Fiat Panda 4×4 – Kleiner Charakterkopf mit Allrad

Der Panda von Fiat zählt zu den Charakterköpfen in einer Masse an Neuwagen, die sich immer ähnlicher sehen. Schon die erste Generation des kantigen Italieners wusste durch Eigenständigkeit und Profil zu überzeugen. Außen wie innen spartanisch und ohne Luxus, verkörperte der Ur-Panda die Quintessenz des Automobils. Auch der aktuelle Panda hat kein Gramm zu viel an Bord und kann seine Fans gerade dadurch für sich gewinnen.

Allradversion des Fiat Panda – Robuster Mini SUV

Auf dem vergangenen Pariser Automobilsalon wurde nun auch die Allradversion des italienischen Kleinwagens vorgestellt und auch diese kann sich sehen lassen, denn hier findet man mehr Offroadqualitäten als in so manchem explizit als SUV gekennzeichneten Wagen.

Das Äußere des Fiat Panda 4×4 fällt besonders durch das höher gelegte Fahrwerk, auffälligen Unterfahrschutz sowie die robusten Seitenbeplankungen aus Kunststoff ins Auge. Hier hat man es eben mit einem waschechten Geländefahrzeug zu tun, daran lässt die Optik keine Zweifel aufkommen. Dazu gibt es schicke 15 Zoll Alufelgen, die für grobes Gelände dann vielleicht doch etwas zu elegant sind. Im Innenraum bleibt alles beim Alten, bis auf ein zusätzliches Ablagefach gleicht das Interieur jenem des normalen Panda. Mit Bi-Color-Ausstattung entsteht eine jugendlich-frische Atmosphäre, die solide Verarbeitung gibt keinen Grund zur Klage. Um sich noch weiter vom herkömmlichen Panda abzuheben, bietet Fiat für die Allradversion drei Exklusivlackierungen an.

Zum Verkaufsstart des Panda 4×4 bietet Fiat den kleinen Kletterzwerg mit zwei Motorvarianten an. Neben einem Zweizylinder-Benzinaggregat, das dank Turboaufladung aus 0,9 Litern Hubraum eine Leistung von 85 PS schöpft, steht noch ein 1,3 Liter Multijet-Turbodiesel mit 75 PS zur Auswahl. Eine Start-Stopp-Automatik sorgt bei allen Modellen für einen zusätzlich gesenkten Treibstoffverbrauch. Die Kraftübertragung erfolgt über ein Sechsganggetriebe. Serienmäßig erhältliches ESP sorgt für Sicherheit und optimale Traktion. Der neue Fiat Panda 4×4 ist ab Ende Oktober ab einem Preis von EURO 16 390,00 erhältlich.

Bilder: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Weitere Auto News zum Thema

Fiat Weltpremieren: Zweizylinder-Triebwerk TWIN-AI... Zwei Weltpremieren stehen im Mittelpunkt der Präsentation von Fiat auf dem 80. Internationalen Auto Salon in Genf (4. bis 14. März 2010). Zum ersten M...
Fiat Bravo 2010 – überarbeitet und umfangrei... Der Fiat Bravo geht stilistisch überarbeitet und mit wesentlich umfangreicherer Serienausstattung in das Modelljahr 2010. Äußerliche Erkennungsmerkmal...
Offroadversion Fiat 500X – SUV kommt 2013 Offroadversionen beliebter Klein- und Kompaktwagen sind schon lange keine Seltenheit mehr und haben einen unwiderstehlichen Charme. Ob Mini Countryman...
Fiat lädt am 13. März zum großen Familientreffen e... Unter dem Motto „Ciao Amici“ (Hallo Freunde) lädt Fiat am nächsten Samstag (13. März 2010) zu einem Familientreffen in die Autohäuser. Im Mittelpunkt ...
Fiat Ducato – Einstiegsversion ab 13.990 Eur... Die Transporter-Spezialisten von Fiat Professional haben die Baureihe Fiat Ducato um eine neue Einstiegsversion erweitert. Das auf dem Fiat Ducato Kas...

0 Kommentare Jetzt kommentieren! →


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.