100 Jahre Alfa Romeo – „Retro Classics“ Sonderschau in Stuttgart

100 Jahre Alfa Romeo und 10 Jahre Retro Classics in Stuttgart – das ergibt ein Fest der automobilen Sinne. Gefeiert wird es vom 12. bis 14. März. Und zwar mit einer Sonderschau historischer Alfa Romeo, wie es sie so zuvor noch nicht in Deutschland zu sehen gab. Mehr als 30 Alfa Romeo aus den letzten 100 Jahren, viele davon nahezu unbezahlbare Unikate, werden dabei in der baden-württembergischen Landeshauptstadt zu erleben sein. Alfa Romeo – offiziell am 24. Juni anno 1910 als Società Anonima Lombarda Fabrica Automobili (A.L.F.A.) gegründet – gilt als eine der Ursprungsmarken der Automobilindustrie. Die Sonderschau ist deshalb auch eine Zeitreise in die Geschichte der individuellen Mobilität.

Gleichzeitig lieferte sie Einblicke in ein Unternehmen, das seit jeher einen besonders engen Dialog mit seinen Kunden, den „Alfisti“, pflegt. Haico van der Luyt, Vorstand Alfa Romeo in Deutschland: „Die Stuttgarter Alfa Romeo Ausstellung zeigt nicht nur einen faszinierenden Querschnitt durch unsere atemberaubende Modellgeschichte; sie ist vielmehr ein Spiegelbild der einzigartigen Beziehung zwischen dem Unternehmen und den Alfa Romeo Fahrern. Denn die meisten der hier präsentierten Ausstellungsstücke stammen aus privater Sammlerhand – engagierte Automobilisten, die untrennbar ein Teil des Mythos Alfa Romeo sind. Mein Dank geht deshalb an jeden dieser Alfisti, die wesentlich zu dieser 100-Jahre-Retrospektive beigetragen haben.“

Kurator der Ausstellung ist der Alfa Romeo Spezialist Björn Schmidt. „Das Highlight der Sonderschau“, so Schmidt, „ist ein Typo B, auch bekannt als P3; ein Entwurf des Jahres 1932“. Aus dem Jahr 1939 stammt der Alfa Romeo 6C 2300 Castagna, ein Unikat und eines der zahlreichen Ausstellungsfahrzeuge, das der italienische Sammler Corrado Lopresto zur Ausstellung beisteuerte. Der in Stuttgart präsentierte 6C 2300 Castagna ist der einzige verbliebene Prototyp von ehemals 10. Ursprünglich sollte der 12-Zylinder-Sportwagen bei der Mille Miglia starten; doch dazu kam es aufgrund des 2. Weltkrieges nicht mehr.

Als weltweit erstes Auto mit Doppelscheinwerfern wird aus der Lopresto-Sammlung zudem ein Alfa Romeo 2500 SS mit einer von Pininfarina konzipierten Karosserie zu sehen sein. „Dieses Fahrzeug“, berichtet Corrado Lopresto, „wurde für Aga Khan entworfen und von mir in den USA aufgespürt. Ich habe es letztes Jahr fertig restauriert und konnte bereits etliche Preise damit gewinnen“.

Doch nicht nur die „Unerreichbaren“ sind es, die die Faszination der Marke Alfa Romeo ausmachen. Ebenso ist es die Tatsache, dass mit Modellen wie Alfa Romeo Giulia oder Giulietta die legendäre Sportlichkeit der Marke auch für ein größeres Publikum erschwinglich wurde. Der endgültige Durchbruch gelang Alfa Romeo dann auch mit Fahrzeugen wie der legendären Giulia, die von 1962 bis 1978 produziert wurde. „Alfa Romeo hat die sportliche Limousine erfunden“, erklärt Björn Schmidt. Als grandios gelten zudem die Karosserie-Derivate der Giulia-Baureihe, etwa der Spider oder das als „Bertone“ bekannte Coupé. Ein Prototyp dieses offenen Zweisitzers, einmal mehr ein Fahrzeug der Lopresto-Sammlung, wird ebenfalls in Stuttgart zu sehen sein. Parallel schlägt Alfa Romeo auf der Retro Classics den Bogen zur sportlichen Gegenwart: Die aktuellen Modelle Alfa Romeo 8C Spider (331 kW / 450 PS) und Alfa Romeo MiTo 1.4 TB 16V Quadrifoglio Verde (125 kW / 170 PS) stehen dabei in einer Reihe mit ihren legendären Ahnen.

