Dakar 2012 – Team Polaris / Xtreme Plus gewinnt in zwei Klassen

Das offizielle Team Polaris / Xtreme Plus nahm 2012 zum ersten Mal überhaupt an der Dakar teil, dem weltweit härtesten Off-Road-Rennen. Nachdem eine spezielle neue FIA Klasse (T3) für die RZR entwickelt wurde, hatte das Team Polaris/Xtreme Plus einige Tests bei mehreren Veranstaltungen und gewann die Dakar-Serie in Russland im Juli 2011. Das war ein guter Start und der beste Weg, um das richtige Fahrzeug zu entwickeln.

Erfolg für Polaris bei der Dakar 2012

Aber die Dakar ist definitiv eine andere Geschichte, mit mehr als 9.000 Kilometern Rennstrecke durch drei Länder in Südamerika, 469 Teilnehmern und verschiedenen Gelände und extremen Wetterbedingungen. Organisator ASO berichtet, dass die 2012er Edition die härteste Veranstaltung der letzten Jahre war. Erklärtes Ziel der Teilnahme: In Lima (Peru) anzukommen! Hierzu verpflichtete Team Polaris / Xtreme Plus den sehr erfahrenen Fahrer Willy Alcaraz # 374 (Frankreich – 20 Teilnahmen an der Dakar in mehreren Klassen als Fahrer und Co-Pilot). Nach 2 Wochen des Rennens hat Willy Alcaraz bewiesen, dass der RANGER RZR XP einzigartig ist, als das Team das gesetzte Ziel erreichte und die Ziellinie in Lima ohne technische Probleme überquerte. Aber damit nicht genug, holte er den Sieg in zwei Klassen: T3 und Solo. Der # 374 gelang es auch, einige der längsten und härtesten Stufen unter den Top 30 zu beenden. In der Auto-Gesamtwertung landete das Team auf Rang 42. Ohne Zweifel ist das eine einzigartige und eine historische Leistung für Willy, den POLARIS RANGER RZR XP und das Xtreme Plus Team!

Willy Alcaraz:

„In Puerto Plata, zu Beginn des Rennens, war jeder erstaunt mich allein in meinem kleinen Auto sehen. Einige von ihnen lachten sogar über mich! Aber Tag um Tag wurde ihr Lachen weniger, wenn ich sie in den Dünen überholte. Auch wenn ich nicht immer die Höchstgeschwindigkeit der Konkurrenz erreicht habe, war es ein unglaublicher Spaß den RZR XP in den schwierigen technischen Bereichen zu fahren. Ich konnte immer unter den Top 50 bleiben. Ich musste während des Rennens nur Kleinigkeiten reparieren, ein paar Reifen wechseln und den Antriebsriemen auswechseln. Das Fahrzeug wurde von Xtreme Plus sehr gut vorbereitet und die Mechaniker-Jungs haben jede Nacht einen tollen Job geleistet. Dies ist ein unglaubliches Ergebnis für Polaris, das Team und mich selbst!.“

Marco Piana, Polaris / Xtreme Plus Team-Manager:

„Wir haben allen gezeigt, dass der RZR XP der beste leichte Buggy ist, mit einer eigenen Klasse (T3), um sich zu messen. Es ist ein großer Spaß den RZR XP zu fahren und er hat erstaunliche Fähigkeiten, wenn das Gelände technisch anspruchsvoll wird. Kein Wunder, dass Fahrer mit teuren Autos oder Buggys anfangen ein Auge auf dieses erschwingliche Fahrzeug zu werfen, mit dem Bajas, Rallye-Raids und selbst die Dakar gefahren werden kann.“

Über Polaris

Polaris konnte im Jahr 2010 einen Umsatz von 1,99 Milliarden US-Dollar verzeichnen und entwirft, konstruiert, produziert und vermarktet innovative, qualitativ hochwertige Geländefahrzeuge, darunter ATVs und den Polaris RANGER® für den Freizeit- und Arbeitseinsatz, Schneemobile, Motorräder und straßenzugelassene Elektro-Fahrzeuge.

Polaris ist ein führendes Unternehmen in der Powersports Branche und gehört zu den weltweiten Marktführern für Motorschlitten und Off-Road-Fahrzeuge. Mit Victory Motorcycles und der Akquise der Motorradmarke Indian hat Polaris seinen Platz im Heavy Cruiser und Tourenmotorrad-Segment etabliert. Polaris bereichert das Fahrerlebnis mit einer kompletten Linie von Bekleidung, Accessoires und Ersatzteilen von Pure Polaris, die bei Polaris-Vertragshändlern erhältlich ist.

[toggle title=“Team Polaris / Xtreme Plus Dakar 2012 Bilder“]

[/toggle]

Quelle & Bilder: Polaris Germany GmbH

0 Kommentare Jetzt kommentieren! →


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.