Bereits jetzt ein Verkaufserfolg: Der neue Volvo XC90

Der Volvo XC90 ist ein Oberklasse SUV des Herstellers aus Schweden und rollt 2015 bereits sehnsüchtig erwartet in zweiter Generation in die Schauräume der Autohäuser. Der Vorgänger wurde seit 2002 an verschiedenen Standorten in Schweden und Asien produziert. Mit der Geländelimousine wollte Volvo namhaften Konkurrenten Kundenanteile abluchsen.

Ins Visier nahm man Erfolgsmodelle wie die M-Klasse von Mercedes, den BMW X5 und den Audi Q7. Trotz einer im Jahr 2006 erfolgten Modellpflege wurde der Abstand zu den Wettbewerbern mit den Jahren immer größer. Hierzu trug zweifellos das wenig markante Design des XC90 bei. Die bei anderen Herstellern dominante Frontpartie vermittelte kaum SUV-Feeling und stieß bei Freunden dieser Gattung auf wenig Gegenliebe. Auch technologisch sprachen wenig Argumente für den Schweden.

Volvo XC90 2015: Ein Schwede macht sich b(e)reit

Mit der Umstrukturierung des Konzerns unter dem neuen Besitzer Geely Group war daher die Neuauflage des XC90 erste Priorität. Das neue Modell sollte im lukrativen SUV-Segment erfolgreicher agieren als sein Vorgänger und Marktanteile zurückerobern.

Maskuliner Schwede der ankommt: Bereits im Mai 2015 darf sich Volvo über 30.000 Bestellungen freuen.
Maskuliner Schwede der ankommt: Bereits im Mai 2015 darf sich Volvo über 30.000 Bestellungen freuen.

Angepasst an die Konkurrenz wurden auch die Maße. Der XC90 der zweiten Generation ist auf eine Länge von 495 cm gewachsen und legt auch in der Breite zu. Im Innenraum werden dadurch großzügige Platzverhältnisse geschaffen – davon profitiert insbesondere die 7-Sitzer-Variante. Die andere Seite der Medaille ist, dass nunmehr von Außenspiegel zu Außenspiegel 214 cm auch durch enge Parkhäuser und Baustellenbereiche zu lotsen sind.

Mehr Eigenständig gibt's auch am Heck, ohne dabei das für einen Volvo typische Aussehen zu verwässern.
Mehr Eigenständig gibt’s auch am Heck, ohne dabei das für einen Volvo typische Aussehen zu verwässern.

Verbindung von Leistung und Emotion

Der Allradler ist mit einem Benziner und einem Dieselmotor erhältlich. Die Basisversion des Selbstzünders erzeugt 190 PS und in der leistungsstärkeren Variante 225 PS. Das mit Zündfunken gespeiste Aggregat leistet als Benziner 254 und 320 PS. Beide Vierzylinder kommen mit 2 Liter Hubraum aus und werden von einem Turbo beatmet.

Die Kombination aus Benzin + Elektromotor sorgt beim Volvo XC90 T8 Twin Engine für satte 400 PS und einen Preis von fast 77.000 Euro.
Die Kombination aus Benzin + Elektromotor sorgt beim Volvo XC90 T8 Twin Engine für satte 400 PS und einen Preis von fast 77.000 Euro.

Wahlweise nimmt auch ein achtstufiges Automatikgetriebe dem Fahrer die Schaltarbeit ab. Die Hybrid-Variante Volvo XC90 T8 Twin Engine beschleunigt neben dem 320 PS Benzinmotor an der Front ein 80 PS leistender Elektromotor, welcher nur auf die Hinterräder wirkt.

Der „Plug“ punktet dabei vor allem beim Gewissen des Fahrers. Im Fahrmodus „Pure“ lassen sich in der Stadt 40 Kilometer ohne Emissionen zurücklegen kann. Im Hybrid-Modus ist ein Verbraucht von rund acht Litern allerdings realistisch und abseits der geschönten Zahlen lauern im Power-Modus immerhin 400 PS darauf, auf die Verbrauchswerte zu pfeifen: 5,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h und 230 km/h Höchstgeschwindigkeit.

Moderne Lichttechnik, massiger Grill, große Nüstern - kurz: der Schweden SUV wurde deutlich moderner.
Moderne Lichttechnik, massiger Grill, große Nüstern – kurz: der Schweden SUV wurde deutlich moderner.

