Vorschau auf den neuen BMW M1

Der M1 von BMW zählt zu den legendären Sportwagen der 70er-Jahre und ist bis heute unvergessen. Ursprünglich als Homologationsmodell angedacht, entwickelte sich der M1 bald zum Liebling des internationalen Jet-Sets. Mit seiner flachen Karosserie, deren Design inklusive Schlafaugen typisch für den Zeitgeist jener Ära ist, erinnert der M1 nicht grundlos an Modelle aus dem Hause Lamborghini, wollte man ihn doch ursprünglich in Zusammenarbeit mit der italienischen Sportwagenschmiede bauen.

Amazon Shopping Tipps
Auto Katalog 2018
SONAX XTREME AntiFrost
SONAX ScheibenEnteiser Set
Auto Katalog 2018
SONAX XTREME AntiFrost & KlarSicht Konzentrat, 5 Liter
SONAX ScheibenEnteiser 3er Set
Werbung

BMW M1 Hommage – Kommt der Sportwagen 2016?

Daraus wurde letzten Endes aber nichts, was dem Erfolg des Projektes M1 aber keinen Abbruch tat. Sehr zum Unmut zahlreicher Sportwagenfreunde produzierte BMW allerdings nur knapp 400 Modelle des 286 PS starken Supersportwagen, was die Hoffnung nach einer Neuauflage über einen Zeitraum von mehr als 30 Jahren aufrechterhielt. Es scheint, als hätte man in München nun das Flehen der eingefleischten Fangemeinde erhört, denn 2016 soll der legendäre Bayernsportler M1 wiedergeboren werden und Audi R8 sowie Mercedes-Benz SLS die Stirn bieten.

Die bereits bekannten technischen Daten der zweiten Generation des M1 lassen Sportwagenfreunden bereits jetzt, vier Jahre vor geplantem Erscheinungstermin 2016, das Wasser im Munde zusammenlaufen. Eine Motorleistung von rund 650 PS, Kraftübertragung via sieben- bzw. achtstufigem Doppelkupplungsgetriebe und Benzin-Direkteinspritzung sind nur einige der Hightech-Zutaten im neuen BMW M1. Ob es sich beim Motor um einen aufgeladenen Sechs-, Acht- oder Zehnzylinder handeln wird, ist noch nicht bekannt, doch welches Aggregat letztendlich im M1 auch zum Einsatz kommen wird, es soll laut Entwicklungsabteilung für eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in weniger als drei Sekunden sowie für eine Höchstgeschwindigkeit jenseits der 330 km/h gut sein. Zum Erreichen dieser Ziele sollen auch eine extrem leichte Karosserie sowie eine aktive Aerodynamik beitragen.

Selbstverständlich vergisst man in München auch bei einem High-Performance-Wagen wie dem M1 die Umwelt nicht und so wird auch dieser mit Start-Stopp-Automatik sowie Bremsenergierückgewinnung ausgerüstet sein. Exklusiv wird der Preis ausfallen, Gerüchte zielen auf rund 250.000 Euro. Damit dürfte der M1 2016 so exklusiv werden, wie einst sein begehrter Vorgänger.

BMW M1 Hommage Galerie

Bilder: Hersteller / BMW

Weitere Auto News zum Thema

Mazda entwickelt neues Bremssystem „i-ELoop&... Bei gängigen Elektrofahrzeugen ist das Prinzip bereits gängige Praxis. Mazda präsentiert nun mit dem "i-ELoop" das weltweit erste regenerative Bremssy...
Innovationen im Motorenbereich Ende November ist es wieder soweit. Vom 26. bis 28. November werden sich Experten und Interessierte des Bereichs Automatisierung und Motoren in Nürnbe...
Renault CAPTUR: Crossover-Studie gibt Ausblick auf... Nach dem  DeZir Coupé präsentiert Renault mit dem CAPTUR das zweite Concept Car, das einen Ausblick auf die künftige Design-Strategie von Renault ermö...
Ford Vertrek Studie: SUV der Zukunft? Athletisch-schlank, dynamisch-effizient und besonders attraktiv gestaltet: Ford hat mit dem europäisch geprägten Concept Car Vertrek seine Vision eine...
Honda Akademie in Erlensee „Powered by Sonne... Als erster Unternehmensstandort in Europa produziert die neue Honda Akademie in Erlensee über Dünnschichtsolarzellen von Honda Soltec Strom. Die Photo...

0 Kommentare Jetzt kommentieren! →


SEO-SPAM wird gelöscht! URLs nur auf Domain (www.domainname.de/12345)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.