Alfa Romeo Giulietta – Wiederauferstehung des Mythos

Der Alfa Romeo Giulietta ist zweifellos der Hingucker auf dem Stand von Alfa Romeo. Das neue Fahrzeug greift die Tradition der Marke auf, seine Weltpremiere auf dem Genfer Salon zu geben: Nach dem Alfa Romeo 159 und dem Alfa Romeo Brera im Jahr 2005, dem Alfa Romeo 159 Sportwagon, dem Alfa Romeo Spider im Jahr 2006 und dem Alfa Romeo 8C Spider im Jahr 2008, ist nun der Moment für den Alfa Romeo Giulietta gekommen. Die Giulietta mit fünf Türen und Fließheck, verfügt über die typische Alfa Romeo-Linie und ist ein sportliches Fahrzeug mit extremer Agilität auf anspruchsvollen Strecken, bei dem aber auch Geräumigkeit und Komfort für den Alltagseinsatz nicht zu kurz kommen.

Verführung aus Italien: Die neue Giulietta

Ein Verdienst der neuen „Compact“-Architektur, die es dank Hightech-Lösungen für die Radaufhängungen, die Aktivlenkung (Dual Pinion), die eingesetzten Produktionstechniken und ergänzt durch hochwertige Materialien sowie Werkstoffe dem Giulietta ermöglichen, hochklassigen Komfortniveau, dynamische Fahrleistungen und maximale Sicherheit (aktiv und passiv) zu bieten.

Zwar wird die neue Giulietta erst ab Mai sukzessive auf allen wichtigen Märkten in den Handel kommen, aber das Publikum in Genf kann bereits jetzt fünf Fahrzeuge in Augenschein nehmen: zwei Exemplare des Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio Verde, ausgestattet mit dem 1.8 TBi mit 172 kW (235 PS), zwei Ausführungen als 2.0 JTDM Distinctive mit 125 kW (170 PS) sowie einen Alfa Romeo Giulietta 1.4 TB MultiAir Distinctive (125 kW / 170 PS).

Dabei ist der Name des neuen Fahrzeugs eine ausdrückliche Hommage an den legendären Alfa Romeo Giulietta, der in den fünfziger Jahren Generationen von Automobilisten begeisterte und für viele den Traum Realität werden ließ, einen Alfa Romeo zu besitzen und ein dabei ein Auto zu fahren, das nicht nur technisch hervorragend war, sondern bei dem Wirtschaftlichkeit und Komfort in Einklang standen.

Zum hundertsten Jubiläum wird der Name nicht nur für Alfa Romeo zur Hommage an einen Mythos der Automobilgeschichte:

Bereits in den fünfziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts begeisterte die Giulietta ganze Generationen von Autofahrern. Und zum ersten Mal konnten viele von ihnen den Traum verwirklichen, einen Alfa Romeo zu besitzen und damit ein Auto zu fahren, das nicht nur technisch hervorragend war, sondern bei dem Wirtschaftlichkeit und Komfort in Einklang standen.

Das Centro Stile Alfa Romeo bringt nun die neue Giulietta: ein sportliches Fahrzeug mit ausgeprägter Agilität auf anspruchsvollen Strecken, bei dem aber auch die Geräumigkeit und der Komfort für den Alltagseinsatz nicht zu kurz kommen.

Optimierte Straßenlage und maximierter Komfort

Der neue kompakte Alfa Romeo Giulietta erfüllt sowohl die Voraussetzungen für einen dynamischen und leistungsbetonten Fahrstil, kommt aber gleichzeitig auch den Wünschen nach einer eleganten Limousine mit gehobenem Komfort entgegen.

