Ford Fiesta 2012 Econetic – Nur 3,3 Liter Diesel auf 100 Kilometer

Wer mit „Econetic“ nichts anfangen kann: Darunter versteht Ford seine kraftstoffsparendsten Antriebsstränge und Technologien. Zu den Econetic-Technology-Maßnahmen zählen unter anderem das automatische Start-Stopp-System, Reifen mit weniger Rollwiderstand, das Energie-Rückgewinnungs-System der Lichtmaschine, eine Schaltempfehlungsanzeige und der Eco-Mode, wo die Technik dem Fahrer auch gleich unverblümt anzeigt, ob seine Fahrweise Fortschritte macht. Nur 3,3 Liter Diesel auf 100 Kilometer soll der Ford Fiesta 2012 Econetic verbrauchen – auch ein Verdienst des maßgeschneiderten Aerodynamikpaketes, unter anderem mit Unterbodenverkleidung.

Ford Fiesta 2012 Econetic

Ein weiteres Highlight ist  der variable Kühlerlufteinlass „Active Grille Shutter“. Die horizontal angeordneten Lamellen werden in bis zu 16 Stufen von einem kleinen Elektromotor angesteuert, um den Motor schnell auf Temperatur zu bringen, oder den Luftwiderstand zu reduzieren. Doch nicht nur im Verbrauch kann der Fiesta 2012 punkten, auch die Ausstattung zeigt sich gegenüber früheren Modellen stark aufgerüstet. Vielleicht nicht unbedingt notwendig, aber äußerst praktisch ist das „Ford Key Free-System“. Dieses ermöglicht das schlüsselfreie Öffnen und Schliessen des Fahrzeugs, ohne extra den Fahrzeugschlüssel betätigen zu müssen. Das Starten des Motors erfolgt ebenfalls schlüsselfrei und per Knopfdruck.

Verkehrte Welt? Mitnichten - im Bild der Rechtslenker Ford Fiesta Econetic Technology für 2012.

Das Ford Key-Free System in Aktion

Quelle & Bilder: ampnet/jri

Weitere Auto News zum Thema

Fiesta zum 40sten: Ford feiert den Kleinwagen Der Ford Fiesta feiert heuer seinen 40. Geburtstag. Die mittlerweile achte Generation will sich ab Mitte 2017 mit Deutschlands Kleinwagen-Krone selbst...
Ford-Neuheiten für 2017: Worauf sich Ford-Fans fre... Ford hat für 2017 einiges geplant. Der Fiesta feiert Geburtstag, der Mondeo treibt wieder Sport, der Focus mischt fast überall mit, der Kuga befeuert ...
Ford Ranger will Platzhirsch bleiben Der Ford Ranger ist ein alter Hase im Geschäft, und doch (oder gerade deshalb) muss er sich ständig neu beweisen. Der Nachwuchs heftet sich schon an s...
Ford Focus ST 2.0 TDCi: Comeback für den Diesel „Er fuhr Ford und kam nie wieder ...“, lautet ein Kalauer, den man bei Ford in Köln gar nicht gern hört. Dabei kann man den müden Witz auch ganz ander...
Ford Fiesta ST: Der will doch nur spielen Den Ford Fiesta vorzustellen, wäre wie Eulen nach Athen zu tragen. Immerhin ist Fords Kleiner seit Jahrzehnten als treuer und zuverlässiger Freund auf...

0 Kommentare Jetzt kommentieren! →


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.