Audi A3 Sportback – Der Leichtbau Fünftürer

Dass Rucksäcke praktisch sind, weiß man anscheinend auch bei Audi. Daher wundert es nicht, dass man dem A3 einen solchen spendiert hat und das Ganze nun als Audi A3 Sportback dem Kunden schmackhaft machen möchte. Dieser muss beim Anblick des neuen, praktischen A3 auch direkt zugeben, dass Rucksäcke nicht nur funktionell, sondern auch durchaus stylish sein können. Der A3 Sportback zeigt sich nach wie vor als dynamischer und schnittig gezeichneter Wagen, der seine Funktionalität gut zu verstecken weiß. Selten sah ein als Lastesel angedachtes Auto so gut aus.

Sportlich gestreckt – Der Audi A3 Sportback

Die auffälligste Neuerung am Audi A3 Sportback sind die beiden hinteren Türen, die sowohl den Einstieg in den Fond als auch dessen Beladung wesentlich erleichtern. Vergleicht man die Abmessungen des neuen Sportback mit jenen seines Vorgängers, wird man keine allzu großen Unterschiede finden. Der Radstand wurde um 58mm verlängert, was vor allem der Beinfreiheit im Fond zugutekommt. Das Kofferraumvolumen ist um 30 bzw. 140 Liter bei umgeklappten Rücksitzlehnen, die sich nun zu einer ebenen Ladefläche umlegen lassen, gewachsen. Der neue A3 Sportback kann aber nicht nur Zuwächse, sondern auch Abnahmen verzeichnen: Das Leergewicht des Neuen soll laut Hersteller nämlich um bis zu 90 kg niedriger sein, was sich positiv auf den Treibstoffverbrauch auswirkt.

Das Angebot an Motoren hält sich zum Verkaufsstart des neuen Audi A3 Sportback noch in Grenzen, lediglich zwei Benziner und ein Diesel sollen die Kauflust anregen. Die beiden Benzinaggregate leisten 122 bzw. 180 PS, der Diesel hat eine Leistung von 150 PS. Während die Kraftübertragung beim Dieselmotor und dem kleineren der beiden Benziner über ein manuelles Sechsganggetriebe erfolgt, ist der größere Benziner an ein Siebengang-S-tronic-Getriebe gekoppelt. Für die nächste Zukunft hat Audi noch die Einführung von jeweils zwei weiteren Benzin- und Dieselmotoren versprochen. Diese sollen dann mit modernsten Green-Technolgies wie intelligentem Thermomanagement und Start-Stopp-Automatik erhältlich sein und im Vergleich zu ihren Vorgängern eine Spriteinsparung von rund zehn Prozent ermöglichen. Der neue Audi A3 Sportback ist ab Februar 2013 in Deutschland erhältlich. Bislang sind noch keine genauen Preise bekannt.

Bilder: Hersteller / Audi

Weitere Auto News zum Thema

Audi A1 Sportback – Flotter Einstieg in das ... Der A1 markiert den Einstieg in das Modellprogramm des Ingolstädter Autobauers Audi. Der freche Kleinwagen ist sozusagen die Luxusvariante in dieser F...
Audi RS 3 Sportback: Sportlich ungerade Der Puls von Sportwagenfreunden rast schneller, wenn nur der Name Audi RS 3 fällt. Die Kombilimousine wird seit März 2011 hergestellt und ist mittlerw...
Audi Q5 – Mehr Leistung, weniger Verbrauch d... Unter den Mittelklasse-SUV erfreut sich der Audi Q5 als kleiner Bruder des Q7 großer Beliebtheit, daß dies auch in Zukunft so bleibt, hat der 2012er A...
Audi A8: Unaufdringliches Facelift und mehr PS Das Facelift des A8 von Audi ist dezent und unaufdringlich ausgefallen, wodurch die Limousine dynamischer wirkt als der Vorgänger. Unter der Haube fin...
Deutscher „Design-Oscar“ für Audi A5 Coupé Der Rat für Formgebung hat heute in Frankfurt den „Designpreis der Bundesrepublik Deutschland 2010“ an die AUDI AG verliehen. In der Kategorie „Design...

0 Kommentare Jetzt kommentieren! →


SEO-SPAM wird gelöscht! URLs nur auf Domain (www.domainname.de/12345)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.