Die Giulietta präsentiert bei ihrem Debüt in Genf eine völlig neue, als „Compact“ bezeichnete Architektur, die alle Voraussetzungen erfüllt, selbst anspruchsvollste Kunden in puncto Straßenlage, Agilität und Sicherheit zu überzeugen. Das Fahrzeug garantiert nicht nur eine außergewöhnliche dynamische Performance, sondern auch hohen Komfort; dies ist den raffinierten technischen Lösungen für die Federungen, dem Lenksystem der neuesten Generation, der steifen und leichten Struktur – u. a. aus Aluminium und hochfesten Stählen – und den zukunftsweisenden Produktionstechnologien zu verdanken.

alfa-romeo-giulietta-2010-002

Das Fahrvergnügen und der Komfort können über den Alfa Romeo D.N.A.-Wählschalter individuell an die Bedürfnisse der einzelnen Kunden angepasst werden. Das System ermöglicht die Personalisierung des Fahrzeugs an unterschiedliche Fahrstile oder verschiedene Straßenbedingungen. Die neue Architektur des Alfa Romeo Giulietta ist ausgelegt, um die verschiedenen Systeme des Fahrzeugs bestens zu integrieren und zu nutzen sowie die drei Setup-Funktionen der Alfa Romeo DNA („Dynamic“, „Normal“ und „All Weather“) zu optimieren. Über den serienmäßig in allen Giulietta-Modellen installierten Wählschalter lassen sich die Betriebsparameter von Motor, Lenksystem, elektronischem Differentials Q2 sowie der Verhaltenslogiken des dynamischen Stabilitätskontrollsystems (VDC) variieren. Auch optional verfügbare Ausstattungsfeatures wie das Navigationssystem, das kommende DDCT-Getriebe und die dynamische Dämpferkontrolle sind in das System integriert.

Sportlichkeit und Komfort im italienischen Stil

Durch die Verbindung von Sportlichkeit und Eleganz definiert der Alfa Romeo Giulietta die technologischen Standards und die emotionsbezogenen Werte der Marke neu.

Die Frontseite entwickelt sich ausgehend von einer neuen Interpretation des klassischen Schilds, das im vorderen Stoßfänger zwischen den Luftansaugöffnungen eingebettet ist. Von hier geht die gesamte Linienführung des Fahrzeugs aus und zeigt dabei eine entschlossene Persönlichkeit gepaart mit einer dynamischen Eleganz der Formen. In die vorderen Scheinwerfer integriert bieten alle Giulietta ein LED-Tagfahrlicht (DRL = Day Running Lights) serienmäßig, um die Sichtbarkeit und damit die Sicherheit im Straßenverkehr zu verbessern.

Auch das Profil des Alfa Romeo Giulietta besticht durch eine markante, persönliche Note und unterstreicht das agile und solide Erscheinungsbild des Fahrzeugs. Dies ist in erster Linie der seitlichen Verglasung, aber auch den versteckten hinteren Türgriffen zu verdanken, die an ein Coupé erinnern und die Dynamik und des Schwung der Formen hervorheben. Die Linienführung der Seitenpartie akzentuiert den dynamischen Charakter der Limousine, während die gestreckten, am Heck auslaufenden Linien die Keilform der Karosserie zum Tragen kommen lassen.

Das Heck ist, wie die Frontseite und die Seitenpartien, stilistisch stark aufgewertet, um den Eindruck eines kraftvollen und sicher mit dem Asphalt verbundenen Fahrzeugs zu vermitteln. So wie die vorderen Scheinwerfern bieten auch die innovativen Rücklichter LED-Technologie, um nicht nur das ästhetische Erscheinungsbild, sondern auch die vorbeugende Sicherheit entscheidend zu verbessern.

Die Abmessungen des neuen Modells zeichnen eine kompakte, dynamische Form und garantieren gleichzeitig Geräumigkeit im Fahrgastraum sowie einen großen Kofferraum (350 Liter): Länge 4,35 m, Höhe 1,46 m, Breite 1,80 m, Radstand 2,63 m.

