Fahrbericht: Skoda Octavia RS 230 Sonderedition

Der stärkste Skoda Octavia der derzeit (serienmäßig) auf den Straßen unterwegs ist: Wie der Name des Models schon verrät, leistet die Sonderedition des Skoda Octavia RS 230 satte 230 PS. Das sind zehn PS mehr als das Vorgängermodell und zugegeben…wahre Octavia Fans hätten sich da schon ein wenig mehr zusätzliche Power gewünscht.

Dennoch, es reicht für 95% der Anforderungen im Alltag ebenso, wie für Ausflüge auf die Rennstrecke. Ein absoluter Pluspunkt ist zudem das überarbeitete elektrohydraulische Sperrdifferenzial. Dieses sorgt für mehr Traktion auf der Straße und verhindert gleichzeitig auch das Untersteuern.

Skoda Octavia RS 230 Modell 2016 im Fahrbericht

Schon nach den ersten Sekunden in diesem Auto ist klar – dieses Modell legt gleich nach dem Starten absolut kernig los. Der volle Drehmoment liegt bereits sehr früh an und so muss man auch in engen Kurven nicht sofort schalten. Apropos schalten: das Sechsganggetriebe des RS 230 lässt sich wirklich sehr exakt bedienen. Sogar scharfe Kurven lassen sich so problemlos im dritten Gang bewältigen.

Skoda Octavia Sonderedition RS 230 2016 (4)

Skoda Octavia Sonderedition RS 230 2016 (5)

Skoda Octavia Sonderedition RS 230 2016 (6)

Obwohl die Leistungssteigerung von zehn PS nicht gerade enorm ist, machen sich diese beim Beschleunigen vor allem im Zehntelbereich doch bemerkbar. Die Endgeschwindigkeit des RS 230 ist hingegen nur minimal höher. Für den sehr sportlichen Klang während der Fahrt sorgt die neue Abgasanlage, die von erfahrenen Technikern eigens dafür gefertigt wurde. Die Akustik des Octavia ist rauchig, aber in einem angenehmen und nicht nervenden Sinne. Ein wahrer Hingucker bei dieser Sonderedition ist der schwarze Spoiler – dieser bildet einen sehr gelungenen Heckabschluss der Limousine.

Skoda Octavia Sonderedition RS 230 2016 (9)

Skoda Octavia Sonderedition RS 230 2016 (8)

Skoda Octavia Sonderedition RS 230 2016 (7)

Besseres Fahrverhalten des RS 230 dank Sperrdifferenzial

So besticht der RS 230 vor allem durch sein lange sehr neutrales Kurvenfahrverhalten. Möglich macht dies das neue elektronisch gesteuerte Sperrdifferenzial. Damit kann fast die gesamte Antriebskraft an das kurvenäußere Vorderrad weitergeleitet werden – es geht dank dieser Sperre keinerlei Kraft verloren. Damit gehören beim 2016er Skoda Octavia RS 230 Probleme mit der Traktion endlich der Vergangenheit an. Die Lenkung reagiert feinfühlig und ist keinen störenden Antriebseinflüssen ausgesetzt.

Skoda Octavia Sonderedition RS 230 2016 (10)

Skoda Octavia Sonderedition RS 230 2016 (11)

Der Trick mit den Tasten:

Auch diese wurde speziell für den RS 230 entwickelt und ermöglicht es einem in den Assistenzmodus zu wechseln der später greift, wenn die ESP-Taste lang genug drückt wird. Eine weitere Taste, die für sportliche Fahrer interessant ist: per Druck auf die RS-Mode-Taste lassen sich Lenkung, DSG-Getriebe und Sperrdifferenzial im Ansprechverhalten einstellen.

Technische Details des Skoda RS 230 Modell 2016

Der R4-Turbo-Benziner hat einen Hubraum von 1984 cm³ und eine Leistung von 230 PS zwischen 4700 bis 6200 U/Min-1. Das maximale Drehmoment liegt bei 350 NM zwischen 1500 bis 4600 U/Min-1 an. Ausgestattet ist der RS 230 mit einem Vorderradantrieb plus Differenzialsperre. Das Getriebe lässt sich manuell bedienen und hat sechs Gänge.

Von 0 auf 100 km/h beschleunigt der Octavia in rund 6,8 Sekunden, die maximale Höchstgeschwindigkeit liegt bei 247 km/h. Der durchschnittliche Verbrauch des RS 230 liegt bei 6,2 Liter auf 100 km. Die CO2 Emission beträgt 142 g/km. Ein wahrer Hingucker sind neben der 19 Zoll Räder auch der schwarze Kühlergrillrahmen und die schwarze Dach Reling. Zu haben ist der RS 230 ab 34.000 Euro.

