Citroën DS High Rider Konzeptstudie

Im Februar 2009 erregte Citroën Aufsehen mit der Ankündigung einer neuen Reihe von eigenständigen, distinguierten Modellen: der DS-Linie. Sie kündigte eine Facette der neuen Markenidentität an, die sich in dem Slogan Créative Technologie ausdrückt. In Ergänzung der traditionellen Citroën-Modellpalette bietet die DS-Linie Autos mit starkem Charakter für Kunden, die das Besondere suchen: besonderes Design, ungewöhnliche Architektur, starkes Fahrerlebnis und raffinierte Ausstattung. Nur ein Jahr nach dieser Ankündigung und während der DS3 sich anschickt, die Schauräume der Marke zu erobern, kündigt Citroën mit der Konzeptstudie DS HIGH RIDER den nächsten Schritt in die Zukunft dieser Produktlinie an. Eine moderne Vision von Dynamik, die auf Kompaktheit gründet und den Weg freimacht für neuen Nutzen, neues Fahrvergnügen und neue Technik, die sich insbesondere auf einen Diesel-Full-Hybrid-Antrieb stützt.

Die DS-Linie: Der Weg durch eine neue Produktwelt

Mit dem DS HIGH RIDER bleibt Citroën der Philosophie der DS-Linie treu: es sind Fahrzeuge, die im Design und in der Architektur klare, kompromisslose Akzente setzen.

Ohne den Charme traditioneller Coupés zu leugnen, erfindet CITROËN mit diesem Konzept neue Wege, automobile Dynamik auszudrücken. Wege, die mit weniger Zwängen und Nachteilen verbunden sind, die den Verkehrsbedingungen unserer Zeit besser entsprechen und zugleich den Spaß am Fahren erneuern.

Anders als die üblichen, langen und niedrigen viersitzigen Coupés bezieht der DS HIGH RIDER seine Dynamik aus seiner muskulösen Kompaktheit. Die Silhouette des DS HIGH RIDER lässt in Verbindung mit seiner Höhe gleich erkennen, wie kompakt er ist, und wirkt durch diese Kompaktheit noch dynamischer.

Die optisch suggerierte Dynamik findet sich am Lenkrad in einem einmaligen Fahrerlebnis wieder, das aus der Kombination mehrerer Elemente entsteht:

  • Eine weit ins Dach reichende Windschutzscheibe,
  • Eine den Insassen auf den Leib geschneiderte Innenraumgestaltung, die den Seitenhalt und die Geborgenheit der Passagiere betont,
  • Ein Fahrwerk, das das ganze Know-how der Marke aufwendet, um garantiertes Fahrvergnügen mit bestem Federungskomfort zu verbinden.

Ein Design, das eine neue Vision verkörpert

Das Design des DS HIGH RIDER entspringt direkt den Werten, die es verkörpert, und ist deshalb fern von bekannten Klischees, neuartig, radikal modern und natürlich elegant. Der DS HIGH RIDER versucht nicht, Dynamik und Vielseitigkeit vorzuspiegeln: seine Form ist der lebendige und reine Ausdruck von Dynamik und Vielseitigkeit.

Der DS HIGH RIDER ist ein Objekt der Begierde, eine Auto-Schönheit, die der Harmonie der Formen den Vorzug gibt, mit sinnlichen Wölbungen, die aber aus jedem Blickwinkel geschmackvoll und nicht übertrieben wirken. Die erhöhte Bodenfreiheit und die sehr präsenten 19-Zoll-Felgen aus diamantgeschliffenem Leichtmetall prägen die Proportionen des DS HIGH RIDER und tragen zur Definition seines Charakters bei. Weil die Suche nach echter Eleganz die Formgebung bestimmte, wurde jede Effekthascherei vermieden, zu der manchmal gegriffen wird, um einem Auto Persönlichkeit zu verleihen. Die Radausschnitte, die Volumen der Karosserie und besonders die Wagenflanken strahlen auch so genügend Robustheit und Geborgenheit für die Insassen aus. Anbauteile wie die vorderen und hinteren Stoßfänger fügen sich nahtlos in den Wagenkörper und unterstreichen die Kohärenz des Designs, indem sie Agilität und Dynamik des DS HIGH RIDER betonen.