Fortschrittliches Interieur für ein Maximum an Komfort

Sorgfalt im Detail und erstklassige Qualität der im Fahrgastraum verwendeten Materialien stellen heute so wie schon immer den Charakter von „Made in Italy“ dar. Das dominierende Credo der Interieurs des neuen Modells ist die Leichtigkeit. Die Linien sind gestreckt und das Armaturenbrett weist eine horizontal ausgerichtete Gestaltung auf. Die Sitze sind bequem und zeigen gleichzeitig eine Beschaffenheit, die auch auf längeren Fahrten maximalen Komfort zu garantiert.

alfa-romeo-giulietta-2010-003

Dank der fortschrittlichen Ergonomie des Fahrgastraums, befindet sich jedes Bedienelement am idealen Platz: die wichtigsten sind im mittleren Bereich des Armaturenbretts angeordnet und zitieren das Innenraum-Design des Alfa Romeo 8C Competizione. Darüber hinaus gestatte das Navigationssystem mit Pop Up-Display dem Fahrer die Darstellung von Karten oder von Betriebsparametern des Fahrzeugs, ohne dabei den Blick von der Straße wenden zu müssen.

Bequeme offene Fächer befinden sich in den verschiedenen Bereichen des Fahrgastraums: vor der Gangschaltung, in der Mittelkonsole und in den Türverkleidungen. Die geschlossenen Fächer sind hingegen, je nach Ausstattung, im oberen Bereich des Armaturenbretts, unterhalb des Armaturenbretts gegenüber des Beifahrers (Kühlung mit Zwei Zonen-Klimaanlage), in den vorderen und hinteren Armlehnen vorgesehen.

Innovative Motoren: Fahrvergnügen und Umweltbewusstsein

Dass der Alfa Romeo Giulietta Performance und Technologie für höchste Ansprüche gewährleistet, zeigt auch der Blick auf die Motoren der Baureihe, die in Bezug auf Leistung, Umweltverträglichkeit und Technologie keinen Wettbewerbsvergleich scheuen. Zur Einführung der Giulietta stehen vier Turbomotoren zur Auswahl, die alle die Euro-5-Norm erfüllen und serienmäßig mit dem „Start&Stopp“-System zur Reduzierung von Verbrauch und Schadstoffemissionen ausgestattet sind: zwei Benziner (1.4 TB mit 88 kW / 120 PS und 1.4 TB MultiAir mit 125 kW / 170 PS) und zwei MultiJet-Diesel (1.6 JTDM mit 77 kW / 105 PS und 2.0 JTDM mit 125 kW / 170 PS) der zweiten Generation. Zeitnah wird die Baureihe um das Spitzenmodell Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio Verde ergänzt, das exklusiv von dem hochlobten 1750 TBi-Motor angetrieben wird, der hier mit 172 kW (235 PS) für überaus sportliche Fahrleistungen sorgt.

Der Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio Verde bringt dabei perfekt auf den Punkt, wie die Marke das Spitzenangebot in diesem Segment interpretiert. Nicht ein bloßes Transportmittel, sondern ein Fahrzeug das in der Lage ist, dem Kunden Emotionen zu schenken: mit kraftvollem Anzug dank bulligem Drehmoment auch bei niedrigen Drehzahlen, mit einem gefälligen aber niemals störenden „Motorsound“. Im Detail bietet der 1750 TBi (= Turbo Benzina injezione) fortschrittliche technische Lösungen, wie die Benzin-Direkteinspritzung, den doppelten Phasenversteller und das revolutionäre „Scavenging“, einem Steuerungssystem das durch die Nutzung zusätzlicher „Spülluft“ das sogenannte Turboloch eliminiert. So stellt der Motor bereits bei niedrigen 1.900 U/min sein maximales Drehmoment von 340 Nm zu Verfügung, ein Bestmarke in diesem Motorensegment.

Somit entsteht ein Antrieb dessen Leistungscharakteristik der eines großvolumigen Saugmotors entspricht, während der Verbrauch auf dem moderaten Niveau eines kompakten Vierzylinders liegt. Hervorzuheben ist, dass die spezifische Leistung von 134 PS/Liter aktuell den weltweiten Spitzenwert für Serien-Vierzylinder in dieser Fahrzeugklasse darstellt. Auch das spezifische Drehmoment von 194 Nm/Liter ist der Bestwert in dieser Klasse, während der bereits ab zur Verfügung stehende darstellt.

