Kurioses aus der Kfz-Versicherungswelt

Wer schon einmal einen Schaden bei seiner Versicherung geltend gemacht hat, kann davon ein Lied singen: komplizierte Anträge müssen ausgefüllt werden, Telefonate geführt, Kostenvoranschläge eingeholt und sich im Zweifelsfall monatelang mit der Versicherung gestritten werden. So unkompliziert wie die Versicherungen uns dies in ihren Werbungen weiß machen wollen, ist das bei weitem nicht.

Zahlt die Versicherung oder nicht?

Wenn es dann gekracht hat, geht meist nach dem (hoffentlichen glimpflichen) Unfall der Ärger mit der Versicherung erst los. Foto: Claudia Hautumm / pixelio.de

Oftmals haben dann sogar die Versicherer am Ende Recht, weil man dem Irrglauben aufgesessen ist, die Kfz Versicherung deckt jeden Schaden am oder im Fahrzeug ab. Das ist aber weit gefehlt. Eine Vielzahl an Ausnahmeregelungen haben es deutschen Versicherern leicht gemacht in über 30% der eingereichten Schadensfälle ein Schlupfloch zu finden, was eine Studie der Verbraucherzentralen belegt. Ist man also auf der Suche nach einer günstigen Versicherung, helfen sogenannte online Vergleichsportale bei denen günstige Kfz-Versicherungen im Vergleich betrachtet werden können. Die dort aufgeführten Benutzerkommentare anderer Versicherungsnehmer geben einen kleinen Einblick in die Kuriositäten des Versicherungsalltages in Deutschland und werfen nicht gerade ein positives Bild auf den Kundenservice der meisten Anbieter.

  • So entschied zum Beispiel das Oberlandesgericht Brandenburg, dass eine Versicherung nicht immer für Schäden durch herabfallende Äste oder Baumstämme zahlen muss. Hier muss genau ersichtlich sein wem der Baum gehört und ob er auf öffentlichen Raum oder privatem Besitz steht. Eine Kfz Haftpflicht trägt in einem solchen Fall sowieso nicht, Chancen hat man hier nur mit einer Teilkaskoversicherung.
  • Leiht man als Betrunkener einem anderen Betrunkenen seinen Autoschlüssel und dieser verursacht dann einen Unfall, so wird man nur wenig Geld von der Versicherung sehen, auch wenn man selbst gar nicht in dem Auto gefahren oder bei der Fahrt anwesend war.
  • Besonders gravierend traf es einen Motorradfahrer, dem sein Motorrad gestohlen wurde. Dieser gab versehentlich einen falschen Kilometerstand bei der Versicherung an.

Wer sich ein genaues Bild machen möchte, geht auf ein Vergleichsportal für Versicherungen und betrachtet die günstigen Kfz Versicherungen im Vergleich hinsichtlich ihrer Kundenbewertungen.

Weitere Auto News zum Thema

Kaskoversicherung: Vollständig, teilweise oder gar... Ein Auto ist teuer – vor allem im Unterhalt. Dabei ergibt sich jedoch ein gewisser Spielraum, denn neben der erforderlichen Haftpflichtversicherung is...
Schneeketten-Ratgeber: Kaufen, montieren, losfahre... Winterreifen an den Rädern, Ski auf dem Dach und jede Menge Reisegepäck dazwischen – der Winterurlaub in den Bergen kann kommen. Doch zuweilen schwind...
Was es alles gibt – Skurrile Verkehrsregeln Autofahren im Ausland kann teuer werden, egal ob mit dem eigenen Fahrzeug oder einem Mietwagen. In den meisten Ländern gibt es Verkehrsregeln, an die ...
Engpässe bei Winterreifen per Onlinekauf umgehen Winterreifen online zu kaufen, ist eine clevere Vorgehensweise. Die Verfügbarkeit ist gut und außerdem bietet sich die Chance, bares Geld zu sparen. D...
Mit Winterreifen durch den Sommer? Auch wenn es nur zwei Mal im Jahr so weit ist, zählt es dennoch zu den lästigen Angelegenheiten. Der Wechsel von Sommerreifen auf Winterreifen und and...

0 Kommentare Jetzt kommentieren! →


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.