Der DS HIGH RIDER spielt auch auf dem Register der Exklusivität und der Eleganz, indem er die Schönheit seiner Formen mit einem Touch von modernem Luxus unterstreicht. In perfekter Harmonie mit dem ungewöhnlichen und sinnlichen Goldton « Golden Gloss », der für die Lackierung des DS HIGH RIDER gewählt wurde, unterstreicht der Rauchchrom der seitlichen Fensterrahmen den ungewöhnlichen Schnitt der Seitenfenster und setzt sie buchstäblich in ein besonderes Licht. Licht bestimmt auch die Gestaltung der Frontpartie, die besonders von den Linien der Scheinwerfer und der Positionsleuchten geprägt wird.

Der DS HIGH RIDER ist ein lebendiges Objekt mit einzigartiger Persönlichkeit und damit ein echter Citroën, unverkennbar von den Doppelwinkeln, die die Front prägen, bis zum kompakten, straffen Heck.

Ein neues Konzept, agil und anziehend

Der DS HIGH RIDER macht Vielseitigkeit dynamisch, indem er sie mit Agilität verbindet: schon auf den ersten Blick lässt er an Bewegung denken, ein Coupé mit kraftvollen Proportionen. Ein Coupé, das Selbstbewusstsein ausstrahlt, dessen subtile Muskulatur aber nicht übermäßig aggressiv wirkt: Die Bodenfreiheit ist erhöht, der Blick des Fahrers beherrscht Straße und Verkehrsgeschehen. Das Gefühl von Sicherheit und Schutz ist stets präsent, aber ohne Arroganz und Brutalität. Auch ohne mehr Platz auf der Straße zu beanspruchen, als angesichts des Innenraumangebotes angemessen erscheint: die Länge des DS HIGH RIDER beträgt gerade 4,26 Meter (Breite 1,82 m, Höhe 1,48 m), trotz großzügiger Innenraummaße.

Die elegante Verpackung praktischer Vorzüge, die den DS HIGH RIDER auszeichnet, suggeriert auch Vergnügen mit einem textilbezogenen Dach, das an ein Cabrioverdeck denken lässt.

Die Beweglichkeit und Fähigkeit zur Überwindung von Hindernissen, die der DS HIGH RIDER mit seinem Aussehen verrät, haben auch die Wahl des Antriebs bestimmt: es ist ein Diesel-Vollhybridantrieb, bestehend aus:

  • einem HDi-Dieselmotor mit FAP-Partikelfilter, der die Vorderräder antreibt und
  • einem Elektromotor an der Hinterachse.

Die Freude über die dynamischen Fahrleistungen wird so nicht vom schlechten Gewissen gegenüber der Umwelt getrübt. Der Diesel-Vollhybrid verbindet die Energieeffizienz eines Dieselmotors der neuesten Generation mit der Möglichkeit, sich im rein elektrischen ZEV-Modus (Zero Emission Vehicule) zu bewegen und permanent über die beste Mischung aus gemeinsamem oder abwechselndem Antrieb durch beide Motoren zu verfügen. Der Elektromotor kann jederzeit, zum Beispiel bei starker Beschleunigung, sein starkes Drehmoment zusätzlich zu dem des HDi einbringen. Dabei treibt er außerdem die Hinterräder an: so verfügt der Wagen über einen Allradantrieb, der hervorragende Traktion und Fahreigenschaften verspricht und die dynamischen Qualitäten des DS HIGH RIDER vollendet.

Quelle & Bilder: Citrön

Weitere Auto News zum Thema

Audi präsentiert A3 concept in Genf Auf dem 81. Internationalen Auto-Salon in Genf präsentiert Audi eine auf Basis der kommenden Generation des Audi A3 aufgebaute Technikstudie. Die vier...
Suzuki präsentiert Swift S-CONCEPT Während des 81. Internationalen Automobilsalons Genf wird Suzuki ein neues Konzept-Modell vorstellen. Der Swift S-CONCEPT basiert auf dem Swift, der s...
Toyota FT-86 – Konzeptstudie einer neuen Spo... Toyota kann auf eine Reihe faszinierender Sportwagen wie Celica, MR2 und Supra zurückblicken. Die Konzeptstudie FT-86 im klassischen Layout mit Frontm...
Peugeot Concept-Car „5 by Peugeot“ ... Auf dem Genfer Salon (2. bis 14. März 2010) präsentiert Peugeot als Weltpremiere ein wegweisendes Concept-Car. Die Studie 5 by Peugeot ist eine Hommag...
Weltpremiere der Studie Kia „Ray“ in C... Plug-in-Hybrid-Fahrzeug mit Lithium-Polymer-Batterie und mehr als 80 Kilometer Reichweite im reinen Elektrobetrieb – Kia Motors präsentiert auf der Ch...

0 Kommentare Jetzt kommentieren! →


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.