Auf die teure Entwicklung oder Anpassung eines Sechszylinders verzichtet Volvo bis auf weiteres. Angesichts der zunehmenden Verbesserung von Hybrid-Antrieben wird es möglicherweise auch in Zukunft bei vier Zylindern bleiben.

Volvo setzt den neuen XC90 in einem eindrucksvollen Video in Szene:

Die Produktion ist eine Zusammenarbeit mit dem DJ Avicii und spricht die Sehnsüchte der SUV-Gemeinde nach Natur und Outdoor-Vergnügen an. In ästhetisch komponierten Bildern fährt der SUV durch die herb-schöne Landschaft Schwedens. Botschaft des Kurzfilms: Neue Kraft lässt sich nur mit neuen Konzepten schöpfen.

Cockpit: So wenig wie möglich, so viel wie nötig

Das neue Konzept wird auch beim aufgeräumten Cockpit erkennbar. Leitbild der Entwicklung war nach Auskunft des Herstellers, Schalter und Bedienelemente auf das notwendigste zu reduzieren. Das neu entwickelte Interface-System Sensus und eine Sprachsteuerung halfen, dieses Ziel zu verwirklichen. Hier hat man sich offensichtlich vom Automobilpionier Tesla inspirieren lassen.

Das Cockpit des "R-Design" huldigt klar der sportlichen Optik.
Das Cockpit des „R-Design“ huldigt klar der sportlichen Optik.
Stichwort "R-Design": dieses dürfte vor allem jüngere Käufergruppen ins Vivsier nehmen.
Stichwort „R-Design“: dieses dürfte vor allem jüngere Käufergruppen ins Vivsier nehmen.

Die Sitze sind anatomisch geformt und bieten eine große Beinfreiheit. Eine Vier-Zonen-Klimaanlage sorgt für ein angenehmes Raumklima. Die drei Sitze der zweiten Sitzreihe lassen sich in der 7-Sitzer-Version einzeln umklappen und verschieben.

Volvo wird seinem Ruf gerecht

Eine optional erhältliche Luftfederung erhöht den Komfort und senkt die Karosserie in Abhängigkeit von Gelände und Beladung. Bei vollständig umgelegten Sitzen fasst der XC90 1886 l Gepäck. Das Image von Volvo wurde über viele Jahre nicht nur durch ein hohes Ladevolumen, sondern durch robuste Fahrzeuge und überdurchschnittlichen Schutz der Insassen geprägt.

Auf den Schließen der Sicherheitsgurte prangt beim XC90 die Prägung „since 1959“ – damit verweist der Hersteller nicht ohne Stolz darauf, dass die ersten Fahrzeuge mit Drei-Punkt-Sicherheitsgurt aus dem Hause Volvo kamen. Moderne elektronische Sicherheits-Features wie eine adaptive Abstandsregelung und ein Kreuzungsbremsassistent sollen an diese Tradition anknüpfen. Das System strafft die Gurte, sobald es eine gefährliche Verkehrssituation erkennt. Sicherheit aus Tradition – kein schlechtes Verkaufsargument für den Schweden.

Fotos: Hersteller

Weitere Auto News zum Thema

Volvo kooperiert mit schwedischer Rockband Europe Anlässlich der Vorstellung des neuen Volvo S60 kooperiert die Volvo Car Corporation mit Schwedens erfolgreichster Rockband Europe. Der Titelsong „Last...
Volvo MR V70D5 EVO3 Umbau von MR Sweden Motorsport Immer mehr Kunden fragen, bis wann kann man denn noch Tunen, ohne danach einen baldigen Motorschaden zu riskieren? Da bei MR die Entwicklung immer noc...
Volvo S60: Das Experiment Die Formen des neuen Volvo S60 kommen an! Nicht nur seine Sicherheitstechnik überzeugt und wurde kürzlich mit dem Plus X Award ausgezeichnet, auch Vol...
Volvo S60 gewinnt Plus X Award Für seine Fußgänger-Erkennung mit automatischer Vollbremsung, die erstmals im neuen Volvo S60 eingesetzt wird, erhält dieser den Plus X Award in der K...
Volvo S60 Einstiegspreis beginnt bei 27.000 Euro Ebenso attraktiv wie das Fahrzeug selbst ist auch der Einstiegspreis für den neuen Volvo S60: Die neue Mittelklasse-Limousine der schwedischen Premium...

0 Kommentare Jetzt kommentieren! →


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.