In jedem Fall ist das Motorenangebot in der Lage, den Wünschen aller Kunden gerecht zu werden. Speziell der 1.4 TB mit 88 kW (120 PS) ist für all jene die ideale Motorisierung, deren Fahrzeug flotte Fahrleistungen und niedrige Betriebskosten in Einklang bringen soll. Der Turbomotor garantiert auch bei niedrigen Drehzahlen ein spontanes Ansprechen (maximales Drehmoment bei 1.750 U/min), während das serienmäßige Start&Stopp-System im innerstädtischen Gebrauch für eine deutliche Reduktion des Verbrauchs und der Schadstoffemissionen sorgt, ohne dabei zu Lasten des Komforts und der Sicherheit im Fahrzeug zu gehen.

Der 1.4 TB MultiAir mit 125 kW (170 PS) ist ein echtes Technologieergebnis, das hohe Performances mit reduziertem Verbrauch und betont niedrigen Schadstoffemissionen kombiniert. Es handelt sich um einen leistungsstarken und elastischen Motor mit 250 Nm maximalem Drehmoment (im Modus „Dynamic“). Auch ist mit dem serienmäßigen Start&Stopp-System ausgestattet und erreicht so einen Verbrauch und Schadstoffemissionen, die eher einem vergleichbaren Diesel als einem Benziner entsprechen (4,6 l/100 km im außerstädtischen Verkehr und 134 g/km CO2-Ausstoß). Die Verbindung dieses Motors mit der neuen „Compact“-Architektur ermöglichen dem Alfa Romeo Giulietta, sich an die Spitze des Segments zu setzen, sei es hinsichtlich der dynamischen Eigenschaften, als auch in Bezug auf den Komfort und die Alltagstauglichkeit.

Der 1.6 JTDM mit 105 PS ist ein elastischer und sparsamer Dieselmotor, der die Käufer durch sein gutes Ansprechverhalten überrascht –im Dynamic-Modus beträgt das maximale Drehmoment 320 Nm bei nur 1.750 U/min), gepaart mit einem sehr niedrigen Verbrauch (im außerstädtischen Verkehr beträgt er nur 3,7 l/100 km). Möglich macht dies die Kombination der MultiJet-Technologie der zweiten Generation mit dem Start&Stopp-System. Es handelt sich also um eine Motorisierung für all diejenigen, die ein Fahrzeug mit einer charakteristischen Persönlichkeit und Stil suchen, das die typische Agilität und das Handling eines Alfa Romeos bietet, aber gleichzeitig nur moderate Betriebskosten verursacht.

Diejenigen, die ihre Giulietta häufiger auf der Autobahn nutzen möchten oder die sich maximale Fahrleistungen von einer Diesel-Motorisierung wünschen, empfiehlt sich der 2.0 JTDM mit 125 kW (170 PS). Auch in diesem Fall ist das MultiJet der zweiten Generation mit dem Start&Stopp-System kombiniert. Das Ergebnis ist ein Fahrzeug mit Spitzenleistungen, großartiger Elastizität (im „Dynamic“-Programm beträgt das maximale Drehmoment 350 Nm bei 1.750 U/min), geringster Verbrauch und geringste Emissionen im Segment bei Fahrzeugen Leistungsklasse (124 g/km CO2-Ausstoss und 4,1 l/100 km im außerstädtischen Verkehr). Dank der hervorragenden Eigenschaften der neuen „Compact“-Architektur, bietet diese Version ein Höchstmaß an Performances und gleichzeitig hohen Komfort und Alltagsnutzen.

Alle Motoren sind mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe der neusten Generation kombiniert, das zur Familie der Dreiwellengetriebe gehört und auf drehmomentstarke Antriebe ausgelegt ist. Sukzessiv werden die Motorisierungen 1.4 TB MultiAir und 2.0 JTDM mit jeweils 125 kW / 170 PS auch mit dem innovativen Automatikgetriebe mit Doppelkupplung verfügbar sein.

