Elektrofahrzeug Nissan LEAF erreicht Europa

Am heutigen Tag erreichen die ersten, für Europa bestimmten Exemplare des Nissan LEAF Elektrofahrzeugs,  per Schiff den Nordosten von England. Diese 67 Fahrzeuge an Bord der „City of St. Petersburg“ sind für Kunden in Großbritannien und Irland bestimmt und werden im Hafen von Tyne entladen. Die Markteinführung des Nissan LEAF als weltweit erstem bezahlbaren Elektrofahrzeug ist unterdessen ein Meilenstein für Nissan und die europäische Mobilität.

Der LEAF stellt in Design, Ausstattung, Sicherheit, Leistung und Handling eine vollwertige Alternative zu konventionell angetriebenen Fahrzeugen dar. Mit diesem Fahrzeug will Nissan die Vision einer ökologisch nachhaltigen Zukunft der Mobilität einleiten.

Das Transportschiff, die „City of St. Petersburg“, besitzt einen schlanken und halbkugelförmigen Bug, durch den der Luftwiderstand des Schiffes um bis zu 50 Prozent reduziert werden konnte. Daraus ergibt sich eine Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs um bis zu 800 Tonnen pro Jahr, was CO2-Einsparungen von bis zu 2.500 Tonnen pro Jahr entspricht.

Britische Kunden können den neuen Nissan LEAF seit September 2010 vorbestellen. Die Auslieferung beginnt in den kommenden Wochen. Weltweit sind bislang mehr als 27.000 Bestellungen für das mit fortschrittlichen Lithium-Ionen-Batterien ausgerüstete Elektrofahrzeug eingegangen. Der LEAF wird derzeit in Japan produziert und läuft ab 2013 auch in Sunderland vom Band. Bereits 2012 beginnt am britischen Nissan Standort die Fertigung von Lithium-Ionen-Batterien.

Derzeit wird in Großbritannien ein Netzwerk von Ladestationen aufgebaut; allein im Nordosten Englands wird es 2013 rund 1.300 Ladepunkte geben, darunter auch Schnellladestationen, an denen die entladenen Batterien des LEAF innerhalb von 30 Minuten zu 80 Prozent aufgeladen werden können. Auch die Stützpunkte des britischen Nissan Händlernetzes, die Elektrofahrzeuge vertreiben – derzeit 25 in ganz Großbritannien, werden alle mit Schnellladestationen ausgerüstet.

Insgesamt sollen bis 2013 rund 9.000 Ladestationen in Großbritannien eingerichtet werden. Für deren Mobilitätsbedürfnisse ist der Nissan LEAF, der Platz für fünf Insassen bietet und nach dem Neuen Europäischen Fahrzyklus bis zu 175 Kilometer mit einer Batterieladung zurücklegen kann, daher ohne Einschränkungen gerüstet – und bietet dabei eine umweltschonende und kostengünstige Form der Mobilität.

Fotos: Hersteller / Nissan

Weitere Auto News zum Thema

Ein Trio mit vielen Trümpfen Französische und asiatische Autobauer sind den deutschen Fahrzeugschmieden beim Thema Elektromobilität um Längen voraus. Vor allem beim Preis schlagen...
Das ADAC Zurich 24h-Rennen geht in die 43. Runde (... Handschuhe in den Farben einer Zielflagge, der Finger am roten Knopf der Stoppuhr, es ist drei vor zwölf - so präsentiert sich das allseits bekannte L...
VW Jetta – auch als Hybrid sportlich unterwegs Es hat einige Zeit gedauert bis auch die deutsche Autoindustrie vom Thema Hybrid zu überzeugen war. Schließlich war es sicher nicht ganz freiwillig, d...
Sparsamer Lifestyle-SUV: Der neue Ford Ecosport Der neue Ford Ecosport ist ein interessantes Fahrzeug für SUV-Fans, die gerne und viel im Auto unterwegs sind und sich auch nicht vor längeren Fahrstr...
Der neue VW e-Golf Über den Golf an sich braucht man eigentlich nicht mehr viele Worte zu verlieren. Mit dem VW e-Golf fährt nun auch der Golf rein elektrisch. Nachdem d...

Greencars

Alle Artikel von

Technologien abseits des Verbrennungsmotors - im GREENCARS Bereich liegt der Fokus auf unserem Archiv zu alternativen Antriebskonzepten wie Hybrid, Elektro und Solar.

0 Kommentare Jetzt kommentieren! →


SEO-SPAM wird gelöscht! URLs nur auf Domain (www.domainname.de/12345)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.