Stärkster Vierzylinder der Welt: Der Mercedes-AMG A 45 AMG

Der Mercedes AMG A 45 löst seinen direkten Konkurrenten mit den vier Ringen als weltweit stärksten Vierzylinder ab. Und legt sogar noch ein paar PS oben drauf. Mit 381 Pferdestärken profitiert der AMG A 45 vom schwäbischen Autobauer durch eine mehr als spürbare Leistungsspritze – doch wie wirkt sich das in der A-Klasse auf der Straße aus? Hält der Kompaktsportler, was die ambitionierte Performance verspricht?

Mehr geht nicht: Der Mercedes AMG A 45

Das war, zumindest für den 367 PS starken Audi RS 3, nur ein „Sieg“ von kurzer Dauer. Nach wenigen Monate nur wurde er als stärkster Kompaktsportler vom Mercedes AMG A 45 abgelöst.

Und schon seit längerem leisten sich die beiden ja ein Kopf-an-Kopf-Rennen: Im Sommer 2015 überbot Audi den bis dahin führenden PS-King Mercedes AMG A 45 mit immerhin 7 PS. Doch das ließ „er“ nicht auf sich sitzen: So holte sich der Mercedes AMG A 45 die Krone wieder zurück und sorgt seit Herbst letzten Jahres mit 475 NM Drehmoment und 381 PS für automobilen Aufruhr – und erreicht mit seinem starken 2-Liter-Turbovierzylinder einen neuen Bestwert.

Wirklich oft ist die schnellste A-Klasse im Straßenverkehr nicht anzutreffen, die limitierte 2015er World Champion Edition von Petronas steigert das noch.
Wirklich oft ist die schnellste A-Klasse im Straßenverkehr nicht anzutreffen, die limitierte 2015er World Champion Edition von Petronas steigert das noch.

Und um einen Extra-Vorsprung mitzunehmen, setzt Mercedes beim AMG A 45 auf Wunsch auch auf das mechanische Vorderachsen-Sperrdifferenzial und das AMG Sportfahrwerk mit adaptiven Dämpfern drauf, um wirklich allen davonzufahren.

Was hat der Mercedes AMG A 45 noch zu bieten?

Mit dem Spoiler sowie sportlichen Felgen und Schürzen gibt der Mercedes AMG A 45 auch optisch den Ton an. Bereits im Stand sieht er sehr angriffslustig und agil aus, die LED-Scheinwerfer und die neuen Schürzen betonen diesen Eindruck. Fast schon unter Druck möchte der Mercedes AMG A 45 seinen Konkurrenten, wie es scheint, abhängen und sich als Erster seiner Klasse etablieren. Die Frage ist, wie lange ihm das wohl gelingen wird.

Tief, breit, ziemlich fies - Understatement liegt dem AMG A 45 nicht.
Tief, breit, ziemlich fies – Understatement liegt dem AMG A 45 nicht.

Mit dem optionalen Performance-Auspuff lässt es der Mercedes AMG A 45 knallen und steht seinem großen Bruder AMG GT S nur geringfügig nach. Aber der A 45 Mercedes AMG hält, was bisherige Test zeigen, tatsächlich, was er verspricht: 381 PS und eine Leistung von 191 PS lassen ihn wie von einem anderen Stern erscheinen.

Und nochmals, weil es keineswegs selbstverständlich ist: Sein 2-Liter-Motor ist der momentan stärkste Serien-Vierzylinder der Welt! Wie die Rakete losgeht? Race-Modus einlegen, linken Fuß auf das Bremspedal, beide Schaltpaddel ziehen, zur Aktivierungsbestätigung nochmals die rechte Wippe betätigen, links weiter auf der Bremse und mit rechts voll aufs Gas. Klingt kompliziert, ist aber einfach der Wahnsinn: Auf 100 km/h in 4,2 Sekunden, das lässt den Fahrer schon einmal abheben.

Race-Start Funktion und Allradantrieb machen diesen raketenartigen Antrieb des Mercedes AMG A 45 möglich. Ähnliches vollbringt nur der 585 PS starke AMG SL 63. Übrigens besitzt auch der Mercedes AMG A 45 die Reifenfreigabe für den neuen Pirelli P ZERO. Wer einen Stern sucht, um kometenhaft unterwegs zu sein, für den könnte der Mercedes-AMG A 45 eine echte Option sein. Wie lange man mit ihm den stärksten Kompaktsportler fährt, das steht allerdings in den Sternen.

Technische Daten des Mercedes-AMG A 45 4MATIC:

  • 2,0 Liter Turbo-Vierzylinder
  • 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe
  • 381 PS bei 6000 U/Min
  • 0 – 100 km/h in 4,2 Sek
  • 475 Nm bei 2250 U/Min
  • offizielle Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
  • Verbrauch 6,9 Liter / 100 km, CO2-Emission 162 g/km
  • Preis: ab 51.051 Euro

Fotos: Mercedes-Benz

Weitere Auto News zum Thema

Mercedes-Benz GLK: Gepflegt ins Gelände Der Mercedes-Benz GLK ist der erste Kompakt-SUV von Mercedes - zumindest in Deutschland. Der Wagen erschien bereits 2008 auf dem deutschen Markt, 2012...
Mercedes-Benz C-Klasse 2011: Preise der neuen Gene... Markant-dynamisches Außendesign, hochwertiges Interieur, deutlich reduzierter Verbrauch, zusätzliche Fahrassistenzsysteme sowie eine neue Telematik-...
Mercedes-Benz Roadster: agile Sportwagen seit 55 J... Als der Mercedes-Benz  SLK 1996 als Serienauto erschien, machte er nicht nur auf den Straßen Furore, er begründete auch ein neues Marktsegment, das si...
Mercedes Benz SL 350 – Sportlich Leicht Der SL - "Sportlich Leicht" - von Mercedes Benz steht seit Jahrzehnten für absoluten automobilen Luxus. Auch in der aktuellen, sechsten Generation des...
Erste Bilder der neuen S-Klasse Lange Zeit galt die S-Klasse von Mercedes-Benz als das Non-Plus-Ultra in der Luxusklasse. Momentan scheint sich das Blatt allerdings gewendet zu haben...

0 Kommentare Jetzt kommentieren! →


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.