Probleme, die die Technik bringt

Schon oft hat man von solchen Vorkommnissen gehört, manchmal gingen sie sogar tödlich aus, und jetzt geschah es wieder: Ein ungarischer LKW-Fahrer in Kirchheim hat seine Zieladresse in sein Navigationsgerät eingegeben und seine Fahrt bereits bequem begonnen – da fand er sich bereits nach einiger Zeit hilflos in einer Sackgasse wieder, und der große LKW steckte in einer Wiese fest. Erst nach gut drei Stunden konnte er daraus wieder befreit werden und seine Tour fortsetzen.

Navigationsgeräte können Tücken haben

Richtig oder nicht? Nicht immer ist das gewünschte Ziel auch daß des Navis. Bild: Hartmut910 / pixelio.de

Doch wie kam es dazu? Das Navigationsgerät wurde in identischer Art programmiert, wie bislang auch, und hätte den Fahrer eigentlich sicher ans Ziel führen sollen. Doch wurde dabei nicht mit einberechnet, dass der Fahrer nicht mit einem Kleintransporter oder mit einem normalen straßenverkehrstauglichen PKW unterwegs war, sondern mit einem großen LWK –  mit dem einige Strecken nicht problemlos befahren werden können. So eben auch hier: Als der Fahrer über eine schmale Brücke in eine Straße gelangte, bemerkte er, dass er nicht weiterkommen würde. So beschloss er, genau diese Straße zu umfahren und zurück auf die Hauptstraße zu fahren – was sich allerdings als folgenschwerer Fehler entpuppte. Beim Wendeversuch auf einem äußerst schmalen und engen Straßenstück, in das ihn das Navigationsgerät geführt hatte, versank er mit dem Hinterteil seines Lastwagens in einer verschlammten Wiese. Dort steckte er nun also und konnte erst später mittels Abschleppwagen, Polizei und schließlich einem Traktor geborgen werden.

Situationen wie diese können mit den passenden Navis umgangen werden. Auch, wenn es sich um einen Einzelfall handeln mag: Die breite Auswahl an Navigationsgeräten auf dem Markt bedingt auch einen Qualitätsunterschied, und inzwischen finden sich Geräte, die nicht nur die Route berechnen, sondern aktuelle Staumeldungen mit in ihre Wegweisung einbeziehen oder eben Straßenverhältnisse und die Abmessungen des gefahrenen Wagens. Wer sich also ein Navigationsgerät zulegen möchte, der sollte vorab im Internet Informationen einholen, über welche Ausstattung und Funktionen die einzelnen Geräte verfügen und daraufhin die Kaufentscheidung treffen.

0 Kommentare Jetzt kommentieren! →


SEO-SPAM wird gelöscht! URLs nur auf Domain (www.domainname.de/12345)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.