Antrieb
AntriebFrontantrieb
KupplungHydraulische Einscheibentrockenkupplung
GetriebeVoll synchronisiertes 6-Gang-Schaltgetriebe
GetriebeübersetzungI-3,77; II-2,09; III-1,47; IV-1,15; V-1,17; VI-0,97; R-4,55
AchsübersetzungI-3,45; II- 2,76
Außenabmessungen
Länge4.685 mm
Breite1.814 mm
Höhe (Bei Leergewicht)1.449 – 1.469 mm
Radstand unbeladen/beladen2.680 / 2.676 mm
Spurweite vorn/hinten1.535 – 1.506 mm
Bodenfreiheit (Bei Leergewicht)128 mm
Ladekantenhöhe (Bei Leergewicht)687 mm
Ladeflächenlänge (Bei Leergewicht)1.084 mm
Ladeflächenbreite1.010 mm
Fahrleistungen
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Fahrleistungen
Beschleunigung 0-100 km/h6,7 s
Wendekreis11,13 m
Fahrwerk
VorderachseMcPherson-Federbeine mit Dreiecksquerlenkern und Torsionsstabilisator
HinterachseMehrlenker-Hinterachse mit Längs- und Querlenkern, Torisionsstabilisator
BremsenHydraulik-Zweikreisbremssystem, ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung, Bremsassistent, Multikollisionsbremse
Bremsen – vornInnenbelüftete Scheiben 340 Ø mm
Bremsen – hintenScheibenbremsen 272 Ø mm
FahrstabilisierungshilfenESC / MSR / ASR / EBV / EDS / MKB / HBA / BSW / DSR / XDS / VAQ
LenkungDirekte Zahnstangenlenkung mit elektromechanischer Lenkunterstützung
Räder7,5J x 19 ET51
Reifen225/35 R19 88Y
Füllmengen
Tankinhalt50,0 l
Ölinhalt/Kühlsystemca. 5,7 / 8,6 l
Gepäckraumvolumen
Gepäckraumvolumen bis zur Hutablage ohne Reserverad590 l
Gepäckraumvolumen bei umgeklappten Rücksitzen ohne Reserverad1.580 l
Gepäckraumvolumen bei herausgenommenen Rücksitzen ohne Reserverad/mit Reserverad– / – l
Gewichte
Innenabmessungen
Beinfreiheit vorn/hinten– / – mm
Kniefreiheit hinten73 mm
Ellenbogenfreiheit vorn/hinten1.454 / 1.449 mm
Effektiver Kopfraum vorn/hinten983 / 980 mm
Innenabmessungen
Beinfreiheit hinten max./min.– / – mm
Karosserie
KarosserieFünf Sitzplätze, Fünftürer inkl. Heckklappe
Luftwiderstandsbeiwert0,306 cw
Kraftstoffverbrauch nach VO (EG) Nr. 715/2007/CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG
Schadstoffklasse/KraftstoffEU6W / Benzin bleifrei, mind. 95 ROZ
Innerorts max./min. (Verbrauchswerte variieren in Abhängigkeit je nach Rad-/Reifenkombination)7,7 / 7,7 l/100km
Kombiniert max./min. (Verbrauchswerte variieren in Abhängigkeit je nach Rad-/Reifenkombination)6,2 / 6,2 l/100km
CO2- Emissionen kombiniert max./min. (Verbrauchswerte variieren in Abhängigkeit je nach Rad-/Reifenkombination)142 / 142 g/km
Effizienzklasse max./min (Verbrauchswerte variieren in Abhängigkeit je nach Rad-/Reifenkombination)C / C
Kraftstoffverbrauch nach VO (EG) Nr. 715/2007/CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG
Außerorts max./min. (Verbrauchswerte variieren in Abhängigkeit je nach Rad-/Reifenkombination)5,3 / 5,3 l/100km
Motor
MotorR4-Turbo-Benzin-Motor mit Start-Stopp-System und Rekuperation, DOHC, 4 Ventile/Zylinder, Direkteinspritzung, Abgasturbolader, vorn quer eingebaut
Hubraum1.984 cm³
Bohrung / Hub82,5 / 92,8 mm
Max. Leistung/Drehzahl169 (230) / 4.700 – 6.200 kW(PS)/min-1
Max. Drehmoment bei Drehzahl350 / 1.500 – 4.600 Nm/min-1
Verdichtung9,6 : 1
Service
ServiceVariabler Serviceintervall nach Serviceintervall-Anzeige, erster nach 2 Jahren oder 30.000 km und dann jedes 1 Jahr/30.000 km
Garantien2 Jahre ohne Kilometerbegrenzung,3 Jahre auf Lack,12 Jahre gegen Karosseriedurchrostung,Skoda Mobilitätsgarantie
GarantienSkoda Garantie+, Neuwagen-Anschlussgarantie für 2 Jahre (auf insgesamt 4 Jahre bis max. 90.000 km Gesamtfahrleistung), Neuwagen-Anschlussgarantie für 2 Jahre (auf insgesamt 4 Jahre bis max. 120.000 km Gesamtfahrleistung)
Typklasseneinstufung KH/VK/TK16 / 22 / 23
Sonstige Angaben
Böschungswinkel vorn / hinten (Bei Leergewicht)12,9 / 12,4 °
Rampenwinkel (Bei Leergewicht)– °
Steigungswinkel/Steigung (Bei Leergewicht)– / – ° / %

Fotos: Hersteller (Skoda)

Weitere Auto News zum Thema

Skoda Octavia Combi Scout: Ab ins Abenteuer mit de... Der Skoda Octavia Combi zählt zu den meistverkauften Kombis in Europa und beschreitet als Scout (zu deutsch: Kundschafter) neue Wege: Die Offroad-Vari...
Ab 2017 erhältlich: Der neue bärenstarke Skoda Kod... Spekuliert wurde schon lange, nun hat Skoda bei einer Feier anlässlich der 25-jährigen Kooperation zwischen Volkswagen und Skoda endlich die Katze aus...
Edelkombi: Der Skoda Superb Combi SportLine Was Skoda im vergangenen Jahr auf der IAA in Frankfurt präsentierte, war großes Kino. Besonders stach der Skoda Superb Combi SportLine heraus. Mit sei...
Dritte Generation des Skoda Octavia Mit dem Octavia bewies Skoda, dass auch schlichte Funktionalität auffällig sein kann. Und zwar genau dann, wenn die meisten Fahrzeuge mit immer indivi...
Skoda Fabia RS und Fabia Combi RS – 1,4 TSI ... Nachdem sich bereits der Octavia RS bei Kunden besonderer Beliebtheit erfreut, erhält nun auch der Škoda Fabia der zweiten Generation sportliche Gene....

0 Kommentare Jetzt kommentieren! →


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.