieren! →


SEO-SPAM wird gelöscht! URLs nur auf Domain (www.domainname.de/12345)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.