Audi zahlt Sonderbonus und Erfolgsbeteiligung an Mitarbeiter

„Wir möchten uns bei unserer Mannschaft bedanken, nicht nur nach einem Rekordjahr wie 2008“, betont Dr. Werner Widuckel, Personalvorstand der AUDI AG, auf der heutigen Jahrespressekonferenz. „Deshalb werden wir zusätzlich zur Erfolgsbeteiligung in Höhe von durchschnittlich € 2.300 in diesem Jahr eine einmalige Sonderzahlung in Höhe von € 1.200 pro Mitarbeiter auszahlen. Mit diesem Sonderbonus honorieren wir die außergewöhnliche Leistung, die unsere Beschäftigten im Krisenjahr 2009 erbracht haben.“ Audi sei besser durch die weltweite Krise gekommen als viele Wettbewerber. „Dies haben wir auch der Leidenschaft und Kreativität unserer Mannschaft zu verdanken, die 2009 neun Produktionsanläufe gestemmt hat.“

Neben dieser zusätzlichen Anerkennung der Leistungen der Beschäftigen, die im Juni ausgezahlt wird, können sich die rund 43.000 Tarifmitarbeiter der AUDI AG an den deutschen Standorten in Ingolstadt und Neckarsulm auch in diesem Jahr auf die Zahlung einer Erfolgsbeteiligung freuen: Trotz weltweiter Finanz- und Wirtschaftskrise 2009 schüttet das Unternehmen zusätzlich zum Sonderbonus in diesem Jahr € 97 Mio. (2008: 230) an seine Beschäftigten aus. „Damit liegen wir nach einem außergewöhnlichen Jahr 2009 natürlich unter Vorjahr, aber auf dem Spitzenplatz in der Industrie“, sagt Dr. Werner Widuckel, Personalvorstand der AUDI AG. Und: „Einen attraktiven Arbeitgeber zeichnet aus, wer den Erfolg des Unternehmens zum Erfolg der Mitarbeiter macht – auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten. Gerade dann trägt der engagierte und unermüdliche Einsatz jedes einzelnen Mitarbeiters zum Erfolg des Unternehmens und damit zur Sicherung der Beschäftigung bei. Dafür bedanken wir uns.“

Audi hat heute auf der Jahrespressekonferenz das Ergebnis aus der operativen Geschäftstätigkeit 2009 verkündet: € 1.604 (2008: 2.772) Mio. Zehn Prozent des operativen Ergebnisses oberhalb einer Grenze von € 1,2 Mrd., also € 40,4 Mio. werden im Mai dieses Jahres allein für diese Erfolgskomponente an die Beschäftigten ausgeschüttet. Das bedeutet durchschnittlich pro Mitarbeiter € 930. Diese so genannte erweiterte Mitarbeitererfolgsbeteiligung (eMEB) wurde im April 2005 in der Vereinbarung „Zukunft Audi – Leistung, Erfolg, Beteiligung“ von Unternehmensleitung und Gesamtbetriebsrat festgeschrieben. Die eMEB ist eine freiwillige, übertarifliche und ergebnisabhängige Entgeltkomponente.

Peter Mosch, Gesamtbetriebsratsvorsitzender der AUDI AG, sagte: „Für den Betriebsrat war das eine klare Sache. Das Engagement, die Leistungsbereitschaft und vor allem die Flexibilität der Mannschaft im vergangenen Jahr haben sich gelohnt. Deshalb haben wir bei Audi der Wirtschaftskrise getrotzt und waren gegen den Trend erfolgreich. Auf Anregung des Betriebsrats entschloss sich der Audi Vorstand diesen besonderen Einsatz zusätzlich zu den Mitarbeitererfolgs­beteiligungen mit einem Sonderbonus in Höhe von € 1.200 pro Mitarbeiter zu belohnen. Das stärkt nachhaltig den Zusammenhalt bei Audi und erhöht die Bereitschaft der Belegschaft, auch die kommenden Herausforderungen zu meistern.“ Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigungssicherung seien für den Betriebsrat gleichrangige Unternehmensziele. Jetzt sei es besonders wichtig, mit neuen Modellen und einer motivierten Belegschaft gestärkt aus der Krise auf dem Automobilmarkt hervorzugehen.

Die erweiterte Mitarbeitererfolgsbeteiligung wird dieses Jahr zum fünften Mal zusätzlich zur bisherigen Mitarbeitererfolgsbeteiligung (MEB) ausgezahlt. Die MEB setzt sich aus einem Grundbetrag, einer nach Betriebszugehörigkeit gestaffelten Prämie sowie einer variablen Beteiligung am Unternehmenserfolg zusammen. Pro Mitarbeiter wird im Juli ein Betrag von durchschnittlich € 1.355 ausgezahlt.

Damit honoriert die AUDI AG die Leistungen der Mitarbeiter in diesem Jahr mit einem einmaligen Sonderbonus von €1.200 pro Mitarbeiter und den Erfolgsbeteiligungen im Mai (eMEB) und Juli (MEB) von durchschnittlich € 2.285 pro Mitarbeiter.

Trotz angespannter Wirtschaftslage hält Audi an den geplanten Investitionen fest, auch im Bereich Personal: Der Automobilhersteller bildet nach wie vor auf hohem Niveau aus und bietet eine Übernahmegarantie für alle Auslerner bei erfolgreichem Abschluss. Zum 100. Geburtstag der Marke im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen 100 zusätzliche Ausbildungsplätze ausgeschrieben.

Der Startschuss zur Ausbildung dieser jungen Leute fällt in diesem Jahr im September. „Damit tragen wir den Herausforderungen der Zukunft, neuen Technologien und der demografischen Entwicklung Rechnung“, sagte der Personalvorstand. Und weiter: „Audi hält an der Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter fest.“ Um für die Zukunft gerüstet zu sein, gelte es, die Kompetenzen der Mitarbeiter nachhaltig weiter zu entwickeln – vom Start der Ausbildung bis zum Renteneintritt.

Quelle & Bild: Audi

Weitere Auto News zum Thema

Startschuss für den „Telekom App-Award“... Die Deutsche Telekom startet mit dem „Telekom App-Award“ einen neuen Ideenwettbewerb: Der Konzern ruft alle kreativen Autofahrer und App-Entwickler au...
Audi Betriebsrat – Fritz Böhm wird 90 Jahre alt Sein Name ist mit dem Audi-Betriebsrat verbunden wie kein anderer: Fritz Böhm verkörpert 35 Jahre Betriebsratsarbeit in Ingolstadt. Heute wird er 90 J...
Daihatsu verbessert Kundenzufriedenheit Die Zufriedenheit der Daihatsu Händler in Deutschland ist in den vergangenen zwölf Monaten erheblich gestiegen. Dies ist das Ergebnis des Schwacke Mar...
Diese SUV kommen 2013 In einigen Tagen ist es soweit und das Jahr 2013 beginnt. Entgegen anders lautender Gerüchte steht die Welt immer noch und blickt mit Erwartungen in d...
Neuheiten von Alfa Romeo Die italienische Traditionsmarke Alfa Romeo hat schon weit bessere Zeiten als die jetzige erlebt. Klingende Namen legendärer Autos wie der Ur-Giuliett...

0 Kommentare Jetzt kommentieren! →


SEO-SPAM wird gelöscht! URLs nur auf Domain (www.domainname.de/12345)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.