Sicherheit und dynamisches Verhalten an der Spitze des Marktsegments

Der Alfa Romeo Giulietta tritt an, um einen maximalen Schutz für Fahrer und Fahrgäste zu bieten und das zukünftige höchste Rating im Euro NCAP-Crashtest zu erzielen. Darüber hinaus wurden die Federung, die Lenkung und die Bremsanlage so konzipiert, dass das Fahrzeug auch für ungeübte Fahrer bei extremen Fahrsituationen stets einfach zu beherrschen bleibt.

Alle relevanten Features werden von einem wirklichen „Gehirn“ im Fahrzeug gemanagt, dem Alfa Romeo D.N.A.-System. Mit ihm bietet Alfa Romeo eines der modernsten elektronischen Systeme zur Kontrolle und Steuerung des Fahrzustandes: VDC (Vehicle Dynamic Control), DST (Dynamic Steering Torque), elektronisches Sperrdifferential Q2, Ansprechverhalten und Drehmoment des Motors sowie die Bremsanlage mit Bremsenvorbefüllung sind hier miteinander vernetzt.

Gemeinsam garantieren diese Systeme die größtmögliche Sicherheit beim Fahren, die Spritzigkeit des Motors und Fahrleistungen, wie man sie sich von einem echten Alfa Romeo erwartet.

Die neue „Compact“-Architektur ist, dank der fortschrittlichen für die Radaufhängungen gewählten Lösungen und der verwendeten Materialien (hochfeste Stähle, Aluminium, Magnesium, Xenoy usw.) in der Lage, die Anforderungen der anspruchsvollsten Kunden hinsichtlich Fahrleistungen und Fahrkomfort zu erfüllen und setzt die Giulietta an die Spitze ihrer Klasse, auch unter im Hinblick auf die Alltagstauglichkeit.

Breitgefächertes Portfolio

Für einen dynamischen Kunden bestimmt, der jedoch keine Kompromisse eingeht, wenn über Fahrkomfort und Sicherheit gesprochen wird, wird der Alfa Romeo Giulietta in zwei Ausstattungen angeboten, zu denen dann noch die kundenspezifischen Fahrzeugpakete hinzukommen.

Alle mit der aktiven und passiven Sicherheit verbundenen Vorrichtungen sind stets serienmäßig an Bord. Die Basis-Ausstattung sieht serienmäßig das Alfa Romeo D.N.A.-System (mit elektronischem Differential Q2 und DST), den VDC (einschl. ASR und Hill Holder), 6 Airbags, vordere Gute mit doppeltem Gurtstraffer und Rücksitze mit „AntiAwiplash“-System vor. Die Serienausstattung wird durch die manuelle Klimaanlage, 16″-Felgen, die elektrischen Fensterheber vorn und den Trip Computer vervollständigt. Die gehobene Ausstattungsversion vervollständigt die bereits reichhaltige Ausstattung der ersten mit der Zwei Zonen-Klimaautomatik, dem Lederlenkrad inklusive Lenkradtasten zur Radiobedienung, einem Tempomat, einer Autoanlage mit CD- und MP3-Player sowie Dual Tuner, Nebellscheinwerfern, einem konfigurierbaren Infodisplay in den Armaturen, Sitzen mit „Competizione“-Bezug und eleganten verchromtem Einsätzen (Chrome Line), die die Seitenfenster einfassen. Das Armaturenbrett zeichnet sich hier auch durch einen eleganten, Magnesiumgrau, Eisweißen, Alfarot lackierten, bzw. Aluminium brüniert und gebürtsteten Einsatz aus.

alfa-romeo-giulietta-2010-001

Wie beim Alfa Romeo MiTo kann der Kunde schließlich seine eigene Giulietta mit zwei speziellen Paketen personalisieren. Das eine Paket ermöglicht die Betonung der sportlichen Seele des Fahrzeugs, durch eine eigens abgestimmtes Sportfahrwerk, das das bereits hervorragende Handling des Fahrzeugs nochmals verbessert und zudem 17″- oder 18″-Felgen, Seitenschweller, Sportpedale, sportlich gepolsterte Sitze mit Leder- und Mikrofaserbezug, Armaturenbretteinsatz aus brüniertem gebürstetem Aluminium, brünierte Einfassungen der Scheinwerfer beinhaltet.

