Fahrzeugausstattung für Fahranfänger – Was macht Sinn?

Beim ersten Auto eines Fahranfängers handelt es sich nicht selten um einen Gebrauchtwagen. Führerschein-Neulinge sind meist jüngeren Alters und oft noch in der Ausbildung – ein Neuwagen kommt für viele auf Grund eines begrenzten Budgets nicht in Frage. Allerdings sollte nicht am falschen Ende gespart werden. Bei der Fahrzeugwahl ist darauf zu achten, dass das erste Auto über zeitgemäße und wichtige Sicherheitsausstattungen verfügt.

Was bei der Ausstattung nicht fehlen sollte

Eine Reihe von sicherheitssteigernden Ausstattungsmerkmalen sind bei PKWs schon seit geraumer Zeit serienmäßig dabei. Dazu gehören Dreipunkt-Sicherheitsgurte und Kopfstützen auf allen Sitzen, Airbags vorn und ein rechter Außenspiegel. Selbst ältere Gebrauchtwagen weisen darüber hinaus bereits serienmäßig elektronische Assistenten wie ABS und die Fahrdynamikregelung ESP auf.

Bei einem Kauf sollte geprüft werden, ob bei Zündung die Funktionsbereitschaft aller elektronischen Systeme im Cockpit signalisiert wird.

An die unscheinbaren Details denken

Sicherheitsgurte und Gurtschlösser sind auf Beschädigungen und einwandfreie Funktion zu überprüfen; die Gurte müssen sich leichtgängig entrollen lassen und nach dem Lösen selbstständig wieder aufrollen. Auf allen Sitzen sollten die Gurte probeweise angelegt und auf einwandfreie Rückhaltefunktion getestet werden. Hierzu ist der Gurt nach dem Anlegen in Brusthöhe mit dem Daumen in Fahrtrichtung zu schnellen. Ein einwandfrei arbeitender Gurt muss unmittelbar arretieren.

Ein besonderes Augenmerk sollte auf fehlenden, wackeligen oder nicht sicher einrastenden Kopfstützen liegen. Auch die Sitze sollten sich präzise einstellen und an die Körpergröße der Passagiere anpassen lassen. Vor allem der Fahrersitz muss eine ermüdungsfreie und rückenschonende Sitzhaltung erlauben.

Beim Probesitzen ist auf einen ausreichenden Seitenhalt und die Unterstützung einer aufrechten Körperhaltung zu achten. Eine in zwei Ebenen verstellbare Lenkradsäule erleichtert die ergonomische Anpassung und gewährleistet auch klein- oder großgewachsenen Fahrern eine entspannte Sitzhaltung.

Kühlung für die Nerven, warum eine Klima nicht nur Luxus ist

Einen indirekten Einfluss auf die Sicherheit nimmt die Klimaanlage (bzw. Klimaautomatik). Ein gut klimatisierter Innenraum entspannt den Fahrer, erhöht seine Konzentration und reduziert den Stress. Der Fahrer kommt ausgeruhter ans Ziel und fährt aufmerksamer.

Die Leistung eines Klimageräts kann bei Gebrauchtwagen durch fehlende Wartung beeinträchtigt worden sein. Bei der Probefahrt sollte daher stets auch die Klimaautomatik getestet werden. Bei Gebrauchtwagen ohne Klimaanlage ist die Heizwirkung und Funktionsfähigkeit aller Düsen in allen Gebläsestufen zu überprüfen.

Die einzige Verbindung zur Straße – die Reifen

Bei jedem Gebrauchtwagenkauf sind Reifen und auch die Bremsanlage einer eingehenden Prüfung zu unterziehen. Die Reifen dürfen keine Beschädigungen aufweisen und sollten eine ausreichende Profiltiefe besitzen.

Für Sommerreifen wird eine Mindestprofiltiefe von 2 bis 2,5 mm empfohlen, Winterreifen und Ganzjahresreifen sollten noch 4 mm Profil aufweisen. Da Reifenmaterial einer Ermüdung unterliegt, sollten die Reifen nicht älter als 8 Jahre sein. Das jeweilige Reifenalter lässt sich der am Reifenrand aufgeprägten DOT-Nummer entnehmen. Ein Bremstest zeigt auf, ob der Wagen gleichmäßig und wirkungsvoll verzögert und ob sich die Bremsleistung gut dosieren lässt.

Auch die Handbremse ist einem Test zu unterziehen. Bei Automatik-Fahrzeugen ist darauf zu achten, dass der Kick-Down funktioniert und die Sperrklinke beim Anwählen von “P” ordnungsgemäß einrastet. Große Bedeutung für die Sicherheit kommt auch der Fahrzeugbeleuchtung zu. Alle Beleuchtungseinheiten sind vor dem Kauf ausgiebig zu testen, hierzu zählen auch Warnblinkanlage und Nebelschlussleuchte.

Weitere Auto News zum Thema

Die PKW Maut in Europa Sommerzeit ist Reisezeit und damit für viele Autofahrer auch die Zeit sich mit anderen Gepflogenheiten im Straßenverkehr auseinandersetzen zu müssen. ...
Leistungssteigerung durch Chiptuning: machen oder ... Chiptuning ist eine der Möglichkeiten, um die Leistung eines Fahrzeug-Motors zu steigern. Dabei werden die werkseitig festgelegten Steuerparameter der...
Kindersitze im PKW gewissenhaft auswählen Kindersitze gehören für Eltern zu den wichtigsten Dingen und sollten unbedingt gewissenhaft ausgewählt werden. Im Fall der Fälle hängt das Leben des K...
Was man beim Kauf eines gebrauchten Cabrios beacht... Sommerzeit ist Cabriozeit. Der Markt offeriert heute mehr Cabriomodelle als je zuvor und beinahe jeder Hersteller hat mindestens ein Cabrio in seinem ...
Autofinanzierung – sinnvoll oder nicht? Die Frage „Autofinanzierung sinnvoll oder nicht“ lässt sich - wie so oft - nicht eindeutig beantworten, weil es insbesondere auf Seiten der Käufer zu ...

1 1 Kommentar Jetzt kommentieren! →


  1. Andy

    Interessanter Artikel, für alle, die ein neues, gebrauchtes Auto suchen. Trotzdem sollte man Vorsicht walten lassen beim Autokauf, besonders wenn man auf private Automärkte geht. Oder man nutzt die Probefahrt um das Auto checken zu lassen

    Antwort
SEO-SPAM wird gelöscht! URLs nur auf Domain (www.domainname.de/12345)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.