Die 10. Retro Classics findet in der Neuen Messe Stuttgart (Flughafen) statt. Zeitraum: 12. Februar bis 14. März. Öffnungszeiten: 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr (Freitag) und 09.00 bis 18.00 Uhr (Samstag, Sonntag). Alfa Romeo präsentiert die Highlights seiner einzigartigen Historie in der Messehalle 4.

Die historischen Alfa Romeo Ausstellungsfahrzeuge im Überblick:

  • Alfa Romeo 1750 Alfetta Giugiaro
  • Alfa Romeo 1900 C SS Touring Coupé
  • Alfa Romeo 1900 Pininfarina
  • Alfa Romeo 2000 Touring Spider
  • Alfa Romeo 2000 Vignale
  • Alfa Romeo 2600 Bertone Coupé
  • Alfa Romeo 2600 Spider Ghia
  • Alfa Romeo 6C 2300 B ministeriale
  • Alfa Romeo 6C 2500 Castagna
  • Alfa Romeo 6C 2500 Pininfarina
  • Alfa Romeo 6C 2500 Stabilimenti Farina
  • Alfa Romeo 6C 2500 Super Sport „Villa d’ Este“
  • Alfa Romeo 8C 2300 Monza
  • Alfa Romeo „Bus“
  • Alfa Romeo Giulia GTC
  • Alfa Romeo Giulia Spider Bertone
  • Alfa Romeo Giulia Spider Veloce
  • Alfa Romeo Giulia SS
  • Alfa Romeo Giulia ti
  • Alfa Romeo 1.8 Turbo Giulietta
  • Alfa Romeo Giulietta Spider Bertone
  • Alfa Romeo GT Junior
  • Alfa Romeo GTA 1300 junior
  • Alfa Romeo GTA 1600 Corsa
  • Alfa Romeo GTV 6
  • Alfa Romeo GTV Spider
  • Alfa Romeo Montreal
  • Alfa Sud Sprint
  • Alfa Romeo Tipo 33/2 Daytona Coupé Long Tail
  • Alfa Romeo Tipo B
  • Alfa Romeo Z6 Zagato

Quelle & Bilder: Alfa Romeo

Weitere Auto News zum Thema

Essen Motor Show: Hofele-Design steht auf Cooper-R... Die Essen Motor Show steht vor der Tür. Dort hat der Tuning-Spezialist Hofele-Design einen festen Stand, dem sich auch seine beiden Showcars sicher se...
Toyota 2000 GT Treffen bei den Classic Days Auf dem eckigen Kurs in der Parklandschaft rund um die barocke Residenz Schloss Dyck am Niederrhein sorgen alljährlich im Sommer Preziosen der Rennspo...
Die geplanten Highlights der IAA 2011 in Frankfurt Vom 15. bis zum 25. September ist es wieder soweit: Die IAA in Frankfurt öffnet ihre Pforten. Und sie soll vor allem in einer Hinsicht zukunftsweisend...
Mercedes-Benz auf dem Genfer Automobil-Salon 2010 ... „Wir fahren nicht nur in der Formel 1 um den Sieg, sondern auch in der ‚Formel Grün’ – mit Premium-Automobilen, die Verantwortung für die Umwelt und d...
Neues von Volvo auf dem Genfer Autosalon 2013 Der Genfer Autosalon rückt mit jedem Tag näher und jeden Tag erfährt die interessierte Fangemeinde Neues von den geplanten Premieren, die auf dem berü...

0 Kommentare Jetzt kommentieren! →


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.