Rechtzeitig auf Winterreifen umrüsten

Obwohl draußen noch die Sonne ihre warmen Fühler ausstreckt und uns einen Indian Summer par excellence schenkt, sollte man sich als Autofahrer bereits jetzt Gedanken um die passenden Winterreifen für sein Fahrzeug machen. Auch die schönste Wetterlage kann rasch umschwenken und je nach Gebiet muss auch schon im September mit Minustemperaturen und eventuell sogar Schneefall gerechnet werden.

Jedes Jahr aufs Neue werden zig Autofahrer vom plötzlichen Wintereinbruch überrascht und schlittern so in Unfälle, die mit der richtigen Bereifung auf jeden Fall vermeidbar gewesen wären. Gute Gründe also, um rechtzeitig das Alter und die Profiltiefe seiner Winterreifen zu checken und diese gegebenenfalls gegen einen Satz neuer Reifen auszutauschen.

Das sollte gebrauchten bei Winterreifen beachtet werden

Um festzustellen, ob die Winterreifen noch für eine weitere Saison taugen, sollten sich nach einigen bestimmten Checkpunkten untersucht werden. Grundsätzlich sollten Winterreifen nach der Lagerung auf etwaige Beschädigungen wie eingefahrene Gegenstände und Risse hin geprüft werden. Ist soweit alles in Ordnung, sollte man das Alter der Pneus bestimmen. Ein Reifen sollte grundsätzlich nicht älter als fünf Jahre sein, da mit zunehmendem Alter die Gummimischung aushärten kann, wodurch das Fahrverhalten des Reifens negativ beeinflusst wird. Die DOT-Nummer auf der Reifenflanke gibt Auskunft über das Alter, denn sie besteht aus Produktionswoche sowie -jahr des Fabrikats. Fast noch wichtiger als das Alter des Reifens ist seine Profiltiefe. Diese sollte bei Winterreifen nicht geringer als 4 mm sein, da andernfalls die optimale Traktion nicht mehr gewährleistet ist. Um die Profiltiefe eines Reifens festzustellen, benutzt man eine Profiltiefenlehre, die es im Zubehörhandel zu kaufen gibt.

Einen guten Winterreifen finden

Sollte es an der Zeit für neue Winterreifen sein, können sich Winterreifentests von Automobilclubs und der Fachpresse als überaus hilfreich erweisen. Diese Tests geben Auskunft über die Qualität der aktuellen gängigen Reifen und helfen dem Autofahrer, den für sein Fahrzeug und seine Bedürfnisse optimalen Pneu zu finden. So kann im Winter nichts mehr schief gehen.

Weitere Auto News zum Thema

Fahrzeugausstattung für Fahranfänger – Was m... Beim ersten Auto eines Fahranfängers handelt es sich nicht selten um einen Gebrauchtwagen. Führerschein-Neulinge sind meist jüngeren Alters und oft no...
Leistungssteigerung durch Chiptuning: machen oder ... Chiptuning ist eine der Möglichkeiten, um die Leistung eines Fahrzeug-Motors zu steigern. Dabei werden die werkseitig festgelegten Steuerparameter der...
Was man beim Kauf eines gebrauchten Cabrios beacht... Sommerzeit ist Cabriozeit. Der Markt offeriert heute mehr Cabriomodelle als je zuvor und beinahe jeder Hersteller hat mindestens ein Cabrio in seinem ...
Autofinanzierung – sinnvoll oder nicht? Die Frage „Autofinanzierung sinnvoll oder nicht“ lässt sich - wie so oft - nicht eindeutig beantworten, weil es insbesondere auf Seiten der Käufer zu ...
Rückwärtsfahren leicht gemacht Mit einem Anhänger zu rangieren, ist gar nicht so einfach - lenkt man zu stark oder falsch ein, knickt das Gespann schon mal ein. Ein ausscherender Au...

0 Kommentare Jetzt kommentieren! →


SEO-SPAM wird gelöscht! URLs nur auf Domain (www.domainname.de/12345)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.