Vor- und Nachteile von Breitreifen

Sportlich bewegt, punktet ein moderner Breitreifen wie der Conti Force Contact.

Für die meisten Fahrzeugmodelle sind unterschiedliche Reifengrößen zulässig. Angaben dazu sind in den Fahrzeugpapieren enthalten, oder können beim TÜV erfragt werden. Insbesondere sportlich ambitionierte Autofahrer bevorzugen Breitreifen. Andere wiederum behaupten, dass mit einer schmaleren Bereifung deutlich sportlicher gefahren werden kann. Doch was ist nun wirklich dran an diesen Aussagen? Dazu gibt es einige Fakten, die für sich sprechen.

Weiterlesen…

Ein harter Job für ein sicheres Fahrgefühl: Die Stoßdämpfer (Werbung)

Ordentlich Arbeit für die Stoßdämpfer: Schlaglöcher und andere Verschleißerscheinungen auf der Straße.

So ein Stoßdämpfer hat kein leichtes Leben. Er steht immer unter purem Stress, auch wenn man gar nicht fährt. Seiner Hauptaufgabe soll er allerdings beim Fahren nachkommen. Allgemein gesagt, soll er dafür sorgen, dass die Schwingungen der Federung schnell ausgeglichen werden. Aus diesem Grund heißt der Stoßdämpfer unter Fachleuten auch nicht Stoßdämpfer, sondern Schwingungsdämpfer. Mit dieser Bezeichnung wird seine Aufgabe deutlich besser beschrieben.

Weiterlesen…

Audi RS 3 Sportback: Sportlich ungerade

Audi RS 3 Sportback-1

Der Puls von Sportwagenfreunden rast schneller, wenn nur der Name Audi RS 3 fällt. Die Kombilimousine wird seit März 2011 hergestellt und ist mittlerweile in der zweiten Generationen erhältlich. Dieser Artikel beleuchtet die beiden Generationen ausführlicher und erkärt, wieso nun eigentlich „ungerade“. Der Motor des RS 3 ist fast schon eine kleine Rarität, wir klären auf.

Weiterlesen…

Stärkster Vierzylinder der Welt: Der Mercedes-AMG A 45 AMG

Wirklich oft im Straßenverkehr ist die schnellste A-Klasse nicht anzutreffen, die limitierte 2015er World Champion Edition von Petronas steigert das noch.

Der Mercedes AMG A 45 löst seinen direkten Konkurrenten mit den vier Ringen als weltweit stärksten Vierzylinder ab. Und legt sogar noch ein paar PS oben drauf. Mit 381 Pferdestärken profitiert der AMG A 45 vom schwäbischen Autobauer durch eine mehr als spürbare Leistungsspritze – doch wie wirkt sich das in der A-Klasse auf der Straße aus? Hält der Kompaktsportler, was die ambitionierte Performance verspricht?

Weiterlesen…