Für die Kunden, die eine hoch technischere und noch komplettere Ausstattung wünschen, gibt es ein zweites Optionspaket, das Bi-Xenon-Scheinwerfer mit AFS-Funktion (Kurven- und Abbiegelicht), das Blue&Me-System mit Bluetooth-Freisprechfunktion, USB-Anschluss und MP3-Player integriert, Parksensoren hinten, elektrisch einklappbare Außenspiegel und einen elektrochromatischen Rückspiegel (blendet automatisch ab) umfasst.

Für die Personalisierung ihres Alfa Romeo Giulietta kann der Kunde aus einem breiten Spektrum an werksseitig verfügbarem Zubehör wählen, in dem besonders das große, aufstellbare Panoramadach sowie das Karten-Navigationssystem mit Pop Up-Display und Europakarten aus SD Card und TMC Pro (Service für Italien, Frankreich, Deutschland, GB und Spanien verfügbar) sowie die HiFi-Anlage von Bose® erwähnenswert ist. Des Weiteren steht das System Blue&Me® MAP zur Verfügung, das die Funktionen des Blue&Me® (Freisprechanlage mit Bluetooth®-Schnittstelle und fortschrittliche Stimmerkennung, USB-Port, MP3-Player und SMS Interpreter) durch die Navigations-Funktionen mittels des mobilen TomTom-Navigationssystems ergänzt, das sich perfekt in die Systeme des Fahrzeugs, dank der Bluetooth®-Schnittstelle integriert. Dabei wird das mobile Navigationssystem von einer entsprechenden Dock-In-Station im Armaturenbrett aufgenommen, die sich perfekt in die Ergonomie des Fahrgastraums integriert, um somit im Falle eines Unfalls, maximale Sicherheit zu gewährleistet.

Am oberen Ende der Ausstattungshierarchie rangiert schließlich der Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio Verde. Stets angetrieben von dem hochgelobten 1750 TBi Motor (173 kW / 235 PS) und stets geschmückt durch das legendäre Symbol, mit dem auf allen Rennpisten dieser Welt die Werksrennwagen von Alfa Romeo gekennnzeichnet waren. Das Spitzenmodell der Giulietta-Baureihe zeichnet sich nicht nur durch eine rassige Straßenlage aus, die zusammen mit den 17″-Räder (18″-Räder optional) Fahrgenuss der Extraklasse bietet. Vielmehr verfügt der „Quadrifoglio Verde“ über eine Reihe exklusiver Ausstattungsmerkmale und Optionen, die seine Stellung innerhalb der Baureihe untermauern.

Quelle & Bilder: Alfa Romeo

Weitere Auto News zum Thema

Alfa Romeo MiTo ab sofort mit Doppelkupplung ALFA ... Ab sofort bietet der kompakte Alfa Romeo MiTo ein weiteres Hightech-Feature: das Doppelkupplungsgetriebe ALFA TCT (TCT = Twin Clutch Technology), ein ...
Alfa Romeo Giulietta mit neuem 140-PS-Turbodiesel Alfa Romeo baut das Antriebsspektrum der Giulietta weiter aus: Ab sofort kann der mehrfach preisgekrönte Viertürer mit einem neuen Turbodieseldirektei...
Alfa Romeo: Diesel-Sportwagen mit Leidenschaft Alfa Romeo ist der Wegbereiter der Diesel-Sportwagen. Als erster Hersteller der Welt bewies die italienische Traditionsmarke mit großem Erfolg, dass s...
Alfa Romeo Brera und Spider „Italia Independ... Alfa Romeo eröffnet mit einer Sonderserie des Brera und Spider die Sportwagen-Saison 2010. Weltweit nur 900 Exemplare der limitierten Modelle im exk...
Alfa Romeo Giulietta – Preise beginnen bei 1... Der Star des diesjährigen Genfer Automobilsalons ist bereit für sein Marktdebüt: Der neue Alfa Romeo Giulietta kommt im Mai zu den deutschen Händlern....

0 Kommentare Jetzt kommentieren! →


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.